Navigation:
Darlene (links) und Mailin drucken wie in früheren Zeiten ihre Namen auf Papier.

Eine Reise in die Vergangenheit – die stand gestern auf dem Stundenplan der Grundschule am Storchennest: Die Jungen und Mädchen verlebten einen Schultag wie zu Zeiten von Martin Luther und reisten dafür gedanklich 500 Jahre zurück.

Spanische und deutsche Siebtklässler lassen es sich beim Grillen im Schulgarten des Uetzer Gymnasiums Unter den Eichen schmecken.

"Mich haben die Autostadt in Wolfsburg und die alten Häuser und das Schloss in Celle beeindruckt", sagt der elf Jahre alte Spanier Marti. Er und 26 weitere Siebtklässler aus der katalonischen Stadt LLeida sind derzeit zu Gast am Uetzer Gymnasium Unter den Eichen.

Die Honey Bees führen einen Wettkampftanz auf der Bühne auf.

Den Schulen und den Kulturschaffenden aus der Gemeinde steht die Agora des Schulzentrums endlich wieder zur Verfügung. Die Gemeinde hat sie am Mittwochabend nach der Sanierung eröffnet. Viel Lob gab es für die gute Akustik des neu gestalteten Veranstaltungsraums.

Krestjanin Morris hält einen der Hokkaidokürbisse in der Hand.

Alle Hände voll zu tun haben in diesen Tagen Betriebsleiter Krestjanin Morris, Seniorchef Werner Hübner und Erntehelfer des landwirtschaftlichen Naturland-Betriebs Hübner aus Obershagen. Auf einem drei Hektar großen Acker bei Dachtmissen ernten sie Hokkaidokürbisse. Und zwar in Handarbeit.

Das Uetzer Feuerwehrhaus genügt nicht mehr den heutigen Anforderungen. Weil in der Fahrzeughalle nicht ausreichend Platz ist, stehen Autos vor der Tür.

Nachdem der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Uetze den Entwurf für den Umbau des Dollberger Schulgebäudes abgesegnet hat, treibt der kommunale Eigenbetrieb Gebäudeservice die Planungen für das nächste Millionenprojekt der Kommune voran: den Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Uetze.

Kinder proben in der Michaeliskirche ein Krippenspiel.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Uetze/Katensen feiert am Sonnabend, 30. September, ein Jubiläum. Die Katenser Michaeliskirche ist vor 50 Jahren geweiht worden.

Klaus Finger (links) und Energieberater Martin Denz schauen sich die Dächer von Fingers Gebäude an.

Uetzes Ortsbürgermeister Klaus Finger ist mit gutem Beispiel vorangegangen. Er hat sich im Rahmen der Aktion Solar-Check der Klimaschutzagentur Region Hannover und der Gemeinde Uetze kostenlos über die Nutzung der Solarenergie beraten lassen. Ob er die Vorschläge umsetzt, ist jedoch noch offen.

Die Lagerhäuser der früheren Heeresmunitionsanstalt auf dem Gelände des Waldlagers sind drei Stockwerke hoch.

Die Vergangenheit holt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ein. Die Firma Lorenz Bahlsen Snack World verklagt den Bund vor dem Bonner Landgericht wegen des verseuchten Waldlagers bei Hänigsen auf Schadensersatz. Im Boden des Geländes ist das Gift Arsen.

Wilfried Weichbrodt, stellvertretender Vorsitzender des Eltzer Heimatvereins, zeigt den Ordner mit der Schulchronik, die der frühere Dorfschullehrer Georg Köstermann geschrieben hat.

Das Elend, das nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland geherrscht hat, können sich jüngere Generationen heute kaum noch vorstellen. Die damalige Notlage in Eltze schildert der frühere Lehrer Georg Köstermann eindrucksvoll in der Schulchronik, die im Archiv des Eltzer Heimatmuseums steht.

Der Gemeindesaal soll abgerissen werden.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Uetze will bauen. Im Pfarrgarten soll ein neues Gemeindezentrum entstehen, das Küsterhaus sich zur Kindertagesstätte wandeln. Über beide Vorhaben informiert der Kirchenvorstand in einer Gemeindeversammlung am Sonntag, 24. September.

Die Hänigser Vereine lockten mit ihrem Pappaulfest bei strahlendem Sonnenschein am Sonntag wieder Hunderte Besucher an.

Besser hätte es für die Organisatoren vom Pappaul-Beirat nicht laufen können. Die Sonne lachte den Hänigser Vereinen bei deren Fest auf dem Platz vor dem Haus am Pappaul am Sonntag derart freigiebig zu, als hätte sie einen eigenen Stand gebucht. Die Besucher strömten denn auch in Scharen herbei.

Astrid Heldmaier, Ralf Hauer, Reiner Köhler und Edda Messer bilden die Band Northbound.

Die Kulturinitiative K4 beweist einmal mehr, wie breit angelegt ihr Veranstaltungsspektrum ist. Für ein Konzert in den Hänigser Stuben am Freitag, 22. September, hat K4 jetzt die Folkbank Northbound verpflichtet. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr

1 2 3 4 ... 188
Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.