Navigation:
Auftakt zum Wurfspektakel: Andrea Nolte vom Team "Sechs aus Neunundvierzig" bringt unter den kritischen Blicken aller Mannschaften als erste Teilnehmerin die kleine Holzkugel ins Rollen. Dann bahnen sich die Teams nacheinander mit viel Proviant den Weg durch die Feldmark.

Geübte Werfer: Beim traditionellen Boßelturnier des SV Degersen hat die Mannschaft der Handballfreunde erfolgreich ihren Titel als Gesamtsieger verteidigt. Bei dem beliebten Wettbewerb machten auch jetzt wieder acht Teams und insgesamt fast 50 Teilnehmer mit.

Zeichen der Freundschaft: Bürgermeister Christoph Meineke nimmt beim Rathausempfang von den beiden Vorsitzenden des Partnerschaftschaftsvereins, Noelle Delahaye (Mitte) und Isabelle Jeschke-Franzius, zwei Fahnen der Normandie entgegen.

Ein Treffen im Zeichen der Freundschaft: Genau 20 Jahre nach dem Beginn der Städtepartnerschaft zwischen Wennigsen und der französischen Gemeinde Forges-les-Eaux haben 51 Gäste aus der Normandie bei einem viertägigen Besuch mit ihren deutschen Gastgebern die Fortsetzung der Kooperation bekräftigt.

Neuer Findling an traditionsreichem Standort: Ortsbrandmeister Matthias Schwarze (links) und Friedrich Noltemeyer von der Forstgenossenschaft enthüllen den schweren Stein mit der eingravierten Inschrift und taufen ihn dann feierlich.

Felsenfeste Neumarkierung: Die Ortsfeuerwehr Argestorf hat gemeinsam mit zahlreichen Ausflüglern vor dem Waldrastplatz "Feuerwehrs Ruh" feierlich einen rund 1730 Kilogramm schweren Findling mit eingravierter Ortskennzeichnung enthüllt.

Gartenbau- und Klassenlehrerin Katja Neubert (rechts) füttert im Schulgarten mit Fünftklässlern die bislang von den Füchsen noch verschonten Gänse und Enten sowie die Schafe der Waldorfschule. Dort reißen auf dem naturnahen Schulgelände (siehe Bildergalerie) seit Anfang des Jahres regelmäßig Füchse im Schulgarten Enten und Hühner.

Raubtiere in Sorsum auf Nahrungssuche: In der Waldorfschule sorgen sich Lehrer und Schüler um die verbliebenen Gänse und Enten aus dem Schulgarten. Seit Januar haben dort regelmäßig Füchse gewildert und schon 15 Geflügeltiere gerissen. Jagdpächter Georg Wöltje hält dies aber nicht für ungewöhnlich.

Hier ist was los! Etwa 2000 Menschen haben auf dem Gelände der Kornbrennerei Warnecke den Himmelfahrtstag verbracht. Die Bredenbecker Traditionseinrichtung hatte erneut zum Frühschoppen eingeladen. Seit 1992 gibt es diese Veranstaltung schon, es gab also auf dem Hof Warnecke ein Jubiläum zu feiern.

Taugen nicht als Fluchtweg: Die langen Flure haben Holzdecken. Der Brandschutz hat bei allen Überlegungen oberste Priorität.

Soll man die Bredenbecker Grundschule sanieren oder doch lieber einen Neubau hinstellen? Es gibt noch keine klare Richtung. Und auch wenn zumindest beim Brandschutz eigentlich sofort etwas unternommen werden müsste, ist allen eine ausgewogene Entscheidung lieber als ein Schnellschuss.

Essensausgabe in der Kooperativen Gesamtschule in Neustadt am Rübenberge: Wird die Mensa an der KGS in Wennigsen auch so aussehen?

Gründen Eltern der KGS einen Catering-Service, um die neue Mensa zu betreiben? Die Cafeteria durch die ehrenamtliche Elterninitiative läuft an der Wennigser Sophie-Scholl-Gesamtschule derart erfolgreich, dass die Gemeinde sie gerne einbinden würde.

Die Strecken sind mit Schildern gekennzeichnet, auch damit Wanderer nicht in Gefahr geraten.

Die Region hat ein Gutachten erstellt, welches ergab, dass die Mountainbikstrecken der Flora und Fauna in der Umgebung nicht schaden. Die Teststrecken dürfen daher langfristig bleiben und sind legale Routen für die Sportler.

Ein Architekt aus Barsinghausen will hinter dem Heimatmuseum - dort, wo jetzt das weiße Haus steht - einen großen Mehrfamilienkomplex bauen.

Ein Architekt aus Barsinghausen, der bereits mehrere Mehrfamilienhäuser in Wennigsen gebaut hat, will einen riesigen Neubau hinter dem Heimatmuseum hochziehen, womit Anwohner nicht glücklich sind. Sie befürchten, dass der Investor nicht genügend Parkplätze vorhält. Sorge bereitet auch die Bauphase.

Liveband mit Stimmungsgarantie: Die Musiker von „The Jetlags“ treten beim Himmelfahrts-Frühschoppen auf dem Hof der Kornbrennerei auf. Der Clown Fidolo will beim Nachwuchs für Stimmung sorgen.

Partystimmung und Familienprogramm: Auf dem Hof der Kornbrennerei Warnecke in Bredenbeck werden am Donnerstag, 25. Mai, wieder zahlreiche Besucher erwartet. Die Familie Warnecke lädt einmal mehr zu ihrer Traditionsveranstaltung ein: dem beliebten Frühschoppen mit Livemusik und Kinderspaß.

Für Integrationsprojekte: Beim Benefizkonzert in der Pinkenburg lassen sich die wenigen Besucher am Rande des Live-Auftritts der Band "Nachbarn musizieren" (siehe Bildergalerie) nicht die Stimmung verderben und spenden großzügig für die Flüchtlingsinitiative Welcome.

Schlechter Auftakt, gutes Ende: Das zweite Benefizkonzert zugunsten von Integrationsprojekten der Flüchtlingsinitiative Welcome hat zwar nur rund 40 Besucher in die Pinkenburg gelockt. Trotzdem kann sich das Spendenergebnis mit einer Summe von rund 350 Euro sehen lassen.

Die Schaffer Torsten Domeier (links) und Detlev Dannenberg bedanken sich bei Äbtissin Gabriele-Verena Siemers für die Spende.

So langsam rückt es näher das Historische Freischießen, das größte gesellschaftliche Ereignis in Wennigsen, das alle drei Jahre gefeiert wird. Die Schaffer sind aktuell damit beschäftigt, Geld in Form von Spenden zur Finanzierung des Festes einzutreiben.

1 2 3 4 ... 174
Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.