Navigation:
Bis zuletzt im Dienst der Feuerwehr: Regionsbrandmeister Bernd Keitel (von links) hat am Mittwoch zusammen mit Landesbranddirektor Jörg Schallhorn, RegioBus-Geschäftsführer Georg Martensen und Regionspräsident Hauke Jagau eine Werbeaktion für den Einsatz bei der freiwilligen Feuerwehr gestartet.

Bis zuletzt im Dienst der Feuerwehr: Regionsbrandmeister Bernd Keitel (von links) hat am Mittwoch zusammen mit Landesbranddirektor Jörg Schallhorn, RegioBus-Geschäftsführer Georg Martensen und Regionspräsident Hauke Jagau eine Werbeaktion für den Einsatz bei der freiwilligen Feuerwehr gestartet.© privat

|
Bredenbeck

Großer Zapfenstreich für Bernd Keitel

Regionsbrandmeister Bernd Keitel wird am Sonnabend, 30. November, mit allen Ehren aus dem Dienst verabschiedet. Höhepunkt der Feier ist die Abnahme des Großen Zapfenstreichs im Innenhof des Regionshauses in Hannover.

Wennigsen. Etwa 300 Teilnehmer erwartet die Region zu der Abschiedsfeier des Bredenbeckers Bernd Keitel in Hannover. Den musikalischen Teil des Zapfenstreichs bestreitet das Regionsorchester - eine Auswahl von rund 50 Musikern aus verschiedenen Musikzügen der freiwilligen Feuerwehren in der Region Hannover - sowie der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Goslar. „Eine Ehrenformation und diverse Fackelträger werden Herrn Keitel ebenfalls die Ehre geben“, kündigt Regionssprecher Klaus Abelmann an.

Bei dem Festakt wird Keitel zum Ehrenregionsbrandmeister ernannt sowie die Ehrennadel für besondere Verdienste um die Region Hannover erhalten. Der Festakt beginnt um 16 Uhr.

Mit Erreichen der Altersgrenze von 62 Jahren verlässt Keitel nach rund 20 Jahren in der Funktion des Kreis- und späteren Regionsbrandmeisters das Kommando. Nachfolger wird der Wennigser Karl-Heinz Mensing.

Seit November 2011 steht bereits der Nachfolger fest, der sich so gut auf die neue Aufgabe vor-bereiten kann - mit Keitel an seiner Seite. Auch beim Regionsfeuerwehrverband hatte der Bredenbecker den Vorsitz inne. Diesem Verband gehören die Berufsfeuerwehr in Hannover, zehn Werkfeuerwehren und 225 Ortsfeuerwehren mit 11 814 aktiven Mitgliedern an. Auch bei ihnen tritt Mensing die Nachfolge an. „Es ist sinnvoll, dass beide Funktionen - Regionsbrandmeister und Vorsitzender des Feuerwehrverbandes - in einer Hand sind“, sagt Keitel.

Der Stabwechsel setzt sich bis auf Landesebene fort: Bereits im Mai wurde Keitel als Vizepräsident für den Landesfeuerwehrbezirk Hannover verabschiedet und zum Ehrenmitglied des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) ernannt. Außerdem erhielt er die Silberne Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes. Mensing wurde als Beisitzer in den Vorstand des LFV gewählt.

Uwe Bullerdiek und Jörg Ommen folgen nach

Der Amtswechsel auf Regionsebene hat auch in Wennigsen Konsequenzen: Gemeindebrandmeister Karl-Heinz Mensing (51) wird Nachfolger von Regionsbrandmeister Bernd Keitel. Also braucht es auch in Wennigsen einen Nachfolger für Mensing, der ebenfalls schon lange feststeht. Sein bisheriger Stellvertreter Uwe Bullerdiek wird dieses Amt übernehmen. Für die Staffelübergabe in einer Feierstunde lädt die Gemeinde Wennigsen für Sonnabend, 9. November, in die Feuerwehrwache an der Sorsumer Straße ein. Beginn ist um 16 Uhr. Zu Bullerdieks Stellevertreter haben Gemeindekommando und Rat der Gemeinde Jörg Ommen gewählt. Beide treten ihren Dienst zum 1. Dezember an.


Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.