Navigation:
Der Kunstraum Benther Berg hofft auf Unterstützung durch die Stadt Ronnenberg.

Im Zusammenhang mit einer Beschlussvorlage für den Stadtrat, der die Übernahme der Nebenkosten für den Kunstraum Benther Berg zum Ziel hat, hat sich jetzt der Vorsitzende des Vereins, Rainer Janssen, zu Wort gemeldet. Seit seiner Gründung vor 20 Jahren trage der Kunstraum seine Nebenkosten selbst.

Johanna (vorn) trägt den Stern. Ihre Gruppe ist die erste die auch das Rathaus in Empelde besucht.

„Wir bringen den Segen“, sangen die zehn Sternsinger der Thomas-Morus-Gemeinde am Freitag bei ihrem allerersten Einzug ins Ronnenberger Rathaus. Allen voran die siebenjährige Johanna, die den Stern vor der Schar der Könige trug.

Miriam Küllmer-Vogt spielt die Katharina von Bora.

Zum Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" zeigt die Johanneskirchengemeinde in Empelde am Sonnabend, 11. Februar, ein Kammermusical über Katharina von Bora, der Ehefrau von Martin Luther. Ein besonderes Stück Reformationsgeschichte soll dabei lebendig werden. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Teilweise fertig, teilweise noch im Bau: die Wohnungen am Seegrasweg.

Auf der Suche nach zusätzlichem Wohnraum für Studierende in der Region hat das Studentenwerk nur noch Ronnenberg im Fokus. „Es gibt Interesse an drei Wohnungen“, erklärt Erster Stadtrat Torsten Kölle zum Stand der Verhandlungen.

Auch bei frostigen Temperaturen wird am Freibad gearbeitet.

Das Freibad in Empelde ist noch immer eine Baustelle. Zum Saisonstart im Mai sollen hier wieder Badegäste schwimmen können. Umsonst – zumindest wenn sie Mitglied einer aktiven Rettungsorganisation sind. Das soll jetzt der Stadtrat beschließen.

Benedikts Mutter Miriam Schmidt nimmt in der Werkshalle die Spende von Norbert Pauluth entgegen.

Mit der eigenen Feier anderen eine Freude machen. Das war der Plan von Norbert Pauluth aus Benthe. Er lud rund 40 Freunde und Nachbarn zu einer Silvesterfeier ein. Als Obulus sammelte er Spenden für den an einem unheilbaren Gen-Defekt leidenden Benedikt aus Leveste. 1500 Euro kamen so zusammen.

In der Arztpraxis der Ronnenberger Bühne geht es turbulent zu.

Wenn plötzlich das Gemüse im Ort riesengroß wird und andere ungewöhnliche Dinge passieren, kann das nur mit Doktor Biederbrock zu tun haben. Er ist die Hauptperson des neuen Stückes der Ronnenberger Bühne, das am 21. Januar Premiere feiert.

Hier ist Schluss: Susanne Wünsch steht mit ihrem Hund vor der gesperrten Brücke.

Mitte Dezember hat die Stadt Ronnenberg die Renaturierung des Hirtenbaches am Ortsausgang in Richtung Empelde abgeschlossen. Dass in diesem Bereich aber noch weitere Investitionen nötig sind, zeigt der Zustand der dortigen Fußgängerbrücken.

Das Areal neben der Marie-Curie-Schule mit Ententeich und Spielplatz soll den neuen Quartiersplatz in Empelde-Süd bilden.

Im Stadtgebiet hat das urban geprägte Empelde einen besonderen Charakter. Der Ortsteil hat vor allem im südlichen Bereich eine verdichtete Wohnbebauung. Mit einem Quartiersplatz soll dort nun eine Freifläche mit Aufenthaltsqualität zur Förderung von Sozialkontakten eingerichtet werden.

Dem Kunstraum Benther Berg steigen die Nebenkosten über den Kopf.

Die finanziellen Sorgen des Vereins Kunstraum Benther Berg könnten bald ein Ende haben. Basierend auf einen Antrag der SPD-Fraktion könnte der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 1. Februar, über die Übernahme aller Nebenkosten der Vereinsräume entscheiden.
Schließung der Räume drohte.

Bürgermeisterin Stephanie Harms hat für das neue Jahr eine lange Wunschliste.

Das neue Jahr beginnt bei vielen mit guten Vorsätzen, was 2017 besser laufen soll, aber auch mit Wünschen, die sich in den kommenden Monaten, manchmal auch Jahren, erfüllen sollen. Auch Stephanie Harms, Ronnenberger Bürgermeisterin, hat eine Liste mit Problemen, deren Lösung sie sich wünscht.

Keine Klagen im alten Gericht: Die Partygäste feiern in der urigen Eckkneipe ausgelassen den Jahreswechsel.

Kein Büfett, gemütliche Kleidung, Zigarettenqualm, aber volle Hütte, Musik, Tanz und Stimmung bis zum Abwinken: In der Eckkneipe Zum Alten Gericht haben rund 50 Besucher in der Silvesternacht bei Gastwirt Harry Piel ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert – eine zünftige Party für Stammgäste.

1 2 3 4 5 6 7 ... 168
Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.