Navigation:
In Bissendorf ziehen Konstanze Beckedorf (von links), Carsten Niemann, Thomas Heitmann, Dirk Rapke, Uwe Behrens und Christa Bogenschütz eine vorläufige Bilanz zum DSL-Netzausbau mit dem Unternehmen htp in der Wedemark.

In Bissendorf ziehen Konstanze Beckedorf (von links), Carsten Niemann, Thomas Heitmann, Dirk Rapke, Uwe Behrens und Christa Bogenschütz eine vorläufige Bilanz zum DSL-Netzausbau mit dem Unternehmen htp in der Wedemark.© Friedrich Bernstorf

|
Bissendorf

DSL wird Erfolgsgeschichte

Der Telefon- und Internetanbieter htp aus Hannover hat den Ausbau des Breitbandnetzes in der Wedemark weitgehend abgeschlossen. 2,6 Millionen Euro hat das Unternehmen investiert.

Wedemark. Die Gemeinde verfügt damit jetzt über eine nahezu flächendeckende Breitbandinfrastruktur. „Dieser DSL-Ausbau ist eine Erfolgsgeschichte, die nur möglich war, weil sich unsere Gemeinde und htp gemeinsam engagiert haben“, sagte Wedemarks Wirtschaftsförderer Carsten Niemann jetzt in Bissendorf, wo ebenfalls der Netzausbau abgeschlossen worden ist. „Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass das Projekt zu einem solchen Erfolg wird“, sagte Niemann. Die Voraussetzungen hätten die Gemeinde und der Energieversorger Eon Avacon geliefert. Sie hatten ein Leitungskataster für das Gemeindegebiet erstellt und waren dabei auf mehrere Glasfaserleitungen gestoßen, die quer durch die Gemeinde führen, bis dahin aber nur als Steuerungsleitungen für die überregionale Wasser- und Gasversorgung verwendet wurden. Diese Leitungen mietete htp an und ergänzte das Netz seit März 2011 um 35 Kilometer Glasfaserkabel, die innerhalb der Gemeinde neu verlegt wurden. Dadurch konnten alle Ortsteile an das leistungsfähige Datenleitungsnetz angebunden werden. „Das alles hat kein Steuergeld gekostet“, betonte Niemann.

„Die Nachfrage in der Wedemark ist so hoch, dass es Sinn macht, auch da noch zu investieren, wo die Grundversorgung bereits vorhanden ist“, sagte htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. Sein Unternehmen will daher in der Wedemark weiter aktiv bleiben. Im Neubaugebiet auf dem ehemaligen Sportgelände in Mellendorf hat das Unternehmen die Erschließungsarbeiten genutzt und Glasfaseranschlüsse bis in jedes Haus verlegt. Unter Kostenbeteiligung der Anwohner soll auch der Siedlungsbereich Negenborn/An der Düpe und Brelingen/Im Walde mit mehreren Gewerbebetrieben mit einem Glasfaserkabel erschlossen werden, das von Negenborn-Hühnerberg aus in diesen Bereich verlegt werden soll.


Anzeige

Die Wedemark ist ...

  • ... eine Gemeinde im Norden der Region mit 16 Ortsteilen und 29.000 Einwohnern.
  • ... für Ortsunkundige verwirrend, weil es keine Ortschaft namens Wedemark gibt. Verwaltungssitz ist Mellendorf.
  • ... eine der reichsten Gemeinden Niedersachsens, wenn man das Pro-Kopf-Einkommen der Bürger betrachtet.
  • ... Gründungsort des ESC Wedemark, der 2010 als Hannover Scorpions deutscher Eishockeymeister wurde.
  • ... Sitz des Audiotechnik-Herstellers Sennheiser.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in der Wedemark der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.