Navigation:
Tanja Tammert (links) und Carina Zutz öffnen für die zweite Besuchergruppe beim Türöffnertag der Sendung mit der Maus das Kirchenportal.

Tanja Tammert (links) und Carina Zutz öffnen für die zweite Besuchergruppe beim Türöffnertag der Sendung mit der Maus das Kirchenportal.© privat

|
Ronnenberg

Mit der Maus hinter den Kulissen der Kirche

Mit dem Türöffnertag hatten die Macher der Sendung mit der Maus in der ARD eine besondere Idee. Kinder gelangen an diesem Tag an Orte, die ihnen sonst verschlossen bleiben. Erstmals beteiligte sich am Dienstag die Michaelisgemeinde an der beliebten Aktion.

Ronnenberg. Über 700 Türen öffneten sich am 3. Oktober für Jungen und Mädchen, die ihren Entdeckergeist beweisen wollten. Kantorin Carina Zutz und Tanja Tammert, die Leiterin verschiedener Kleinkindergruppen in der Michaelisgemeinde, nahmen sich dem Angebot in Ronnenberg an. Drei Gruppen mit insgesamt mehr als 70 Kindern und ihren Eltern begrüßten sie zunächst vor der Kirche. Mit einem großen Kirchenschlüssel öffneten sie danach demonstrativ das Kirchenportal und ließen die Gäste hinein.

Die Kinder erlebten dann eine besondere Führung durch die Kirche - zunächst vor allem mit Höreindrücken der Orgel. Eng gedrängt auf der Empore hörten die Kinder, welche unterschiedlichen Töne dem Instrument entlockt werden können. Nicht umsonst werde die Orgel auch "Königin der Instrumente" genannt, erklärte Zutz den kleinen und großen Besuchern, bevor sie ihre Orgelpfeifen ertönen ließ und buchstäblich alle Register zog. Wer mochte, konnte anschließend auch auf der Orgelbank Platz nehmen und selbst einmal ein paar Tasten drücken.

Tammert lud die Jungen und Mädchen im zweiten Teil zu einer Kirchenerkundung ein. Sie zogen aus einem Korb Gegenstände, die sie - oft zu ihrem eigenen Erstaunen - in der Kirche wiederfanden. Ein Schaf, ein Löwe, ein Mond oder eine Kerze - aber auch ein Badelatschen wurden tatsächlich auf den Wand- und Deckenmalereien wiederentdeckt.


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.