Navigation:
Schulenburg / Pattensen-Mitte
Sind sich einig geworden: Die Bäckermeister Kai Oppenborn (links) und Axel Oppenborn (rechts) übernehmen das Firmengebäude von Wolfgang Schröter.xc

Es ist das Ende einer Ära und der Beginn einer neuen Zeit: Die Calenberger Backstube der Familie Oppenborn zieht nach mehr als 260 Jahren von Schulenburg nach Pattensen-Mitte. Auch der Standort in Gestorf wird aufgelöst. Bis zum Jahreswechsel soll der Umzug abgeschlossen sein.

Königskrone und gelb-weiße Welfenfarben: Der KKSV Ernst August hat zur Feier des Hochzeits-Tages vor dem Clubhaus geflaggt.

Sie hatten sich Diskretion gewünscht und erbeten und bei der Party auf Schloss Marienburg auch bekommen. Die zahlreichen Zaungäste und einige Journalisten konnten keinen Blick vom Brautpaar Ekaterina und Ernst-August Prinz von Hannover oder ihren Gästen erhaschen.

Mit Grüßen aus Berlin: Matthias Miersch schenkt Pattensens Bürgermeisterin und Parteigenossin Ramona Schumann einen Bären.

In Vorbereitung auf die Bundestagswahl am 24.September kommt der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch nach Pattensen. Der SPD Ortsverein hat ihn für Mittwoch, 19. Juli, ab 18 Uhr, ins Landgasthaus Jeinsen eingeladen. Bürger können schon jetzt Fragen einreichen.

Bei Geschichtenerzähler Klaus Adam darf auch das Publikum mitmachen.

Die vermutlich bekannteste traurige Liebesgeschichte der Welt erzählt der Schauspieler, Regisseur und Autor Klaus Adam in der Reihe "Bücherei unterwegs" am Mittwoch, 19. Juli, im Pattenser Stadtbetriebshof, Göttinger Straße 75. Beginn ist um 19.30 Uhr, Karten kosten 8 Euro.

Das Ultraleichtflugzeug landete unsanft auf einem Rübenacker bei Pattensen.

Ein Ultraleichtflugzeug ist am Sonnabendabend bei Pattensen auf einem Rübenacker abgestürzt. Beide Insassen trugen Verletzungen davon. Die K 222 wurde für den Einsatz komplett gesperrt.

Das Ultraleichtflugzeug landete unsanft auf einem Rübenacker bei Pattensen.

Ein Ultraleichtflugzeug ist am Sonnabendabend bei Pattensen auf einem Rübenacker abgestürzt. Beide Insassen trugen Verletzungen davon. Die K 222 wurde für den Einsatz komplett gesperrt. Die Ursache des Absturzes ist noch unklar.

Freuen sich auf ein freies Netz für alle: Bügermeisterin Ramona Schumann (von links), Mark Jacobs und Stephen Langefeld.

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, nutzt man einfach das frei zugängliche kostenlose WLAN vor Ort. Das hilft auch Menschen ohne Internetzugang. Um diesen Traum Wirklichlkeit werden zu lassen, macht die Stadtverwaltung von Pattensen bei der Iniitative Freifunk Hannover mit.

Horst Wedekind, der Vorsitzende des KKSV Ernst August, präsentiert die reich verzierte Fahne.

Alle reden über die Welfenhochzeit, nur die Schulenburger nicht. Nicht, weil es sie nicht interessiert, sondern, weil sie den Wunsch des jungen Paares nach Diskretion respektieren. Nur mit Mühe ist zu erfahren: Eine ganze Reihe Schulenburger sind persönlich zur Hochzeit eingeladen.

Daumen hoch: Tim Riebe, Leiter der städtischen Jugendarbeit, ist zufrieden mit dem Interesse am Ferienpass.

"Das Angebot beim Ferienpass ist für eine kleine Stadt wie unsere enorm." Das sagte Tim Riebe, Leiter der Jugendarbeit der Stadt Pattensen beim Pressegespräch am Dienstagnachmittag. Der Ferienpass bietet 97 Veranstaltungen an. Regionskommunen vergleichbarer Größe hätten vielleicht 50 oder weniger.

Hilfsbereit: die Initiatorinnen - darunter Martina Wolters und Heike Grützner (Zweite und Dritte von links) - sowie einige der Mütter, die sich engagieren wollen.

In der Stadt Pattensen werden künftig erfahrene Mütter werdende Mütter aus Flüchtlingsfamilien begleiten. Das neuartige Projekt geht auf eine Anregung der Hebamme Antje Fink aus Jeinsen zurück und wird von der Region finanziell gefördert.

Spielfreude? Fehlanzeige: Die Schaukeln sind abgebaut.

Wenig einladend wirkt der Spielplatz an der Straße Hüpeder Gutshof in Hüpede. Überall wuchert Unkraut. Die wenige Spielgeräte - Sandkasten, Kletterturm, Wackeltier - wirken veraltet, das Holz ist rissig. Und die Schaukel ist nicht zu gebrauchen: Die Seile und Sitzflächen sind abgebaut.

Da kommt 'was an Kilometern zusammen: Radler aus Pattensen und Hemmingen bei einer vom ADFC ausgearbeiteten 50-Kilometer-Tour über Devese, Lüdersen und Jeinsen.

Pattensen hat sich bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln beachtlich geschlagen. Vor allem in der Kategorie des "fahrradaktivsten Kommunalparlaments" machte die Stadt eine gute Figur. Pattensen erreichte innerhalb der Region Hannover mit 22,6 gefahrenen Kilometer pro Kopf den dritten Platz.

1 2 3 4 5 6 7 ... 190
Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.