Navigation:
Das Amtsgericht Springe.

Weil er eine Autofahrerin zum Abbremsen genötigt und beleidigt haben soll, musste sich 20-jähriger Mann aus Pattensen vor dem Springer Amtsgericht verantworten. Jugendrichter Christian Lubrich verurteilte den jungen Mann zu einer Geldstrafe von 1000 Euro.

Die Müllabholung wirbelt Staub auf: Das aha-Fahrzeug hat wegen der Sanierungsarbeiten Mühe über die Dammstraße zu fahren.

Wegen der Sanierungsarbeiten an der Dammstraße hat die Abfallwirtschaft aha teilweise Probleme, den Müll dort abzuholen. Das sorgt für Unmut unter den Anwohnern. Einige haben ihre Restmülltonnen jetzt demonstrativ vor das Rathaus gestellt.

Die Schüler der Klasse 10R2 freuen sich über ihre bestandene Abschlussprüfung.

Die KGS Pattensen hat 74 Haupt- und Realschüler verabschiedet. Nur fünf der jungen Leute werden jetzt eine Ausbildung beginnen. Die anderen wollen zunächst weiterhin eine schulische Laufbahn verfolgen.

Etliche Besucher - darunter viele Familien - sind beim Erlebnistag auf dem Gelände des Calenberg Centers dabei.

Zahlreiche Gäste haben den von der Werbegemeinschaft Power in Pattensen organisierten Erlebnistag am Sonntag rund um das Calenberg Center besucht. Die Kinder freuten sich bei dem guten Wetter über die vielfältigen Angebote. Für alle Altersgruppen gab es Musik, Show und Tanz.

Die ehrenamtlichen Betreuer freuen sich mit Bürgermeisterin Ramona Schumann (hinten Mitte) über die Weiterführung des Projekts durch die Stadt Pattensen.

Miteinander in Pattensen, ein Projekt zur ehrenamlichen Begleitung von Senioren, läuft weiter. Die Betreuung, und ein Teil der Finanzierung, wurde jetzt offiziell von der Region an die Stadt Pattensen übergeben. Zur Freude aller Beteiligten, denn der Bedarf ist da.

Streitthema: Die Grundschule an der Marienstraße in Pattensen-Mitte.

Teilweise hoch her ging es am Donnerstagabend im Rat der Stadt Pattensen. Einmal mehr erhitzte das Thema Grundschule die Gemüter. Soll die Einrichtung an der Marienstraße saniert oder neu erbaut werden? Die CDU-Fraktion attackierte mehrfach die Stadtverwaltung.

Die Schüler freuen sich gemeinsam mit ihren Lehrern über die bestandene Abiturprüfung.

Die Ernst-Reuter Schule (KGS) Pattensen hat ihren zweiten Abiturjahrgang mit einer großen Feier entlassen. 44 Schüler bekamen von ihren jeweiligen Tutoren ihr Zeugnis ausgehändigt. Mick Raer hat mit einer Note von 1,1 das bisher beste Abitur der Schule gemacht.

Der Erste Stadtrat Axel Müller (von links), Bürgermeisterin Ramona Schumann und Polier Wilhelm Giesecke präsentieren die Zeitkapsel, bevor sie eingemauert wird.

"Üblicher Weise beginnt die Bautätigkeit erst richtig mit der Grundsteinlegung..." Mit diesen Worten hatte Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann die Lacher auf ihrer Seite. Sie hatte zur Grundsteinlegung für das neue Rathaus an der Göttinger Straße eingeladen. Ein Teil der Gebäude steht schon.

Die KGS-Schüler entführen die Besucher in ein Kuriositätenkabinett.

Die Theatergruppe der KGS Pattensen will mit ihrem nächsten Stück das Gefühl von Normalität in Frage stellen. Die Schüler führen das Stück mit dem Namen "Kuriositätenkabinett" am Dienstag, 20. Juni, in der Eisfabrik, Seilerstraße 15F, in Hannover, um 18 und 19.30 Uhr auf. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Jürgen Steffenhag (von links) präsentiert mit seinen Schülern Jannik (15), Fynn (14), Aziz (14) und Felix (16) das Projekt der KGS Pattensen auf der IdeenExpo.

KGS-Schüler erwecken auf der IdeenExpo das Bewusstsein für die uns ständig umgebenden elektromagnetischen Wellen. Sie haben dafür kleine Indikatoren gebastelt, die entweder blinken oder akustische Signale von sich geben, wenn sie in der Nähe von zum Beispiel Smartphones oder Laptops sind.

Vor die frisch an der Wand angebrachten Graffitimotive der KGS-Schüler hat der Zylinderclub mit Klebestreifen ein Banner zum Erhalt des Schützenplatzes an der Garagenrückwand angebracht.

In einem Brief an die "Bürger der Stadt" Pattensen hat der Zylinderclub erläutert, warum er ein Protestbanner vor das Graffiti-Kunstwerk geklebt hat. Dabei betonen die Zylindermänner, dass sie das Kunstwerk nicht beschädigen wollten und dass, nach eigener Prüfung, auch kein Schaden entstanden sei.

Bietet einen schönen Anblick und viele schöne Ausblicke: Schloss Marienburg vom Kuhberg aus gesehen.

Das ehrenamtliche Wegeteam Pattensen bietet für Sonnabend, 17. Juni, eine geführte und kostenfreie Wanderung rund um Schloss Marienburg an. Die Teilnehmer treffen sich auf dem Parkplatz der Marienburg, um 10 Uhr beginnt die Tour.

1 2 3 4 5 ... 184
Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.