Navigation:
Durch ein aufgehebeltes Fenster sind Einbrecher in ein Haus an der Anna-Mönch-Straße eingedrungen.

Durch ein aufgehebeltes Fenster sind Einbrecher in ein Haus an der Anna-Mönch-Straße eingedrungen.© Symbolbild

|
Sehnde

Zeugin beobachtet Einbrecher

Den Urlaub von Hauseigentümern haben Einbrecher am Freitagvormittag genutzt: Die Unbekannten hebelten das Fenster eines Hauses an der Anna-Mönch-Straße auf, durchwühlten das gesamte Gebäude und verschwanden dann durch ein Toilettenfenster. Der Schaden steht noch nicht fest.

Sehnde. Eine 57-Jährige aus Sehnde beobachtete nach Polizeiangaben, wie ein Unbekannter aus dem seitlich zur Billerbachstraße ausgerichteten Toilettenfenster kletterte. Dann entfernte er sich sich schnell mit zwei weiteren Männern vom Grundstück. Die Zeugin konnte konnte noch sehen, wie die drei Männer in einem dunklen BMW mit ausländischem Kennzeichen – Buchstabenfragment BB00 – flüchteten. Sie alarmierte die Polizei, die wiederum sofort eine Fahndung einleitete. Diese blieb allerdings ohne Erfolg. Der Kriminaldauerdienst stellte bei der Tatortsicherung fest, dass die Täter zuvor das Toilettenfenster aufgehebelt hatten.

Weil sich die Hauseigentümer derzeit im Urlaub befinden, ist unklar, ob und was die Täter gestohlen haben. Einer von ihnen war 25 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Er trug schwarz-rote Oberbekleidung und eine bunte Mütze mit Streifen. Hinweise auf die Täter oder den BMW nimmt die Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch unter Telefon (05132) 8270 entgegen.


Anzeige

Sehnde ist ...

  • ... eine Stadt südöstlich von Hannover mit 15 Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... früher Teil des Siedlungsraumes Das große Freie gewesen.
  • ... eine Stadt mit langer Tradition im Kalibergbau.
  • ... der Ort, an dem der Stichkanal Hildesheim vom Mittellandkanal abzweigt.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Sehnde der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.