Navigation:
Patrizia Schween hat mit den Kindern in Südafrika viele neue Erfahrungen gesammelt.

Ein halbes Jahr lang hat Patrizia Schween aus Ronnenberg in Südafrika Kindern das Handball spielen beigebracht. Aber nicht nur die Kinder haben viel dazu gelernt, auch die 18-Jährige kommt mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken zurück nach Hause.

Direkt gegenüber des Ronnenberger Rathauses (im Hintergrund) ist die Spielfläche für die jungen Kicker bereits eingesät worden.

So schnell kann es gehen: Eigentlich wollte sich Julian Rosenhahn, falls er in das neue Ronnenberger Jugendparlament gewählt wird, für die Wiederherstellung des Bolzplatzes am Rathaus in Empelde einsetzen. Am Freitag konnte er feststellen, dass die Arbeiten schon begonnen haben.

Ladestationen wie diese an der Oper in Hannover sollen in der Region deutlich zahlreicher werden.

Schlechte Neuigkeiten für die Klimaschutzpläne in Ronnenberg: Der proKlima-Fonds hat beschlossen in den kommenden drei Jahren 7,5 Millionen Euro seiner Mittel einzig in den Ausbau des Netzes von Ladestationen für E-Mobilität zu investieren. Nur zwei beteiligte Kommunen stimmten gegen diese Pläne.

Gemeinsam mit Marc scheut sich Bürgermeisterin Stephanie Harms Bilder von Spielgeräten auf dem Computerbildschirm an.

Der elfjährige Marc muss in seinem Engagement für eine Verbesserung auf dem Spielplatz Ohefeld in Ronnenberg richtig Ausdauer beweisen. Bei einem zweiten Treffen mit Bürgermeisterin Stephanie Harms zeigte sich: Bis es richig losgeht, wird noch einige Zeit vergehen.

Enge und hohes Verkehrsaufkommen: In der Nenndorfer Straße ist es nach Meinung der Freien Wähler gefährlich.

Wenn es nach einigen Ratspolitikern in Ronnenberg geht, herrscht in Empelde auf den meisten Durchgangsstraßen bald Tempo 30. Mit gleich zwei Initiativen versuchen die Abgeordneten, die Verkehrssicherheit im bevölkerungsreichsten Ortsteil zu erhöhen.

HAZ-Reporter Marcel Sacha (links) erhält Fahrsicherheitstipps von Claus Kunath von der Landesverkehrswacht.

Marcel Sacha hat an einem Fahrsicherheitstraining für Senioren teilgenommen. Dabei ist er der Frage nachgegangen, ob das Alter tatsächlich ein entscheidender Faktor für das Verhalten im Straßenverkehr ist.

Die Störche Henriette und Maximilian geben in der Abenddämmerung ein stimmungsvolles Bild ab.

Erstmals seit der Nachkriegszeit brüten wieder Weißstörche im Stadtgebiet von Ronnenberg. Jetzt ist klar: Einer der beiden Vögel stammt sicher aus Mecklenburg-Vorpommern. Ein Ring am Bein zeugt von einer Registrierung auf der Ostseeinsel Hiddensee.

Auch in Weetzen grenzt der Bahndamm direkt an die Wohnbebauung des Ortes.

In der Ferienzeit weist die Deutsche Bahn besonders auf die Gefahren für spielende Kinder und Jugendliche hin. „Gerade unsere Anlagen, Züge und Gleise üben auf junge Menschen oft eine große Faszination aus und wecken die Neugierde", sagt Markus Krittian, Eisenbahnbetriebsleiter bei der DB Netz AG.

An der Theodor-Heuss-Schule ist jeder Schüler willkommen, egal welcher Herkunft.

Die Theodor-Heuss-Schule möchte zur "Schule ohne Rassismus" werden. Die erste Hürde für die Aufnahme in das Netzwerk ist bereits überwunden: Mehr als 85 Prozent aller Schüler haben unterschrieben, dass sie aktiv gegen Diskriminierungen jeglicher Art an ihrer Schule vorgehen werden.

Seit Mai steht die ehemalige Filiale der Volksbank in Weetzen leer. Nun gibt es nur noch einen Geldautomat in Ronnenberg. Doch viele Senioren kommen dort nur schwer hin. Der neue Seniorenbeirat wünscht sich eine Lösung und könnte sich Fahrgemeinschaften und Kurse fürs Online-Banking vorstellen.

In Arbeitsgruppen hat der neue Seniorenbeirat die ersten Themen erarbeitet, die er für relevant in Ronnenberg erachtet. Dazu gehört auch, allen Einwohnern die Möglichkeit zu bieten, schnell an Bargeld zu kommen, nachdem die Volksbank-Filiale in Weetzen geschlossen wurde.

Die Kinder der Ferienpassaktion warten vor dem Stadion ungeduldig auf die Führung. Im Presseraum sitzen die Jungen und Mädchen sogar auf dem Podium.

Mittendrin und hautnah dabei:15 Jungen und Mädchen sind bei einer Ferienpassaktion der CDU Ronnenberg ihren Fußballidolen einmal ganz nahe gekommen. Bei einem Ausflug mit einer Stadionführung in der HDI-Arena in Hannover durften die Kinder sogar mit Musik auf den Rasenplatz auflaufen.

Trotz Regenschauer ist beim Frühschoppen auf dem Hof der ehemaligen Gaststätte Lüerßen viel los.

Zahlreiche Weetzener sind am Sonntag zum Frühschoppen auf den Hof des ehemaligen Gasthauses Lüerßen gekommen. Das Motto lautetet "Feiern für unser Jubiläum". Denn um die Feierlichkeiten anlässlich "750 Jahre Weetzen" im Jahr 2019 zu finanzieren, veranstaltet das Organisationsteam schon jetzt verschiedene Aktionen.

1 2 3 4 5 6 7 ... 201
Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.