Navigation:
Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (Fünfter von links) hat sich in Steinhude über Tourismus informiert.

Bei einem Besuch in Steinhude hat sich Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok für ein auf Langfristigkeit angelegtes Tourismuskonzept ausgesprochen. Ziel müsse sein, den Langzeiturlaub zu stärken, um die Basis für die Ansiedlung eines Hotels zu legen. Dies ist schon lange Thema im Ort.

Jugendpfleger Thomas Rathmann lädt ein, das neue Jugendzentrum am 21. Oktober zu besuchen.

Die Samtgemeinde Hagenburg und Jugendpfleger Thomas Rathmann laden für Sonnabend, 21. Oktober, zur Eröffnung des Jugendzentrums an der Altenhäger Straße 3 ein.

Unser Veranstaltungstipp
Werner Momsen tritt im Stadttheater Wunstorf auf. Sein schwarzer Begleiter Detlef Wutschik bleibt meist unsichtbar.

Der Puppenspieler Detlef Wutschik gastiert mit seiner Figur Werner Momsen am 27. Oktober im Stadttheater Wunstorf. Im neuen Programm "Schaum vorm Mund" stellt sich Momsen die Frage: Worüber regt sich der Mensch eigentlich auf? Politik, Weltgeschehen oder der Alltag?

Die Smartbench vor der Stadtkirche wird gut genutzt. Nun wird sie gegen ein neues Modell ausgetauscht.

Die Wunstorfer Smartbench an der Stadtkirche ist nicht ganz dicht. Im Inneren der Bank hat sich Kondenswasser gesammelt. Die Feuchtigkeit drohte die Technik zu beschädigen. Die Bank, an der sich Mobiltelefone aufladen lassen, wird gegen ein neues Modell ausgetauscht.

Aus Stoff und Farben haben die Teilnehmer ein Mensch-ärgere-dich-nicht für Menschen gemacht.

Ein Mensch-ärgere-dich-nicht für menschliche Figuren und ein Brettspiel namens Schwarzes Loch: Diese Spiele und noch mehr kreative Dinge sind beim Projekt "Come Together - Spielebau für kulturelle Teilhabe" in dieser und in der vorigen Woche im Laden von Kurze Wege entstanden.

Briefwahl liegt im Trend, die Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben alle Hände voll zu tun: Marlene Kortylak, Wahlleiter Markus Saars, Denise Lange und Erster Stadtrat Carsten Piellusch.

Auch im Vorfeld der Landtagswahlen haben die Wunstorfer die Möglichkeit der Briefwahl kräftig genutzt. Bereits zur Bundestagswahl vor drei Wochen verzeichnete die Stadt steigende Zahlen. Am Donnerstagnachmittag lag die Beteiligung an der Briefwahl bei etwa 5000 Wählern.

Die Straßenbauarbeiten im Krokusweg und im Lilienweg sind fast abgeschlossen. Nur ein kleines Teilstück muss noch mit einer Asphaltdecke versehen werden.

Die Bauarbeiten im Krokusweg sowie an der Einmündung Lilienweg in die Schloß Ricklinger Straße sind fast abgeschlossen. Die Straßenbaufirma Gross muss nur noch die Restarbeiten fertigstellen. Das Teilstück Lilienweg wird in den nächsten Tagen noch mit einer Teerschicht versehen.

Der Räuber war der Polizei bereits bekannt.

Die Polizei Wunstorf hat am Mittwoch einen 40-jährigen Mann aus Großenheidorn wegen räuberischen Diebstahls festgenommen. Dieser ist den Beamten schon länger wegen unterschiedlicher Straftaten bekannt. Gegen ihn soll ein Haftbefehl erwirkt werden.

Stephan Rahn (rechts), häufig auch unterwegs mit Trompeter Stephan Stadtfeldt, ist zu Gast in der Kirche im Klinikum.

Wenn Pianist Stephan Rahn am Sonntag, 22. Oktober, auf Einladung des Kulturrings in der Klinkumskirche spielt, gehören Waldszenen und Wanderer-Fantasien zu seinem Programm. Der Musiker spielt Stücke von Robert Schumann, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Liszt und Franz Schubert. Beginn ist um 17 Uhr.

Die Discounterkette Aldi schließt Ende Oktober ihre Filiale an der Industriestraße. Der letzte Öffnungstag ist am Sonnabend, 28. Oktober.

Nun steht es fest: Die Aldi-Filiale an der Industriestraße öffnet das letzte Mal am Sonnabend, 28. Oktober, für ihre Kunden. Danach ist Schluss. Das Unternehmen gibt die Filiale auf. Die Verkaufsfläche erfüllt nicht mehr die Ansprüche des Unternehmens. Außerdem beklagt Aldi sinkende Umsätze.

Gerade in der dunklen Jahreszeit häufen sich wieder die Einbrüche. Die Polizei bittet, verdächtige Personen oder Autos sofort zu melden.

Ein Einbrecher ist am Dienstag zwischen 13 und 14.30 Uhr in ein Einfamilienhaus An der Kleinen Südheide eingedrungen. Nach Angaben der Polizei Wunstorf hat der bislang unbekannte Täter vermutlich Schmuck entwendet. Ein zweiter Täter stand vor dem Haus Schmiere.

Sevim Iman (links) behandelt das Gesicht von Thomas Huschka. Chefin Joanna Gramm  sorgt mit der Klangschale für Entspannung.

Sie ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern, 38 Jahre alt und hat einen Migrationshintergrund. Keine leichten Bedingungen, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Doch Sevim Iman hat es geschafft. Sie hat vorigen Monat eine Ausbildung zur Kosmetikerin begonnen.

1 2 3 4 5 6 7 ... 462
Anzeige

Wunstorf ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 14 Stadtteilen und 43.000 Einwohnern
  • ... bekannt für seine Lage am Steinhuder Meer
  • ... westlichster Zipfel des Calenberger Lands
  • ... Standort des größten fliegenden Verbands der Luftwaffe und einer großen psychiatrischen Klinik
  • ... mit der vielleicht schönsten historischen Altstadt in der Region ein lohnenswertes Ausflugsziel
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Wunstorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.