Navigation:
Symbolbild

Vor einem Wohnhaus an der Liebigstraße in Pattensen-Mitte ist Säure ausgelaufen. Es wurde gegen 13 Uhr Vollalarm für die Feuerwehr ausgelöst. Eine Gefahr für Menschen besteht derzeit nicht mehr. Der Bereich um die Gefahrstelle ist abgesperrt.

Gegenwind: Eine Konzentrationszone für Windenergie bei Adensen lehnt die Stadt Pattensen ab.

Der Ortsrat Schulenburg und die Stadt Pattensen lehnen eine Konzentrationszone für Windparks bei Adensen (Landkreis Hildesheim) ab. Das wird aus einer Stellungnahme deutlich, die im Ortsrat Schulenburg erarbeitet und von der Stadt übernommen wurde.

Dieses Bauland ist entwickelt: Große Kräne zeigen an, wo an der Göttinger Straße das neue Rathaus von Pattensen entsteht.

Die SPD-Ratsfraktion unterstützt den Vorschlag der Stadtverwaltung, für ganz Pattensen ein Stadtentwicklungskonzept zu erarbeiten. Das gab die Fraktion jetzt in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Eltern - darunter Sascha Förster (Vierter von links), der Vorsitzende des Elternrats - sowie Verteter der CDU-Ortsratsfraktion Hüpede-Oerie schauen sich den Krippen-Standort an.

Der Elternrat der DRK-Kindertagesstätte in Hüpede kämpft weiter für den Erhalt der Krippe. Sascha Förster, der Vorsitzende, wies jetzt darauf hin, was für gravierende Nachteile der kurzfristige Wechsel in eine andere Einrichtung für Kinder und Eltern hätte.

Zu Gast im Wietersschen Haus: Harald Peter Malz (links) und Karlfried Rose.

Die Springer Autoren Harald Peter Malz und Karlfried Rose sind am Freitag, 21. April, zu einer kostenfreien Lesung im Wietersschen Haus zu Gast. Unter dem Titel "Freche Stoffe - Starke Stücke" tragen die Literaten ab 19 Uhr ihre selbst geschriebenen Texte vor.

Dass die Eltern sich für die Sanierung der Grundschule Pattensen einsetzen, ist unübersehbar.

Schulelternrat und Schulleitung der Grundschule Pattensen bereiten sich intensiv auf die Podiumsdiskussion am Freitag, 28. April, 19 Uhr, im Ratskeller, vor. Das teilte jetzt der Schulelternrat mit. Bei der Diskussion geht es um die Sanierung und Erweiterung der Grundschule an der Marienstraße.

Mit stimmungsvoll wechselnder Illuminiation wird zu Live- und DJ-Musik auf der Marienburg in den Mai getanzt.

Stilvoll in den Mai tanzen können die Gäste am Sonntag, 30. April, im Innenhof von Schloss Marienburg. Dort lockt ab 19 Uhr der Rock in den Mai. Karten kosten im Vorverkauf 19,50 Euro und an der Abendkasse 21 Euro.

Der neue Ortsvorstand der CDU Hüpede-Oerie: Karsten Vogel (hinten von links), Hendrik Holtgraefe, Matthias Müller, Margret Zieseniß, Dr. Horst Bötger sowie Dirk-Christian Bötger (vorne von links), Friderike Nussbaum, Horst Dobslaw und Jonas Soluk, der CDU Stadtverbandsvorsitzende. Auf dem Bild fehlt Conrad Nussbaum.

Der CDU Ortsverband Hüpede-Oerie hat jetzt bei seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die anwesenden Christdemokraten bestätigten den bisherigen Ortsvorsitzenden Horst Dobslaw einstimmig im Amt.

Symbolbild Polizei.

Hat der Verantwortliche den Unfall nicht bemerkt oder wollte er den 500-Euro-Schaden nicht sehen? Fakt ist: Am Freitag, 14. April, zwischen 12 und 14 Uhr ist auf einem Parkplatz an der Ludwig-Erhard-Straße der rote Golf eines 31-jährigen an der Fahrerseite beschädigt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Anwohner Peter Hawel (Zweiter von rechts) und seine Nachbarn treffen sich mit den Ratsherren Georg Thomas (rechts) und Jonas Soluk (Dritter von rechts) an der Altpapiertonne.

In den engen Straßen des Neubauviertels Am Archiv holen gleich zwei Firmen regelmäßig Altpapier ab, was Anwohnern kritisieren. Die Pattenser CDU-Fraktion hat sich nun der laut dem stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Jonas Soluk "sehr kuriose Konstellation" angenommen und bemüht sich um Änderungen.

Rund 400 Gäste sind zum Osterfeuer nach Pattensen-Mitte gekommen.

Trotz Regenschauer und kühler Temperaturen haben am Wochenende Hunderte Gäste die Osterfeuer in Pattensen besucht. In Pattensen-Mitte freuten sich die Veranstalter über knapp 400 Besucher, zu dem Osterfeuer in Reden kamen rund 100.

Von der SPD waren dabei: Pascal Dißmer (von links), Dieter Alm, Andrea Eibs-Lüpcke, Thomas Vogel, Simone Köpper, Iris Alm, Ramona Schumann, Renate Ohlendorf, Andreas Ohlendorf, Monika Schmalkuche, Swea Walkowiak, Jörg Walkowiak und auf dem kleinen Foto Niklas Ohlendorf, Justina Walkowiak und Martin Schulz.cv

Mitglieder der SPD Pattensen trafen Kanzlerkandidat Martin Schulz am Mittwoch im Capitol in Hannover. Die Gruppe war einer Einladung der SPD Niedersachsen gefolgt und mit weiteren 1184 Genossinnen und Genossen in das Capitol in Linden gefahren.

1 2 3 4 5 6 ... 172
Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.