Navigation:
Matthias Düsterwald rollt ein Kind auf der Krankenliege über den Parkplatz - der Höhepunkt für alle Feuerwehrkinder.

Matthias Düsterwald rollt ein Kind auf der Krankenliege über den Parkplatz - der Höhepunkt für alle Feuerwehrkinder.© privat

|
Ronnenberg

Feuerwehrkinder von Rettungswagen beeindruckt

Die Mitglieder Kinder- und Jugendfeuerwehr Weetzen haben kurz vor den Herbstferien einen besonderen Einblick erhalten. Mit Unterstützung des ASB in Gehrden durften sie einen Rettungswagen (RTW) ganz genau unter die Lupe nehmen und einige Einrichtungen sogar in der Praxis ausprobieren.

Weetzen. Initiator war Matthias Düsterwald, Jugendfeuerwehrwart und ehemaliger Rettungsdienstmitarbeiter. Er nutze seine Verbindungen, um das spannende Erlebnis möglich zu machen. Schon als der RTW auf den Hof vor dem Gerätehaus rollte, funkelten die staunenden Augen der Feuerwehrknirpse. Viele der Kinder hatten einen Rettungswagen noch aus der Nähe gesehen. Aber auch die Jugendlichen staunten nicht schlecht über die Geschichten, die Düsterwald aus seiner Zeit beim Rettungsdienst erzählte.

Bei der Kinderfeuerwehr stand das Angucken und Zeigen im Vordergrund. Jeder durfte sich zudem den Puls messen lassen. Höhepunkt für die „Kleinen“ war jedoch die Krankenliege: Jeder durfte sich einmal auf die Krankenliege legen und sich angeschnallt herumfahren lassen.

"Für die Jugendfeuerwehr lag der Schwerpunkt mehr im medizinischen Bereich", erklärte Matthias Düsterwald. Verschiedene Materialien und technische Geräte wurden gezeigt, erklärt und teilweise auch praktisch angewendet. So erklärte Düse wie ein „Zugang“ gelegt wird, Verletzte mit Sauerstoff behandelt werden und wie man bei einem Patienten ein EKG erstellt. Den Jugendlichen „Großen“ wurde dabei bewusst, dass man als Rettungssanitäter ein absoluter Profi mit einem umfangreichen medizinischen Wissen sein muss. 

Nach dem Erfolg der Veranstaltung soll die Vorführung des Rettungswagens auch in Zukunft seinen Platz in der Ausbildung der Nachwuchsbrandbekämpfer finden.

Info: Der nächste Dienst der Kinder- und Jugendfeuerwehr in Weetzen ist am Mittwoch, 18. Oktober, am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr - Kinderfeuerwehr von 17 bis 18.20 Uhr, Jugendfeuerwehr von 18.40 bis 20 Uhr.


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.