Navigation:
Foto: Ersten Erkenntnissen zufolge habe die Feuerwehr ein Kind gerettet, dass sich beim Ausbruch des Feuers noch in dem Haus in Benthe befunden haben soll.
Brand in Ronnenberg-Benthe

Feuerwehr rettet Kind vor Flammen

In einem Einfamilienhaus im Fichtenweg in Ronnenberg-Benthe ist am Sonnabendvormittag im Keller ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr musste einen zwölf Jahre alten Jungen mit einer Steckleiter aus der ersten Etage des Hauses retten. Er blieb unverletzt.

Ronnenberg. Nach Angaben von Andreas Matuschke von der Feuerwehr Ronnenberg ging die Alarmierung um 11.55 Uhr ein. Die Feuerwehr Benthe traf zuerst am Fichtenweg ein. Da quoll bereits dichter Rauch aus dem Haus. Der Zwölfjährige, der vom Signalton des Rauchmelders im Haus aufgeschreckt worden war und zuerst von seinem Zimmer in der ersten Etage durch das Treppenhaus ins Freie gelangen wollte, bekam die Anweisung, die Tür hinter sich in seinem Zimmer zu schließen und sich durch das Fenster retten zu lassen. So konnten die Rettungskräfte verhindern, dass sich der Junge eine Rauchvergiftung zuzog. Er überstand den Brand unverletzt.

Nach ersten Einschätzungen der Feuerwehr ist der Brand in der Waschküche im Keller ausgebrochen, Rauchgase zogen dann durch das ganze Haus. Nachdem die Feuerwehrmänner die Waschmaschine und den Trockner aus dem Keller getragen hatten, belüfteten sie das Haus.

Die Feuerwehr war mit zehn Einsatzfahrzeugen und 50 Feuerwehrmännern vor Ort.

Angaben zu Brandursache und der Höhe des Schadens liegen noch nicht vor.

tm/sbü


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.