Navigation:
Das Versetzen des Ortseingangsschildes könnte eine einheitliche Geschwindigkeitsregelung wiederherstellen.

Seit zwei Jahren kämpft Ortsbürgermeister Holger Dorl für die Wiedereinführung einer durchgängigen Tempo-50-Regelung entlang der Egestorfer Straße im östlichen Bereich der Wennigser Mark. Die Versetzung des Ortsschildes könnte zum Erfolg führen. Die Gemeinde will jedoch zunächst die Kosten abwägen.

Dank neuer Säulenlautsprecher (einer ist ganz links zu sehen) ist das Lied der Grundschüler gut zu hören.

Über neue Lautsprecher freut sich die Grundschule Harenberg. Endlich könnten die Kinder bei Aufführungen vom gesamten Publikum gehört werden, sagt Schulleiterin Gabriele Zoch. "Früher war ab der dritten Sitzreihe nichts mehr zu hören." Die Kosten von rund 2200 Euro haben der Förderverein und der Ortsrat übernommen.

Die Kreuzung am Steintor in Gehrden. Zu einer Tempo-20-Zone wird sie nicht werden. Die Region ist dagegen, und ein Großteil der Politiker ebenfalls.

An der umgebauten und umgestalteten Kreuzung am Steintor wird es definitiv keine Tempo-20-Zone geben. Ein letzter Versuch, diese ursprünglich vom Verkehrsplaner favorisierte Variante umzusetzen, ist gescheitert.

Ein Relikt der Vergangenheit: Die herrschaftliche Franzburg wurde 1967 abgerissen.

Zu einer historischen Wanderung durch den Gehrdener Berg lädt der Heimatbund ein - als Lichtbildervortrag im Bürgersaal.

Tourismusverein-Chef Rainer Krabbe präsentiert den Entwurf seiner Platten.

Ein „Walk of Fame“ für verdiente Fußballnationalspieler, um Barsinghausen noch bekannter zu machen? Die Idee von Barsinghausens Tourismus-Chef Rainer Krabbe sorgt derzeit für angeregte Diskussionen. Wir haben bei einigen Experten nachgefragt, was sie von dieser Idee halten.

August Pleiß blättert im Frühjahr 2011, kurz vor den Feierlichkeiten des TSV Rethen zum 120-jährigen Bestehen, in einer Vereinschronik. Im Oktober 2017 ist das letzte noch lebende Gründungsmitglied des 1945 nach dem Krieg neu gegründeten Vereins im Alter von 97 Jahren gestorben.

August Pleiß war das letzte noch lebende Gründungsmitglied des im Herbst 1945 neu begründeten TSV Rethen und einer der Väter der 1946 wieder begründeten Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Rethen. Nun ist der zuletzt in Hildesheim lebende Zeitzeuge im Alter von 97 Jahren gestorben.

Birgit Pape und die Kinder der Singschule freuen sich über den Erfolg.

Mit dem Musical "Luther macht Schule" hat der Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf einen Erfolg gelandet, Kirchenkreiskantorin Birgit Pape hat den "Stoff für großes Kino" in kindgerechte Szenen und Musik gefasst, die die Bühnen der Region eroberten.

Carmen Markert (links) und Kerstin Heitmann vom Renovierungsatelier Kunstfürsorge hängen am Donnerstagabend die Große-Freie-Fahne im Regionalmuseum in Rethmar auf. Offiziell übergeben wird sie erst am 5. November.

Die Dauerausstellung "Das Große Freie" im Regionalmuseum auf dem Gutshof Rethmar erhält eine neues Prunkstück: Am Sonntag, 5. November, übergibt der Deputierte des Großen Freien, Hinrich Stulle, um 15 Uhr offiziell die Freien-Fahne von 1863 als Dauerleihgabe. Die Rede hält Heinrich von Hannover.

Anke Schneider  bekommt die erste Schmuckscheibe für das schönste dekorierte Haus beim Schützenumzug. Michael Freiberg (vorne), Peter Patz (v.l.) und Eckart Ferkau übergeben ihr die Ehrenscheibe.

Es ist eine besondere Ehre: Zum ersten Mal hat die Schützengemeinschaft Langenhagen das am schönsten dekorierte Haus während des Schützenumzuges geehrt. Von drei Favoriten gewann Anke Schneider die hölzerne Schmuckscheibe.

Jens Monsen (links) und Wilhelm Zabel sind zufrieden mit dem ersten Beratungstag der Wirtschafts-Senioren.

Chancen, Risiken, Rohaufschläge, Markterkundung - wer sich selbstständig machen will oder ein Unternehmen gründen möchte, muss vieles beachten. Der Verein Wirtschafts-Senioren hat nun zum ersten Mal in Langenhagen Existenzgründer beraten.

Mathias Tretter kommt auf Einladung des Kulturforums nach Neustadt.

Mit der neuen Spielzeit ist dem Kulturforum Neustadt erneut ein Glücksgriff nach dem anderen gelungen: Bereits drei der acht Veranstaltungen waren binnen kürzester Zeit ausverkauft. Für den Abend mit Kabarettist Mathias Tretter am Sonnabend, 4. November, gibt es noch Karten.

Quartiersmanagerin Ria Rovira (rechts) bereitet den ersten Kinonachmittag mit einem Film für Kinder im Stadtteiltreff vor.

Film ab: Quartiersmanagerin Ria Rovira bietet ab sofort einen monatlichen Kinonachmittag im Stadtteiltreff an der Goethestraße an. Bei der Premiere haben sich mehr als 20 Kinder am Donnerstag über den Trickfilm „Minions“ amüsiert.

1 2 3 4 5 6 7 8 ... 5995
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.