Navigation:
Die Arbeiten an der Asbesthalde schreiten voran. Bürger machen sich Sorgen.

Vertreter der Region Hannover sowie des für Messungen an der Asbesthalde zuständigen Ingenieurbüros konnten die Bedenken von Luther Bürgern zu den Arbeiten auf der Asbesthalde nicht zerstreuen. Rund 25 waren zu einer Informationsveranstaltung gekommen.

Vom Motorboothafen in Sehnde geht es auf dem Mittellandkanal in Richtung Bolzumer Schleuse.

Die alljährliche Ferienpass-Aktion des Motorboot-Club Sehnde erfreut sich schon seit 1981 großer Beliebtheit. Auch diesmal sind die Mitglieder am Sonnabend wieder in See gestochen. Sie schipperten mit 18 Kindern zwischen acht und 14 Jahren über den Mittellandkanal.

Im Minions-Kostüm durch Rethmar: Die Schützendamen bugsieren Königin Barbara Kirch im Bollerwagen um Scheibenaufhängen.

Rethmars Schützen haben am Wochenende ihre Majestäten gefeiert. Am Sonnabend nagelten sie deren Scheiben an die Häuser. Königin Barbara Kirch durfte beim Umzug sitzen. Die Schützendamen zogen sie im bunt geschmückten Bollerwagen durchs Dorf. Dabei waren sie echte Hingucker - sie hatten sich als Minions verkleidet.

Flashmob mit Musik und Fahnen: Mitglieder des Drum Corps Blue Eagles aus Mehrum machen auf dem Sehnder Marktplatz spontan auf sich aufmerksam.

Sie tauchten wie aus dem Nichts auf, machten mächtig Tamtam und verschwanden danach ebenso schnell, wie sie gekommen waren: Mitglieder des Drum Corps Blue Eagles aus Mehrum haben am Sonnabend mit einem Flasmob auf dem Sehnder Marktplatz auf sich aufmerksam gemacht.

Der frühere Leiter des Bauamtes, Rüdiger Stucke (Zweiter von links), erläutert Baudirektor Robert Lehmann (links), Stadtrat Carsten Piellusch und Ortsbürgermeister Thomas Silbermann markante Punkte in der Kernstadt.

Die jüngere Geschichte und Entwicklung der Kernstadt standen im Mittelpunkt einer Fahrradtour durch Wunstorf. Dazu hatte Ortsbürgermeister Thomas Silbermann Baudirektor Robert Lehmann sowie den Ersten Stadtrat, Carsten Piellusch, eingeladen. Die Führung übernahm der langjährige Bauamtsleiter, Rüdiger Stucke.

Ein Feuer hat einen Gartenschuppen, Zaun und Holz vernichtet.

Komplett ausgebrannt ist in der Nacht zu Sonnabend ein Schuppen auf einem Grundstück Am Hohen Brink/Klusriede: Die Feuerwehr konnte das Gebäude nicht mehr retten. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Nichts mehr zu retten: Die Schleifbachhütte ist abgebrannt.

Großeinsatz für die Feuerwehr: Am Sonnabendmorgen ist die Schleifbachhütte im Deister bis auf die Grundmauern abgebrannt. Sieben Übernachtungsgäste konnten sich unverletzt ins Freie retten. Die Einsatzkräfte hatten den Brand erst nach viereinhalb Stunden gelöscht. Die Brandursache ist weiter unklar.

Traurige Aufmerksamkeit: Ein Kamerateam steht am Freitag vor dem Freibad Arnum, in dem Tags zuvor eine Zweijährige in einen Schacht mit Wasser gestürzt und sich tödliche Verletzungen zugezogen hatte.

Kriminalpolizei und TV-Teams im Freibad Arnum: Einen Tag nach dem tödlichen Sturz eines Kleinkindes in einen mit Wasser gefüllten Schacht herrscht am Freitag angespannte und traurige Stimmung.

Horst Selant (links) und Hans Nickisch erinnern sich gut an die Pferdefleischerei Rust und die Gaststätte in der Parkstraße 17.

Ein Stück Lehrter Zeitgeschichte verschwindet: Am Montag, 25. Juli, beginnt der Abriss des Gebäudeensembles an der Parkstraße 17. Es macht Platz für eine mögliche Erweiterung des nebenan entstehenden Quartiers 16. Über die bewegte Geschichte des einstigen Wohn- und Geschäftshauses erzählen Horst Selant und Hans Nickisch.

Timo (14, von links), Tristan (11), Lukas (15) und Jan (10) suchen am Ziegenteich mit ihren Smartphones nach weiteren Pokémon. An der Fontäne und am Rathaus sind jeweils Poké-Stops.

Der Pokémon Go-Hype hinterlässt auch in Barsinghausen seine Spuren. Der Ziegenteich ist inzwischen ein beliebter Treffpunkt, an dem abends bis zu 30 Fans des Spiels zusammenkommen. Kein Wunder: Die Fontäne und das nahe Rathaus I sind Poké-Stops, an denen sie gemeinsam mit ihren Smartphones viele Fantasiewesen anlocken können.

Seit 30 Jahren treffen sich Frauen zum gemeinsamen Frühstücken - inzwischen ohne ihre Kinder.

Gemütlich bei mitgebrachter Marmelade, Brötchen, Kaffee oder Tee über Gott und die Welt plaudern – das ist das „Frauenfrühstück“, seit es von den Müttern Ingrid Zoellner und Christiane Hinze im August 1986 im „Lohner Treff“ ins Leben gerufen wurde.

Wie eine Smokingfliege rahmen die beiden Zitronenfalter eine Distel am Walkenmühlenfeld in Hülptingsen ein.

Jeden Sommer geht Hobbyfotograf Bernd Moßmann auf Fotopirsch nach Schmetterlingen. „Doch die Ausbeute ist recht dünn“, berichtet er von der diesjährigen Suche. Das deckt sich mit den Beobachtungen Ernst Schmidts vom örtlichen Nabu, der vor allem die ausgeräumte Landschaft dafür verantwortlich macht.

1 2 3 4 ... 3776
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die USA drohen: Die Nato-Mitgliedschaft der Türkei ist in Gefahr.
Anzeige

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.