Navigation:
Hervorgetan haben sich Dietrich Stoffer vom SC Langenhagen (links) und Friedrich Weber vom TSV Pattensen (Mitte), die ihre Sportabzeichen zum 60. Mal erworben haben. Auf dem Bild mit dem RSB-Vorsitzenden Joachim Brandt (rechts).
Pattensen / Region Regionssportbund ehrt Friedrich Weber

Zu Beginn der neuen Sportabzeichensaison ehrte der Regionssportbund (RSB) Sportler und Abnehmer des Jahres 2016 - darunter auch Sportabzeichenprüfer Friedrich Weber aus Pattensen-Mitte. Auf dem Gelände des TSV Pattensen kann ab sofort jeden Montag trainiert werden. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mit dem Hochdruckreiniger entfernt Hans-Jörg Neef den Schmutz und das Moos vom Buswartehäuschen in Jeinsen.
Jeinsen Dorf feiert und diskutiert

Mit einem spontanen Gartenfest wurde In Jeinsen am Sonntagabend der Sieg beim Regionswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft gefeiert. Dabei wurde auch die Frage diskutiert, ob Jeinsen sich am Landeswettbewerb beteiligen soll. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In ihrem Element: die hannoversche A-capella-Gruppe Voktett in Pattensen.
Pattensen-Mitte Gesang preist göttliche und weltliche Liebe

Das Programm passte genau zur Frühlingszeit: Die hannoversche A-capella-Gruppe Voktett präsentierte am Sonntagabend „Liebesweisen – Geistliche und weltliche Bekenntnisse“ in der Pattenser St. Lucas-Kirche. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die abfällige Schmiererei auf der Garagenwand am Ortseingang von Pattensen ist übermalt.
Pattensen-Mitte Rat sammelt Spenden für Garagenwand

Der Rat der Stadt Pattensen hat bei der Sitzung am Donnerstag Spenden gesammelt. Auf Anregung von Ratsmitglied Sandra Stets (Grüne) soll das Geld der Graffitiaktion der Ernst-Reuter-Schule (KGS) zu Gute kommen. Die Schüler wollen eine Garagenwand am Ortseingang in ein Kunstwerk verwandeln. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Das Schwimmbecken spiegelt sich in einer Sonnenbrille wider.
Pattensen-Mitte 100 Sportler starten bei der Lindener Hatz

Erfolgreiche Neuauflage am Sonnabend für die „Lindener Hatz“ rund ums Pattenser Freibad: 100 kleine und große Freunde des Triathlonsports waren an den Start gegangen, um als Zweier-Teams ihre Kräfte zu messen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Aus der Nachbarschaft
Blick von der Arnumer Kirchstraße: So soll das neue Gerätehaus aussehen.
Arnum Votum für Neubau steht noch aus

Über den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Arnum für 2,7 Millionen Euro ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Der Feuerschutzausschuss hat am Montagabend kein Votum abgegeben. Das lag an der DUH, die noch Fragen hatte und deren Antworten sie in ihrer nächsten Fraktionssitzung klären möchte. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Andreas Rimkus und Gudrun Kreier an der Edelstahl-Plastik „Kulturfeuer“, die mit mehreren Exemplaren in der Region zu sehen ist.
Springe Die Stadt und der Schmied

Gästeführerin Gudrun Kreier wartet am Rathaus auf die Teilnehmer. Thema des Rundgangs durch Springe sind die Arbeiten des Springer Schmiedekünstlers Andreas Rimkus. Direkt am Rathaus sind bereits zwei seiner Werke zu bestaunen. Los geht’s. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Der Rathausplatz: Unter dem großen schattigen Baum und am Wasser lässt es sich gut verweilen.
Hemmingen-Westerfeld Kein Leerstand mehr am Rathausplatz

Ein kleiner Lebensmittelladen auf dem Rathausplatz – das wünschen sich Hemminger in der aktuellen Diskussion über das Konzept Hemmingen 2025. Die Anregung wurde beim Dialogforum zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) geäußert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Professor Gideon Greif ist einer der führenden Auschwitz-Forscher weltweit.
Laatzen-Mitte "Sie mussten die Leichen verbrennen"

Professor Gideon Greif gehört zu den führenden Auschwitz-Forschern weltweit. Rund 30 Jahre lang arbeitete er in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Am Montag hat der israelische Historiker vor mehr als 100 Schülern in der AES über die Sonderkommandos in dem KZ gesprochen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Ab nächste Woche ist freie Fahrt über die neue Brücke.
Devese Die K 221 ist ab nächste Woche wieder frei

Am Mittwoch, 31. Mai, wird die Sperrung zwischen dem Real-Markt-Kreisel und der Kreuzung mit der Gaststätte Buermann in Devese aufgehoben. Die Kreisstraße 221 ist seit Jahresanfang gesperrt. Dort wird die Anschlussstelle Devese für die B3-Ortsumgehung gebaut. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.