Navigation:
Die Fuhsestraße soll umgestaltet werden.

Der Ausbau der Fuhsestraße steht ganz oben auf der Prioritätenliste des Dollberger Ortsrats. „Unser Ziel ist es, dass die Straße auf beiden Seiten einen Bürgersteig bekommt“, sagt Ortsbürgermeisterin Tove Knebusch bei einem Spaziergang durch Dollbergen

Die Geehrten und Beförderten (von links): Friedrich Amme, Birger Brockmann, Christoph Schlemm, Friedhelm Brenneke, Sebastian Peters, Reinhard Meyer, Frank Borchers und Hans-Heinrich Evers.

Deutliche Worte zur Ausstattung der Ortsfeuerwehr Eltze hat Ortsbrandmeister Ralf Boeck am Sonnabend in der Jahresversammlung gefunden: Er appellierte an Rat und Verwaltung, frühzeitig über den An-, Um- oder Neubau des Gerätehauses und neue Fahrzeuge nachzudenken.

Der Flugplatz der Modellfluggruppe Uetze ist für internationale Wettbewerbe geeignet.

Die Modellfluggruppe (MFG) Uetze ist auf der Suche nach einem neuen Vereinsgelände. Der Vorstand befürchtet, dass die Verwaltung der Region Hannover in unmittelbarer Nähe des jetzigen Modellflugplatzes neue Windräder genehmigen wird. Das würde dort den Modellflug unmöglich machen.

Rehe äsen auf einem Acker zwischen Dollbergen und Schwüblingsen.

Während Igel und Siebenschläfer den Winter verschlafen, müssen andere Wildtiere schauen, wie sie durch die frostige Jahreszeit kommen. Die Kälte macht Rehen, Hasen, Wildschweinen, Eulen, Bussarden, Sing- und Wasservögeln, Füchsen und anderen Räubern kaum etwas aus – wenn sie genug Futter finden.

In den Graben, der jetzt mit Vlies ausgekleidet und mit Schotter gefüllt ist, wird Regenwasser von den Dachflächen geleitet.

Den Graben hinter dem Betriebsgelände der Firma Remondis, in dem vor Weihnachten mit Kohlenwasserstoffen belastetes Wasser gestanden hatte, gibt es nicht mehr. Remondis hat ihn ausgekoffert und ihn in einer Art Rigole zur Versicherung von Regenwasser umgewandelt.

Die Vorstandsmitglieder der Badgenossenschaft, Michael Kropp (links) und Diethart Smolenga (rechts), sowie Andreas Fitz, Geschäftsführer der Gemeindebetriebe, zeigen einen Plan vom Freibadgelände, für das ein Erbbaurechtsvertrag abgeschlossen wurde.

Die Uetzer Freibadgenossenschaft ist beim Umbau des Schwimmbads in ein Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung einen großen Schritt weiter. Um das Vorhaben umsetzen zu können, hat sie mit den Gemeindebetrieben Uetze, der Eigentümerin des Bads, einen Erbbaurechtsvertrag abgeschlossen.

Zu den Neubauten im Baugebiet am Mühlenbergsee führen derzeit noch provisorische Straße. Sie werden voraussichtlich noch in diesem Jahr ausgebaut.

Wer im Baugebiet am Mühlenbergsee in Obershagen bauen will, muss sich beim Grundstückskauf sputen. Nur noch zwei Bauplätze sind nach Auskunft des Mitarbeiters der Firma M&M Immobilien, Hans Meyer, frei. Das Unternehmen vermarktet das Baugebiet mit 55 Grundstücken seit dem Herbst 2014.

Der Gemeindesaal (hinten) soll abgerissen werden, um Platz für das neue Gemeindezentrum zu schaffen.

Die Pläne des Kirchenvorstands der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Uetze/Katensen, in Uetze ein neues Gemeindezentrum zu bauen, nehmen Gestalt an. Baubeginn soll im nächsten Jahr sein.

Für Thomas Sörgel ist der Stein, der an die 750-Jahr-Feier erinnert, ein Identifikationspunkt im Dorf.

"Es gibt zwei neuralgische Punkte im Dorf", sagt Katensens Ortsbürgermeister Thomas Sörgel. Einer liegt fast vor seiner Haustür. Die Dorfstraße sei vor der früheren Bäckerei zu einer Rennstraße geworden, klagt Sörgel. Das sei auch anderen Anwohnern aufgefallen.

Nach dem Gottesdienst unterhalten sich Fritz Krüger (von links), Gertrud Baas und Renate Brandes in der Michaelis-Kirche an einem der aufgestellten Stehtische.

Ausgesprochen übersichtlich ist die Zahl der Besucher beim Neujahrsempfang der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Uetze/Katensen am Sonntagabend gewesen. Nur 25 Besucher folgten der Einladung in die Katenser Michaelis-Kirche.

Ein Minikreisel ist an der Einmündung Markt-/Kaiserstraße geplant.

Nach jahrelanger Diskussion rückt die Aufhebung des Zweirichtungsradwegs in Uetze auf der Ostseite der Marktstraße näher. In den Sommerferien will die Gemeindeverwaltung die Fahrbahn sanieren. Die Straße soll mit dem Ziel umgestaltet werden, den Radverkehr sicherer zu machen.

Ilonka Jankowski entsorgt leere Glasflaschen - aus ihrer Sicht befinden sich die entsprechenden Container zu weit außerhalb des Ortes.

Zu weit vom Ort entfernt befinden sich derzeit die drei Container für Altglas - darin stimmen Politiker und Einwohner in Dollbergen überein. Auch der Abfallentsorger (Aha) geht davon aus, dass der jetzige Standort an der Bahnhofstraße wegen der Lage nur befristet besteht. Eine Alternative indes fehlt.

1 2 3 4 5 6 7 ... 151
Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.