Navigation:
Die Einsatzkräfte sichern die Unfallstelle und bergen das Fahrzeug anschließend mit einer Seilwinde.   privat

Beim Versuch, seinen nach dem Parken ins Rollen geratenen Wagen zu stoppen, ist ein 71-Jähriger aus Wennigsen am Dienstagvormittag von seinem eigenen Auto eingeklemmt worden. Anwohner befreiten den Rentner aus einem Graben in Bennigsen. Er wurde bei dem Unglück leicht verletzt.

Ein wenig gruselig: Grabungsexperten untersuchen die Fundstelle an der St.-Alexandri-Kirche.    Archiv

Der Fund war damals eine kleine Sensation: Archäologen in ganz Deutschland schauten einen Moment lang nach Eldagsen, wo im Bereich der St.-Alexandri-Kirche im Jahr 2013 mehr als 300 Skelette gefunden worden waren. Und dazu noch ein 800 Jahre alter Ring. Gebeine und Ring sind jetzt weg.

Nicht mehr das Neueste: Das Halteverbotsschild an der St.-Andreas-Kirche hat auch schon bessere Tage gesehen. Die Farbe ist erkennbar verblasst.  Mischer

Über den Mängelmelder der Stadt auf Springes Internetseite hat sich ein Bürger darüber beschwert, dass die Tempo-30-Schilder sowohl an Straße „Zur Salzhaube“, von der Völksener Straße kommend, als auch an der Schulstraße, vor dem BBs Parkplatz, verblasst - also nicht mehr lesbar - seien.

Wildes Treiben und aufgeregte Rufe gab es gestern am Hallerufer im Neubaugebiet Großer Graben zu bestaunen.

Nach dem Feuer in einem Busdepot in Springe soll der Linienverkehr in der südlichen Region Hannover dank geliehener Busse nach den Sommerferien fahrplangemäß weitergehen. In diesem Jahr sollten voraussichtlich 34 neue Busse beschafft werden

Mehrere Experten der Brandursachenermittler des Landeskriminalamts Niedersachsen, des Omnibus-Herstellers und der Dekra nehmen auf dem Abstellplatz in der Sölterreeke in Eldagsen, wo vergangene Woche zwölf Busse abbrannten, alles genau unter die Lupe.

Nach dem Großbrand bei Regiobus in Eldagsen, bei dem zwölf Linienbusse ausgebrannt waren, haben die Experten vom Landeskriminalamt Niedersachsen, vom Omnibus-Hersteller und von der Dekra die Wracks überprüft und im Brandschutt nach Spuren gesucht.

Hayat Nemnezi hat ihre Kosmetikausbildung an der BBS erfolgreich abgeschlossen - mit 38 Jahren.

Mascara, Make-up, Lidschatten, Kajal: Für Hayat Nemnezi dreht sich alles um Kosmetik. Sie hat an den Berufsbildenden Schule Springe (BBS) die zweijährige Berufsfachschule Kosmetik erfolgreich abgeschlossen. Das Besondere: Für die 38-Jährige aus der Türkei ist es die zweite Ausbildung.

Der Feuerteufel hat den Betriebshof der Regiobus Hannover GmbH am Dienstagmorgen erneut heimgesucht. Zwölf Busse standen in Vollbrand. Etwa 120 ehrenamtliche Feuerwehrmänner und –frauen waren im Einsatz. Die Brandursache? Unklar.

Kein schöner Anblick und kein schönes Fahrgefühl: Doch schon bald werden die Schlaglöcher in der Ortsdurchfahrt Völksen beseitigt.

Runderneuerung für die Ortsdurchfahrt Völksen: Seit Montag laufen auf dem einen Kilometer langen Teilstück zwischen Röse, Steinkrügerstraße und An der Ahnt die Bauarbeiten. Die Strecke wird zum Teil voll gesperrt.

Die Region ändert ihre Vorranggebiete zur Windenergienutzung nicht.

Die Einwendungen der Stadt Springe gegen die geplante Veränderung bei den „Vorranggebieten Windenergienutzung“ sind bei der Region Hannover ohne Wirkung verhallt.

Die B 217 musste nach dem Unfall kurzzeitig gesperrt werden.

Ein 44-Jähriger wurde am frühen Dienstagabend schwer verletzt, als sein Mercedes auf der B 217 im Deister bei Völksen von der Straße abkam und gegen mehrere Bäume prallte.

1 2 3 4 ... 116
Anzeige

Springe ist ...

  • ... eine Stadt im Süden der Region Hannover mit 30.000 Einwohnern.
  • ... mit seiner Lage am Deister optimaler Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Ausflugstipps: Hier klicken!
  • ... profiliert als Bildungsstadt.
  • ... Heimat des Wisentgeheges und des Jagdschlosses.
  • ... 6x pro Woche Thema im Deister-Anzeiger, der als Heimatzeitung in Springe der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h