Navigation:
Keine Kooperation

Seelze muss Gründung der IGS allein stemmen

Die Stadt Seelze muss bei der geplanten Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) ohne Unterstützung Garbsens auskommen. Die Nachbarstadt will bei der IGS-Gründung nicht mit Seelze kooperieren. SPD, Grüne und Verwaltung wollen an den IGS-Plänen dennoch festhalten. Die CDU zeigt sich skeptisch.

"Wir haben einen Ratsauftrag, den wir auch umsetzen werden“, sagte der Erste Stadtrat Karsten Balzer. Der bisherige Fahrplan bleibe bestehen. Im Oktober hatte der Rat einstimmig beschlossen, eine IGS-Gründung zum Schuljahr 2011/12 anzustreben. Da sich bei der ersten Befragung zu wenige Eltern für die IGS ausgesprochen hatten, sollten bei einer zweiten Erhebung auch die Garbsener Eltern gefragt werden, ob sie ihre Kinder an einer Seelzer IGS anmelden würden. Dies scheitert nun am ablehnenden Votum aus Garbsen. Nach den Sommerferien sollen nun wieder ausschließlich die Seelzer Eltern befragt werden.

SPD-Ratsherr Heinrich Aller ist zuversichtlich, dass auch auf diesem Weg die nötigen 130 Jastimmen pro Jahrgang zusammenkommen. Die Eltern müssten nur frühzeitiger informiert werden, und die Abfrage bei den Schulen und Kindergärten müsse verbindlicher organisiert werden als beim ersten Durchgang. Trotz der Absage aus Garbsen hält Aller es für möglich, dass Garbsener Schüler nach Seelze kommen. „Die Tür bei der Zusammenarbeit ist nicht zugeschlagen“, sagte Aller. Auch die Grünen wollen die Pläne wie gehabt vorantreiben: „Wir können uns jetzt nicht abschrecken lassen“, sagte Sprecherin Evelyn Werner.

Die CDU dagegen will eine neue Grundsatzdebatte führen. „Wir sollten in aller Offenheit über alles reden“, sagte CDU-Chef Gerold Papsch. Die Chancen für einen Erfolg der zweiten Umfrage seien gesunken. „Wenn man den IGS-Plan dennoch blind durchziehen will, dann wird das zu einer Farce.“

von Ralf Heußinger


neuepresse.de/seelze
Anzeige

Seelze ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 33.000 Einwohnern
  • ... dank seiner Lage an der Leine, dem Mittellandkanal und dem Stichkanal Hannover-Linden vom Wasser geprägt
  • ... Heimat eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands
  • ... Standort der Kristall-Therme.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Seelze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.