Navigation:
Debattiert sich auf den 9. Platz unter den Besten aus ganz Niedersachsen: Ann-Sophie Linnartz (rechts).

Ann-Sophie Linnartz von der Ernst-Reuter-Schule (KGS) in Pattensen konnte jetzt bei der Jugend-debattiert-Landesqualifikation im Niedersächsischen Landtag den 9. Platz für sich entscheiden. Die Jury lobte vor allem die Gesprächsfähigkeit der 16-Jährigen und ihre "nahezu brillante" Schlussrede.

Benjamin (rechts) arbeitet mit Friederike Seeger an seinem Buch.

Benjamin sieht die Welt anders als viele seiner Mitmenschen. Er hat das Asperger-Syndrom, den "unsichtbaren Autismus", wie es oft genannt wird. In einem Buch hat der 14-Jährige jetzt seine Vorstellung von seinem Traumleben beschrieben. In diesem lebt er in Eintracht mit der Natur im Wald.

Gert Bindernagel (links) von der BI Jeinsen bespricht mit Mitstreiter Dieter Alm die von Bindernagel ausgearbeitete Alternativtrasse für den Südlink.

Die Hochspannungstrasse Südlink soll nach den neuen Planungen nicht mehr zwischen Jeinsen und Schulenburg verlaufen. Dennoch begleitet die Bürgerinititative (BI) Jeinsen die Entwicklungen weiter und tauscht sich mit anderen BIs aus. Am Sonnabend nimmt die BI symbolisch Abschied.

Eltern fordern, dass die Sanierung der Grundschule in Pattensen endlich beginnt.

Lärm, Gestank, Enge - der Personalrat der Grundschule Pattensen fordert dringend, dass das Gebäude an der Marienstraße saniert wird. In einem offenen Brief zählen sie auf, unter was für Bedingungen Kinder lernen und Lehrer unterrichten müssen.

Bürgermeisterin Ramona Schumann (Mitte, links) spricht zu Beginn der Elterndemonstration mit Anja Biber, der Vorsitzenden des Schulelternrats der Grundschule Pattensen.

Gut 70 Eltern und Kinder haben am Dienstagabend für die Sanierung der Grundschule Pattensen demonstriert. Im Feuerwehrgerätehaus trafen sich die Ratsmitglieder zur nichtöffentlichen Sitzung. Sie wurden über die Sanierung der Grundschule informiert, die mehr kostet als die geplanten 9 Millionen Euro.

Direktor Andreas Lust-Rodehorst (rechts) mit Bürgermeisterin Ramona Schumann (von links) und dem Ersten Stadtrat Axel Müller bei der Grundsteinledung für den Neubau der KGS Pattensen.cv

Andreas Lust-Rodehorst bleibt Direktor der Ernst-Reuter-Schule (KGS) in Pattensen. Der Einstellungsprozess lief aber nicht so reibungslos ab, wie erwartet. Zwischenzeitlich stockte das Verfahren, weil die Ratsmehrheit - ohne die CDU - einige Fragen an den Schulleiter hatte. Was war geschehen?

Museumsreferent Ralf Baumgarten führt mit Unterstützung einer Schülerin Experimente an der historischen Elektrisiermaschine durch.

Die Klasse 4a der Grundschule Pattensen besuchte jetzt mit ihrer Lehrerin Ines Löhr das Museum für Energiegeschichte(n) der Avacon AG in Hannover. Dort lernten die Schüler, wie sich das Leben der Menschen verändert hat, als der Strom in das Haus kam, und noch viele weitere spannendende Fakten.

Die Dammstraße in der Altstadt von Pattensen ist wegen der Sanierung und Umgestaltung voll gesperrt.

Seit einer guten Woche ist die Dammstraße in der Altstadt von Pattensen voll gesperrt. Die Straße wird im Rahmen der Altstadtsanierung umgestaltet. Außerdem führt die Avacon in Teilbereichen des nördlichen Gehwegs Gasleitungsarbeiten durch. Die Vollsperrung soll bis Ende des Jahres dauern.

Symbolbild

Die Polizei sucht Hinweise auf die illegale Entsorgung von Asbestplatten im Jeinser Wald bei Oerie. Das knappe Dutzend sogenannter Faserzementplatten wurde an einem Wirtschaftsweg im Waldgebiet gefunden. Sie müssen dort in der Zeit zwischen Sonnabendnacht und Sonntag abgeladen worden sein.

Die Grundschule Pattensen muss saniert werden.

Mit Wut und Unverständnis haben die Eltern der Grundschulkinder auf die erneute Verzögerung der Sanierung der Grundschule Pattensen reagiert. Sie hatten davon erst aus der Zeitung erfahren. Am Dienstagabend wollen die Eltern vor der nichtöffentlichen Ratssitzung für ihr Anliegen demonstrieren.

Christian Märtin (von links) stößt mit Hotelinhaberin Dagmar Lüpke und seiner Ehefrau Jasmin Märtin auf die Neueröffnung an.

Nach 14 Jahren hat das Restaurant Zur Lüchte einen neuen Pächter. Seit Anfang März betreibt der 38-jährige Christian Märtin die Gaststätte im Leine Hotel an der Schöneberger Straße in Pattensen-Mitte.

Die AWO-Vorsitzende Elke Kooß (Mitte) sortiert mit den ehrenamtlichen Helferinnen Khaoula Mahmoud (links) und Rajaa Hasan in der Kleiderkammer.

Nach einem runden Geburtstag wurde aus der Idee Wirklichkeit: Pattensen braucht eine Kleiderkammer. Das ist jetzt 25 Jahre her. Wie alles begann, daran wurde am Sonnabend in der Jahresversammlung der Arbeiterwohlfahrt in der AWO-Altenbegegnungsstätte erinnert.

1 2 3 4 5 6 ... 165
Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.