Navigation:
Bodo Regener hält das Plakat in den Händen, mit dem die Turnabteilung des TSV Friesen Hänigsen für das Schauturnen wirbt.

Beim "Turnen in den Frühling" am 8. April werden sich die Turn- und Gymnastikgruppen des TSV Friesen Hänigsen vorstellen. Für die Vorbereitung des Schauturnens laufen die Fäden beim 76 Jahre alten Bodo Regener zusammen. "Ich mache die ganze Koordination", sagt der Leiter der Friesen-Turnabteilung.

Kräne hieven die angelieferten Teile der Windräder von den Transportern.

Der von der Edemisser Firma Windstrom geplante Windpark Uetze Nord nimmt langsam Gestalt an. Derzeit werden die Anlagenteile der 175 Meter hohen Windräder mit Schwertransportern angeliefert.

Die Verkehrshelfer Peter Behrens und Kristina Kahle sichern den Überweg an der Einmündung Alte Bahnhofstraße/Am Kindergarten.

Verkehrshelfer sorgen während der Woche in Hänigsen von 7.45 bis 8.15 Uhr dafür, dass Grundschüler sicher den Einmündungsbereich Alte Bahnhofstraße/Am Kindergarten überqueren. Das Team um die Mutter Janine Gundelbacher sucht Verstärkung.

Die Schüler stehen Schlange, um ein Autogramm der Handballspieler Steffen Schröter (links) und Lars Hoffmann zu bekommen.

Das war ganz nach dem Geschmack der sportbegeisterten Dollberger Grundschüler: Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf waren am Mittwoch in der Löwenzahnschule zu Gast.

Holger Vieth streicht einen Flügel der Hänigser Bockwindmühle mit einem Holzschutzmittel.

Eine Mühlenbaufirma aus Winsen (Luhe) hat in den vergangenen Tagen die Hänigser Bockwindmühle kosmetisch auf Vordermann gebracht. Das Baudenkmal aus dem Jahr 1704 ist ein Wahrzeichen des Ortes.

Etwa 500 Menschen müssen am Sonntag ihre Häuser in Dollbergen verlassen.

In Dollbergen steht die nächste Bombenräumung bevor. Daher werden am Sonntag, 12. März, wieder mehrere Straßenzüge evakuiert.

Die Stromautobahn Südlink führt durch Uetze - das beunruhigt die Landwirte.

Tennet favorisiert für die Stromautobahn Südlink die Osttrasse, welche die Gemeinde Uetze durchschneidet. „Diese Entscheidung kommt für uns nicht ganz überraschend“, sagt Bürgermeister Werner Backeberg mit Blick auf die Raumwiderstände, die sich aus den beiden Varianten hätten ablesen lassen.

Klaus Finger wünscht sich, dass möglichst bald eine Entscheidung fällt, wie künftig die frühere Stötzner-Schule genutzt werden soll.

Der Leerstand der früheren Stötzner-Schule bereitet dem Uetzer Ortsbürgermeister Klaus Finger Sorgen. Das historische Gebäude verfalle nach und nach, wenn es lange Zeit leer stehe, befürchtet er. "Für die Nachnutzung muss man schnell eine Lösung finden", fordert der 57-Jährige beim Ortsspaziergang.

Tiefe Schlaglöcher haben sich in diesem Winter auf der Fahrbahn der Marktstraße gebildet.

Über die Schlaglöcher auf der Fahrbahn der Marktstraße in Uetze ärgert sich der frühere Gemeindedirektor Hans Steding gewaltig. In seinen Augen stellen sie eine große Unfallgefahr dar - besonders für Zweiradfahrer. "Ich wäre da beinahe mit meinem Mofa abgeschmiert", berichtet er.

Der Vorsitzende des Heimatvereins, Horst Wildhagen, zeigt das Foto der Pöhl-Ackerbaumaschine, die wahrscheinlich der erste Trecker in Eltze war.

Ohne Traktoren ist die moderne Landwirtschaft unvorstellbar. In den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts waren hingegen Schlepper noch eine Rarität in Deutschland. Deshalb ist es für Fachleute eine kleine Sensation, dass es schon damals in Eltze einen Trecker gab.

Saisonarbeitskräfte pflanzen auf Bernd Gellermanns Acker Frühkartoffeln der Sorte Annabelle.

Die Landwirte im Raum Uetze haben derzeit alle Hände voll zu tun.Die Frühjahrsfeldbestellung hat begonnen. Auf leichten Sandböden pflanzen Bernd Gellermann aus Dedenhausen und seine Berufskollegen die ersten Frühkartoffeln.

Sascha Meyer (von links) und sein Stellvertreter Jörn Kowalski (rechts) ehren Heinrich Kobbe und Johannes Hennies, Mohamed Wolf und Nils Poelmeyer.

Von einem vergleichsweise ruhigen Jahr spricht Schwüblingsens Ortsbrandmeister Sascha Meyer, der am Sonnabend während der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr eine Bilanz der vergangenen zwölf Monate zog.

1 2 3 4 5 6 7 ... 157
Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.