Navigation:

© Symbolbild, Peter Förster

ABC-Einsatz

Undichter Kesselwagen am Rangierbahnhof Seelze

Am Mittwochmorgen wurde am Rangierbahnhof Seelze ein undichter Kesselwagen festgestellt. Der Deckel des Wagens war defekt. Flüssiger, geschmolzener Schwefel konnte in geringer Menge entweichen. Die Gefahrenstelle wurde vom ABC-Zug der Feuerwehr Seelze unter Vollschutz gesichert.

Seelze. Rangierer setzten den Waggon anschließend auf ein Nachbargleis um. Vermutlich muss das Erdreich abgetragen werden, um das Gefahrgut vollständig zu beseitigen. Die Entsorgung und Reinigung erfolgt durch die Deutsche Bahn.

Geschmolzener Schwefel entwickelt unter starker Erwärmung giftige, reizende Dämpfe und kann sich entzünden.

Im Einsatz waren 22 Feuerwehrleute, zwei Bundes- und zwei Landespolizisten sowie zwei Notfallmanager der Deutschen Bahn. Einsatzdauer: 08.10 bis 09.50 Uhr. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

dpa/fw


neuepresse.de/seelze
Anzeige

Seelze ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 33.000 Einwohnern
  • ... dank seiner Lage an der Leine, dem Mittellandkanal und dem Stichkanal Hannover-Linden vom Wasser geprägt
  • ... Heimat eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands
  • ... Standort der Kristall-Therme.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Seelze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.