Navigation:

© Symbolbild

Pattensen

Auto fährt in Radrennfahrergruppe – drei Verletzte

Zwei Teilnehmer eines Radrennens sind am Sonntagmittag in Pattensen-Reden schwer verletzt worden, als ein 68 Jahre alter Fahrer eines Audi TT auf der Radrennstrecke mit insgesamt vier Sportlern zusammengestoßen war. Ein weiterer Radrennfahrer wurde dabei leicht verletzt.

Pattensen. Der Radsportverein Pattensen hatte für ein Rennen einen Streckenverlauf durch Hemmingen-Harkenbleck und Pattensen-Reden ausgeschildert. Streckenposten sicherten die Strecke ab.

Nach Ermittlungen der Polizei wurde der 68 Jahre alte Fahrer des Audi TT an der Ecke von Landstraße und Pattenser Straße in Reden von einem Verkehrsposten angehalten und darauf hingewiesen, dass er von dort in Richtung Harkenbleck fahren sollte. Der Mann bog nach kurzer Zeit allerdings entgegen aller Anweisungen auf die Radrennstrecke.

Dort stieß er mit einer Gruppe von vier Radrennfahrern zusammen. Zwei Männer – 45 und 47 Jahre – wurden dabei schwer verletzt: Sie kamen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Ein 41-jähriger Sportler erlitt leichte Verletzungen. Der Vierte überstand den Unfall ohne Verletzungen.

Die Polizei schätzt den Schaden an den Rennrädern und dem Auto auf 15.000 Euro.

sbü/r


Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.