Navigation:
Die geehrten Mitglieder mit dem Vorsitzenden Daniel Piesker (rechts).

Die Holtenser Sportvereinigung hat auch im vergangenen Jahr mehr Mitglieder verloren als neue dazu gewonnen. Sogar der Vorsitzende selbst ist von dem veralteten Sportangebot wenig angetan. Es fehle an Kursen für Yoga, Rückengymnastik und Entspannung.

Der Asphalt ist aufgerissen, die Löcher sind riesig. Die Lübecker Straße in Argestorf sieht schlimm aus. Nun kommt es darauf an, ob auch die Kanäle unter der Erde derart marode sind.

Die Ergebnisse der Kamerabefahrung der Kanäle in der Lübecker Straße werden am Montagabend in der Ortsratssitzung in Argestorf öffentlich vorgestellt. Ortsbürgermeisterin Sonja Schwarze sieht noch einige Arbeit auf den Ortsrat zukommen.

Tameha (9) und Luca (8) schauen sich den Verlauf der Kugel an.

Drei Tage lang haben rund 170 Kinder in der Aula der Grundschule Bredenbeck verschiedene Forscherstationen ausprobiert und sich über so manch physikalisches Gesetz gewundert. "Miniphänomenta" lautet der Name des Projekts, das Kindern die Naturwissenschaft näher bringen soll.

Die Stromtrasse Südlink soll nicht durch das Calenberger Land führen.

Die Stromtrasse Südlink soll nicht, wie erst geplant, durch das Calenberger Land verlaufen. Dazu hatten auch diverse Bürgerinitiativen beigetragen. Jan-Eric Bothe von der Bürgerinitiative Wennigsen bleibt kritisch, denn die Entscheidung stehe noch nicht fest.

Die Kinder sammeln eifrig Müll am Mühlbach.

Es sieht aus wie eine Flurreinigung - und hat auch eine entsprechende Tradition. Die Grundschule Wennigsen hat das Gelände am Mühlbach gesäubert, Müll und hinterlasse Gegenstände eingesammelt. "Das machen wir als Schule seit über zehn Jahren so", sagt Ulrike Burose.

An nur einem Vormittag haben Kinder und Jugendliche aus vier Schulen in Wennigsen an den Kastanien rund 100 Nistkästen für die heimische Tierwelt aufgehängt.

Buchstäblich über Nacht ist entlang der Hülsebrinkstraße nahe dem Waldkater eines der größten Wennigser Neubauprojekte der vergangenen Jahrzehnte abgeschlossen worden: An nur einem Vormittag haben Kinder und Jugendliche aus vier Schulen rund 100 Nistkästen für die heimische Tierwelt aufgehängt.

Martin Dankert begutachtet die Eisenstangen, an denen später eine neue Einschalung befestigt werden soll. Entlang des Badestegs ist bereits vor dem Gießen der ersten Betonschicht (siehe Bildergalerie) eine neue Holzverschalung angebracht worden.

Keine groben Kieselsteine mehr unter den Füßen, dafür klares Wasser ohne Schlammverwirbelungen: Darauf können sich in wenigen Wochen im Wasserpark die Badegäste nun auch im Nichtschwimmerbereich freuen. Im Kinderbecken werden seit wenigen Tagen für rund 55 000 Euro der Boden und die Ränder saniert.

Dieter Auras pflegt in der Heimatstube Informationen über jedes Exponat in die Software ein. Die Dauerausstellung des Ortsmuseums ist im Gebäude der Alten Schule an der Wennigser Straße (siehe Bildergalerie) untergebracht. In den Ausstellungsräumen ist zwischen den einzelnen Exponaten aber stellenweise kaum noch eine freie Stelle zu finden.

Wie schafft man in einem kleinen Museum zusätzlichen Platz wenn die Ausstellungsfläche längst aus allen Nähten platzt? Das fragen sich zurzeit auch die Betreuer der Heimatstube in Bredenbeck. Und als erste Maßnahme sind nun 490 Exponate als Datensätze in ein digitales Zwischenlager gewandert.

Karin Dormann (von links) zeichnet Karin Voigts und Ingrid Welz für 25-jährige Mitgliedschaft aus und gratuliert dem Vorstandsteam Gaby Reichelt Apicella, Sabine Jankowski und Christiane Bickmann zur einstimmigen Wiederwahl.

Nach nur 36 Minuten war am Montagabend die Jahresversammlung des DRK-Ortsvereins Bredenbeck zu ende. Einigkeit und Harmonie herrschte dabei nicht nur bei der Wiederwahl von Christiane Bickmann, Gaby Reichelt Apicella und Sabine Jankowski als gleichberechtigtes Vorstandsteam für zwei weitere Jahre.

Der Vorstand des Sozialverbandes ehrt  Edith Bödecker (ganz links), Waldemar Nicke (vorne) und Hannelore Wollermann (4. von rechts) für 25-jährige Mitgliedschaft.

Der Sozialverband Deutschland sorgt sich um das Fortbestehen seiner Ortsvereine. Es finden sich laut Brigitte Meier, der 2. Vorsitzenden des Kreisverbandes Hannover-Land, immer weniger Menschen, die Vorstandsarbeit leisten wollen. Daher wird über einen Zusammenschluss auf Stadtebene nachgedacht.

Karin Dohrmann (von links) bedankt sich bei Ute Theobald, Gudrun Irger, Annemarie Bödecker, Hildegund Neddermeier und Kurt Müller für ihre Treue und Verdienste.

Werbung in eigener Sache: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Degersen will im Dorf unbedingt neue Mitglieder dazu gewinnen. Wegen zunehmender Todesfälle unter den weitgehend älteren Mitgliedern sei der Bestand des DRK-Ortsvereins sehr stark zurück gegangen - zuletzt von 101 auf nun nur noch 91.

Marvin Mähler hilft Lara (9) beim Löten.

Die Frage, ob die KGS eine beliebte Schulform ist, beantwortete sich bereits auf dem Parkplatz. Für 16 Uhr hatte die Sophie-Scholl-Gesamtschule zum Tag der offenen Tür eingeladen. Wenige Minuten danach war der KGS-Parkplatz belegt, die Besucher mussten ihre Autos auf dem Grünstreifen abstellen.

1 2 3 4 5 6 ... 164
Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.