Navigation:

© Symbolfoto

POLIZEI

Übergriff auf junge Frau in der Feldmark

Ist eine junge Frau (29) Samstagabend in Seelze nur knapp einer Vergewaltigung entkommen oder handelt es sich bei dem was ihr passierte doch lediglich um eine Körperverletzung?

Seelze. Gegen 21.30 Uhr war am Sonnabend eine 29-jährige Frau aus Harenberg mit ihrer Katze in der Feldmark zwischen Harenberg und B 441 unterwegs. Plötzlich hörte sie hinter sich eine Person laufen.

Kurz danach griff ein Mann die junge Frau von hinten an beiden Oberarmen. Sie schrie, kämpfte gegen den Angriff an. Nach einem Gerangel konnte die Frau sich lösen und umdrehen. In diesem Moment bekam sie die Faust des Angreifers ins Gesicht und stürzte zu Boden.

Den Mann konnte die 29-Jährige leider nicht gut beschreiben, er sei zirka 180 cm groß und breitschultrig. Mehr konnte die Frau nicht sagen. Der Täter flüchtete nach dem Faustschlag zu Fuß in die Feldmark. Die junge Frau erstattete Anzeige bei der Polizei.

Es wird jetzt wegen Körperverletzung ermittelt. "Das hätte man sicher auch anders bewerten können, aber die Frau hat das lediglich so geschildert", sagte ein Polizeisprecher auf NP-Nachfrage.

Hinweise melden Sie bitte unter Tel.-Nr. 05137/8270.

Tobias Welz


neuepresse.de/seelze
Anzeige

Seelze ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 33.000 Einwohnern
  • ... dank seiner Lage an der Leine, dem Mittellandkanal und dem Stichkanal Hannover-Linden vom Wasser geprägt
  • ... Heimat eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands
  • ... Standort der Kristall-Therme.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Seelze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.