Navigation:
Ein Architekt aus Barsinghausen will hinter dem Heimatmuseum - dort, wo jetzt das weiße Haus steht - einen großen Mehrfamilienkomplex bauen.
Wennigsen Wird Neubau hinterm Heimatmuseum zu wuchtig?

Ein Architekt aus Barsinghausen, der bereits mehrere Mehrfamilienhäuser in Wennigsen gebaut hat, will einen riesigen Neubau hinter dem Heimatmuseum hochziehen, womit Anwohner nicht glücklich sind. Sie befürchten, dass der Investor nicht genügend Parkplätze vorhält. Sorge bereitet auch die Bauphase. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Liveband mit Stimmungsgarantie: Die Musiker von „The Jetlags“ treten beim Himmelfahrts-Frühschoppen auf dem Hof der Kornbrennerei auf. Der Clown Fidolo will beim Nachwuchs für Stimmung sorgen.
Bredenbeck Frühschoppen mit The Jetlags

Partystimmung und Familienprogramm: Auf dem Hof der Kornbrennerei Warnecke in Bredenbeck werden am Donnerstag, 25. Mai, wieder zahlreiche Besucher erwartet. Die Familie Warnecke lädt einmal mehr zu ihrer Traditionsveranstaltung ein: dem beliebten Frühschoppen mit Livemusik und Kinderspaß. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Für Integrationsprojekte: Beim Benefizkonzert in der Pinkenburg lassen sich die wenigen Besucher am Rande des Live-Auftritts der Band "Nachbarn musizieren" (siehe Bildergalerie) nicht die Stimmung verderben und spenden großzügig für die Flüchtlingsinitiative Welcome.
Wennigsen Benefizaktion lockt kaum Besucher an

Schlechter Auftakt, gutes Ende: Das zweite Benefizkonzert zugunsten von Integrationsprojekten der Flüchtlingsinitiative Welcome hat zwar nur rund 40 Besucher in die Pinkenburg gelockt. Trotzdem kann sich das Spendenergebnis mit einer Summe von rund 350 Euro sehen lassen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Schaffer Torsten Domeier (links) und Detlev Dannenberg bedanken sich bei Äbtissin Gabriele-Verena Siemers für die Spende.
Wennigsen Schaffer schaffen 20 Spender pro Tag

So langsam rückt es näher das Historische Freischießen, das größte gesellschaftliche Ereignis in Wennigsen, das alle drei Jahre gefeiert wird. Die Schaffer sind aktuell damit beschäftigt, Geld in Form von Spenden zur Finanzierung des Festes einzutreiben. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Belebte Neuauflage: Beim Gutsfest der CDU Bredenbeck herrscht nach einem Jahr Pause wieder reger Andrang. Marc Jakobi (siehe Bildergalerie, links) und Günther Imbke servieren den Besuchern gegrillte Lammkeule. Für Kinder wird kostenloses Stockbrotbacken angeboten.
Bredenbeck Verändertes Festkonzept kommt gut an

Gelungener Neubeginn: In Bredenbeck haben rund 300 Gäste nach einem Jahr Pause eine stimmungsvolle Rückkehr des traditionellen Gutsfestes erlebt. Nach jahrelangen Besucherrückgängen sorgte jetzt ein verändertes Konzept für eine erfolgreiche Neuauflage der Dorffeier auf dem Rittergut. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Aus der Nachbarschaft
Andreas Rogge stöbert in den antiken Gegenständen.
Ronnenberg Stöbern in Dingen, die es nicht mehr gibt

Die Konkurrenz war groß: Im Fernsehen kämpften die Fußballer von Hannover 96 um den Bundesligaaufstieg. Trotz bestem Wetter konnte Lothar von der Heide deshalb die Besucher des Flohmarktes mit Handschlag begrüßen. Den Umständen entsprechend war der Vorsitzende des Museumsvereins trotzdem zufrieden. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Das Rathaus in Empelde
Ronnenberg Poltiker nennen Freibad-Finanzierung "fragwürdig"

In ungewöhnlich scharfer Form haben Mitglieder der beiden großen Gruppen im Stadtrat am Montag im Finanzausschuss Kritik am Vorgehen der Verwaltung bei der Finazierung der Freibadsanierung geübt. Bürgermeisterin Stephanie Harms und Kämmerer Frank Schulz sahen sich in Erklärungsnot. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Andreas Rimkus und Gudrun Kreier an der Edelstahl-Plastik „Kulturfeuer“, die mit mehreren Exemplaren in der Region zu sehen ist.
Springe Die Stadt und der Schmied

Gästeführerin Gudrun Kreier wartet am Rathaus auf die Teilnehmer. Thema des Rundgangs durch Springe sind die Arbeiten des Springer Schmiedekünstlers Andreas Rimkus. Direkt am Rathaus sind bereits zwei seiner Werke zu bestaunen. Los geht’s. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Nicht nur eine Unterkunft, wie diese am Büntweg, ist wichtig für die Flüchtlinge. Die Menschen sollen auch am Leben im Ort teilnehmen.
Gehrden Neues Konzept soll bei Integration helfen

Die Stabsstelle für Flüchtlingshilfe der Stadt Gehrden hat ein Integrationskonzept erarbeitet. Im Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport wird das Papier nun vorgestellt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Zeltabbau auf dem MoWi-Ausstellungsgelände am Bussenweg.
Barsinghausen Erfolgreiche MoWi wird fortgesetzt

Das Zelt der Ausstellung für Mobilität und Wirtschaft
ist abgebaut. Organisator Walter Krull, die Arbeitsgruppen des Stadtmarketingvereins Unser Barsinghausen und der Vorstand werden in den nächsten Wochen mit den Ausstellern über Verbesserungen sprechen. Klar ist schon jetzt, es wird eine Fortsetzung der MoWi geben. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Wennigsen ist ...

  • ... eine Gemeinde im Calenberger Land mit acht Ortsteilen und 14.000 Einwohnern.
  • ... direkt am und im Deister gelegen. Ausflugstipps? Hier klicken.
  • ... in die deutsche Geschichte eingegangen, weil dort 1945 die SPD wiedergegründet wurde.
  • ... Heimatort von Adolph Freiherr Knigge.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Wennigsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.