Navigation:
Lars-Ove Frohner erklärt den Interessierten das Flüchtlingsheim.

Rund 50 Ronnenberger haben beim Tag der offenen Tür die Möglichkeit genutzt, sich auf dem Festplatz an der Empelder Straße die neuen Unterkünfte für Flüchtlinge anzuschauen. Dorthin werden in den kommenden Wochen voraussichtlich Menschen aus anderen Unterkünften umziehen.

Hausbesitzer aus dem Neubaugebiet Agricolastraße und Am Ronnenberger Feld freuen sich über die Auszeichnung.

Diese Quote kann sich sehen lassen: Von den 27 Eigentümern in der Region, die für die hohen Energiestandards ihrer Häuser ausgezeichnet wurden, kommen fünf aus Ronnenberg. Sie dürfen im Neubaugebiet Agricolastraße und Am Ronnenberger Feld als sichtbares Zeichen künftig grüne Hausnummern verwenden.

Herbert Voges zeigt den Schülern, wie eine Mühle funktioniert.

Das war Unterricht der etwas anderen Art: Die Drittklässler der Regenbogenschule Weetzen haben die Heimatstube Linderte besucht - und dabei Erfahrungen gemacht, wie die historische Ausstattung von Küchen oder Wohnzimmern aussieht.

Seit Montagmorgen waren die Stimmzettel der Kommunalwahl von Verwaltungsmitarbeitern noch einmal ausgezählt worden.

Die Zusammensetzung des Rates der Stadt Ronnenberg bliebt so, wie es das vorläufige Endergebnis am späten Abend des 11. Septembers ergeben hatte. Wie Bürgermeisterin Stephanie Harms am Donnerstag verkündete, hat die Neuauszählung aller Stimmen keine Veränderungen bei der Sitzverteilung ergeben.

Hauke Jagau (von links), der frühere Gerätewart Gerhard Baumert, Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing, Carsten Prelle und Bürgermeisterin Stephanie Harms überbringen Jubiläumsglückwünsche.

Schläuche reinigen, Ausrüstung und Fahrzeuge warten - für 81 Freiwillige Feuerwehren: Regionspräsident Hauke Jagau hat mit zahlreichen Ehrengästen das 50-jährige Bestehen der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Ronnenberg gefeiert - und anlässlich des Jubiläums die wichtige Bedeutung der Einrichtung hervorgehoben.

In das Empelder Freibad kamen in der abgelaufenen Saison lediglich 4470 zahlende Besucher.

Die CDU hat die Kritik an der Investition in das Freibad Empelde erneuert. Angesichts der um fast 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunkenen Einnahmen sei das Festhalten an dem Schwimmbad nur schwer nachzuvollziehen, erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende Hans-Heinrich Hüper.

Auf dem Friedhof in Ronnenberg sollen bald Baumbestattungen möglich sein.

In Ronnenberg könnte es bald eine neue Bestattungs-Möglichkeit geben. Auf dem Friedhof Ronnenberg sollen künftig Baumbestattungen möglich sein. Einem entsprechenden Antrag stimmte der Stadtplanungs-Ausschuss in der letzten Sitzung vor der Neubesetzung des Rates einstimmig zu.

Stephanie Harms (links) übergibt die Unterschriftenliste an Gabriela Kohlenberg.

Die Einwohner von Linderte hoffen auf eine Verkehrsberuhigung in ihrer Ortschaft, bestenfalls soll es eine durchgehende Tempo-30-Zone sein. Nun geht dieser Wunsch hoch bis in das Verkehrsministerium von Niedersachsen.

Bis Dienstagabend hatten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung bereits 21 von 30 Wahlbezirken erneut ausgezählt.

Das vorläufige Endergebnis der Kommunalwahl in Ronnenberg wird voraussichtlich am Donnerstag bekanntgegeben. Bis zum Dienstagabend waren bei der erneuten Auszählung, die wegen einiger Abweichungen veranlasst worden war, bereits 21 der 30 Wahlbezirke ausgezählt worden.

Lothar und Monika von der Heide dokumentieren auch mit Exponaten aus der Dauerausstellung des Heimatmuseums (siehe auch Bildergalerie) das Zeitgeschehen während des Ersten Weltkriegs in Ronnenberg.

Wie hat sich der Erste Weltkrieg auf den Alltag und das Arbeitsleben in Ronnenberg ausgewirkt? Im Heimatmuseum soll eine Sonderausstellung auf diese Frage jetzt Antworten geben. Feldpostkarten, Schüleraufsätze und andere historische Exponate dokumentieren die Kriegsleiden.

Auf dem Hartplatz der Bezirkssportanlage Auf dem Hagen soll eine neue Grundschule entstehen.

Eigentlich sollte der Bau einer zweiten Grundschule in Empelde in der letzten Ratssitzung am 28. September beschlossen werden. Doch nun geraten die Pläne noch einmal ins Stocken. Die Politik möchte sich die Option einer Vergrößerung erhalten - das ist am geplanten Standort aber kaum möglich.

Die Stadt Ronnenberg könnte künftig an allen vier Grundschulen Sozialarbeiter beschäftigen.

Die Stadt Ronnenberg will die Sozialarbeit an Grundschulen weiter stärken. Im Ausschuss für Bildung wurde am Montagabend einstimmig die Schaffung einer neuen halben Stelle im Stellenplan 2017 empfohlen. Nun soll der Rat in seiner Sitzung am 28. September endgültig den Weg für die Stelle frei machen.

1 2 3 4 5 ... 147
Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.