Navigation:
Rosemarie Griebel-Kruip (links) und Sabine Debus leiten den Deutschkurs.

Seit genau einem Jahr gibt es dieses Angebot - und weil es so gut klappt, wird es auch fortgesetzt. Im Familienzentrum der Gemeinde Wennigsen können Frauen mit Migrationshintergrund Deutsch lernen, gleichzeitig erhalten ihre Kinder eine Betreuung.

Nur ein Provisorium: Die derzeitige Metalltreppe am Anbau neben dem kommunalen Frauenzentrum und der Stadteilbücherei soll im Januar abgebaut und von einer Fluchtrutsche aus Edelstahl ersetzt werden.

Neue Betreuungseinrichtung mit Alleinstellungsmerkmal: In Empelde rückt die Eröffnung der Außenstelle des Grundschulhortes immer näher. Der Umbau der Räume an der Stillen Straße ist nahezu abgeschlossen. Nur eine sogenannte Fluchtrutsche wird noch installiert – die erste im gesamten Stadtgebiet.

Der neue Ortsrat in Argestorf (von links): Jörn Augsburg, Jutta Becker, die neue Ortsbürgermeisterin Sonja Schwarze, ihr Stellvertreter Julian Felsen und Sabrina Meier.

Der Ortsrat in Argestorf hat sich konstituiert. Ortsbürgermeisterin Gabriele Knoll hörte nach 20 Jahren auf. Für die SPD war bei der Wahl niemand angetreten. Dafür gründete sich eine neue, junge Gruppe, Wir für Argestorf, die nun die Ortsbürgermeisterin stellt: Ortsbrandmeister-Frau Sonja Schwarze (28).

Viele Wennigser Straßen sind sanierungsbedürftig. Die Gemeinde wird die Kosten daher auch auf die Bürger umlegen müssen - aber mit einem gerechteren Modell.

Ungerecht und unsozial: Der neue Wennigser Rat will ran an die Straßenausbausatzung. Setzt die Politik die alte Satzung mitunter sogar aus, bis ein neues Konstrukt gefunden ist?

Rektorin Tatjana Seidensticker bedankt sich bei dem langjährigen Fördervereinsvorsitzenden Frank Oberesch.

Bredenbecks Schüler und Lehrer sagen Danke: Engagiert hat sich Fördervereinsvorsitzender Frank Oberesch für die Grundschule eingesetzt. Rektorin Tatjana Seidensticker denkt an das große Konzert mit 600 Leuten in der Turnhalle und die vielen Kuchenstände, um unermüdlich Geld für die Schule zu sammeln.

So gut kann Integration klingen: Die Jungen und Mädchen sorgen mit ihrem Auftritt in der Klosterkirche für gute Laune im Publikum.

In der Klosterkirche Wennigsen haben rund 40 Kinder aus sechs unterschiedlichen Herkunftsländern mit einem klangvollen Auftritt einen schlagkräftigen Beweis geliefert: Die Sprache der Musik ist international. Mit Melodien und Rhythmen lassen sich äußerst taktvoll Brücken bauen.

Noch einmal mit Händen und Füßen: Das Publikum verfolgt im Theater zwischen den Dörfern die vorletzte Vorstellung des Stückes "Con Manos y Pies".

Das Theater zwischen den Dörfern aus Bredenbeck geht mit spannenden neuen Ideen in die nächste Saison. Nach einem erfolgreichen Jahr mit vielen ausverkauften Vorstellungen feilen die Theaterpädagogen nun an einem ehrgeizigen Projekt: In Bredenbeck soll eine Laienschauspielgruppe aufgebaut werden.

Bürgermeister Christoph Meineke verleiht Horst Schmiedchen (von links), Dörte Falkenberg und Elke Niehof-Holzapfel die silberne Ehrennadel der Gemeinde Wennigsen.

Die Evestorfer Elke Niehof-Holzapfel, Dörte Falkenberg und Horst Schmiedchen sind mit der silbernen Ehrennadel der Gemeinde ausgezeichnet worden. Sie haben sich viele Jahre im Vorstand der Chorgemeinschaft Fidelia engagiert.

Koordinationstraining: Die Mädchen aus den vierten Klassen der Grundschule Wennigsen machen in der Turnhalle bei der Aktion am Tag des Mädchenhandballs auch Fangübungen.

Prellen, werfen, fangen: Die Mädchen aus dem zweiten bis vierten Jahrgang der Grundschule Wennigsen haben in mehreren Gruppen nacheinander am Tag des Mädchenhandballs teilgenommen. Ziel der Aktion des Handball-Landesverbandes ist eine regelmäßige Nachwuchswerbung.

Wilhelm Subke (stehend) ist der neue Ratsvorsitzende in Wennigsen.

Der neue Rat der Gemeinde Wennigsen ist im Amt. In der ersten Ratssitzung am Donnerstagabend ist auch ein neuer Ratsvorsitzender gewählt worden. In Zukunft leitet Wilhelm Subke (64) von der SPD die Sitzungen. Sein Stellvertreter ist Rats-Neuling Oliver Wagner (44) von der CDU.

So war's beim ersten Workshop, und so ähnlich wird's auch beim zweiten sein: Kurt Klose (stehend) dirigiert die Kinder beim Trommeln und Singen.

Der Gemeindebeirat der Marien-Petri-Kirchengemeinde in Wennigsen hat vorletzte Woche mit seinem zweiten Musikworkshop für Flüchtlingskinder und Kinder aus Wennigsen begonnen. Denn Musik verbindet alle Kinder, egal, woher sie kommen.

Interessanter Abend in einer voll besetzten Aula: Die Siebtklässler der KGS in Wennigsen haben das Thema Regenwald in kreativen Vorträgen, Kunstwerken und Leckerbissen umgesetzt.

Mit allen Sinnen sind die Gäste des Wald-Abends in der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Wennigsen angesprochen worden. Das Thema Regenwald wurde von den 7. Klassen in kreativen Vorträgen, Kunstwerken und Leckerbissen umgesetzt, was zu einer erfolgreichen und interessanten Veranstaltung führte.

1 2 3 4 5 6 7 ... 147
Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.