Navigation:
Für Thomas Sörgel ist der Stein, der an die 750-Jahr-Feier erinnert, ein Identifikationspunkt im Dorf.

"Es gibt zwei neuralgische Punkte im Dorf", sagt Katensens Ortsbürgermeister Thomas Sörgel. Einer liegt fast vor seiner Haustür. Die Dorfstraße sei vor der früheren Bäckerei zu einer Rennstraße geworden, klagt Sörgel. Das sei auch anderen Anwohnern aufgefallen.

Nach dem Gottesdienst unterhalten sich Fritz Krüger (von links), Gertrud Baas und Renate Brandes in der Michaelis-Kirche an einem der aufgestellten Stehtische.

Ausgesprochen übersichtlich ist die Zahl der Besucher beim Neujahrsempfang der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Uetze/Katensen am Sonntagabend gewesen. Nur 25 Besucher folgten der Einladung in die Katenser Michaelis-Kirche.

Ein Minikreisel ist an der Einmündung Markt-/Kaiserstraße geplant.

Nach jahrelanger Diskussion rückt die Aufhebung des Zweirichtungsradwegs in Uetze auf der Ostseite der Marktstraße näher. In den Sommerferien will die Gemeindeverwaltung die Fahrbahn sanieren. Die Straße soll mit dem Ziel umgestaltet werden, den Radverkehr sicherer zu machen.

Ilonka Jankowski entsorgt leere Glasflaschen - aus ihrer Sicht befinden sich die entsprechenden Container zu weit außerhalb des Ortes.

Zu weit vom Ort entfernt befinden sich derzeit die drei Container für Altglas - darin stimmen Politiker und Einwohner in Dollbergen überein. Auch der Abfallentsorger (Aha) geht davon aus, dass der jetzige Standort an der Bahnhofstraße wegen der Lage nur befristet besteht. Eine Alternative indes fehlt.

Die Glory Drummers aus Burgdorf unterhalten die Ballbesucher nach dem Essen mit afrikanischen Rhythmen.

Nicht nur Tanzmusik ist beim Hänigser Feuerwehrball erklungen. Bevor das Kommando der Ortsfeuerwehr den Tanz eröffnete, gehörte den Glory Drummers der Burgdorfer St.-Pankratius-Kirchengemeinde die Bühne. Die Trommler sorgten beim Ball mit ihren Rhythmen für afrikanisches Flair.

Katja Zamzow zielt auf eine der drei Dartscheiben, die das Orga-Team für das Turnier im Altmerdingser Schützenheim aufgehängt hat.

Nach zwei Stunden stand der Sieger der offenen Dartmeisterschaft des Orga-Teams Altmerdingsen fest. Markus Naujoks hat am Sonnabend seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. Der Vorsitzende des Orga-Teams gewann knapp vor Melanie Freytag und Christine Nickell.

Im idyllisch gelegenen Uetzer Spreewaldseengebiet gibt es vier Haustypen. Für jeden Typ wird es eine Broschüre mit Sanierungsvorschlägen geben.

Das Energiekonzept für das Uetzer Spreewaldseen- und Irenensee-Gebiet liegt endlich vor. Jetzt sind die Bewohner am Zug. Von ihnen hängt jetzt ab, ob sie in ihre Häuser investieren und die im Konzept enthaltenen Vorschläge zur energetischen Sanierung umsetzen.

Nach Angaben des Uetzer Schützenchefs entspricht der Luftpistolen- und Luftgewehrschießstand nicht mehr heutigen Vorschriften. Zum Beispiel ist die Holzvertäfelung nicht mehr erlaubt.

Der Vorstand des Uetzer Schützenvereins kann jetzt den Bauantrag für die energetische Sanierung des Vereinsheims und den Neubau des Luftpistolen- und Luftgewehrschießstandes stellen. Einstimmig hat die Mitgliederversammlung grünes Licht für das Bauvorhaben gegeben.

Stolz präsentiert Antonia ihren Schneemann Moritz, den sie allein im Garten gebaut hat.

Einen neuen Nachbarn finden Anwohner der Fuhsestraße in Dollbergen seit dem Wochenende auf dem Grundstück von Familie Boy: Dort steht Schneemann Moritz, den die achtjährige Antonia in mühevoller Kleinarbeit mit viel Liebe zum Detail gebaut hat.

Jutta Schmidt (links), Moderatorin Martina Gilica, Hans-Volker Nordmann (links) und Peter Doms sprechen über die Interessengemeinschaft.

Seit 2010 gibt es die Interessengemeinschaft "Anlieger und Freunde des Fuhseparks" - jetzt nutzten Jutta Schmidt, Hans-Volker Nordmann und Peter Doms die Gelegenheit, ihren Zusammenschluss niedersachsenweit vorzustellen.

Das Blaue Haus ist eines der drei Gebäude, die bisher in Dollbergen als Notunterkunft für Flüchtlinge gedient haben.

Bis Ende Februar will die Gemeindeverwaltung die Notunterkunft für Flüchtlinge in Dollbergen schließen. Zum Schluss waren in der Unterkunft an der Alten Dorfstraße, die für rund 60 Bewohner konzipiert war, nur noch 30 männliche Einzelpersonen untergebracht.

Aus den alten Eichen sollen auf Wunsch der Politiker entweder Bänke oder Skulpturen und Spielgeräte entstehen.

Bänke, Skulpturen oder ein Spielgerät? Ganz unterschiedliche Möglichkeiten sieht der Ortsrat Dollbergen, wie die an der P+R-Anlage Süd stehenden Eichen nachhaltig und ideell für den Ort erhalten bleiben können. Ein endgültiges Votum hängt auch von den Kosten ab.

1 2 3 4 ... 147
Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.