Navigation:
Die Entwiclung der Schülerzahlen in der Grundschule Hüpede wird von der Stadt Pattensen als sehr erfreulich bezeichnet.
Pattensen Grundschulen werden saniert und erweitert

Größere Sanierungen in den Grundschulen Pattensen und Schulenburg sowie die Schließung der Förderschule Lernen stehen in den nächsten Jahren in der Stadt Pattensen an. Das ist dem Schulentwicklungsplan für die Schuljahre 2015/16 bis 2021/22 zu entnehmen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Friedrich Weber (von links) ehrt die zahlenmäßig stärkste Gruppe beim Familien-Sportabzeichen mit Anna, Klaus, Lena, Max und Stefanie Brüggemann. Wegen anderer sportlicher Verpflichtungen fehlen die Töchter Paula (12) und Sophie (9).
Pattensen-Mitte Sportabzeichen: Familie Renner ist der Renner

Pattensen bleibt weiterhin eine Stadt der Sportler – in allen Alterklassen. Dies wurde deutlich am Donnerstagabend bei der alljährlichen Verleihung des Deutschen Sportabzeichens an alle Pattenser, die sich im vergangenen Jahr den sportlichen Prüfungen dafür gestellt hatten. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die neue Kindertagesstätte an der Ruther Straße sorgt in Pattensen-Mitte für Entlastung bei Krippen- und Kindergartenplätzen.
Jeinsen / Schulenburg Krippen- und Kindergartenplätze fehlen

In Teilen von Pattensen fehlen in den nächsten Jahren Krippen- und Kindergartenplätze. Zumindest lässt das die Kindertagesstättenbedarfsplanung erkennen. Die Stadtverwaltung wollte sich dazu am Donnerstag nicht äußern. Die Drucksache werde derzeit überarbeitet, hieß es. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Ausgezeichnete Debattierer: Max Habermann (von links), Ann-Sophie Linnartz und Janina Klenke.
Pattensen-Mitte KGS-Schüler erfolgreich bei Regionalfinale

Drei Schüler der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen sind beim Regionalfinale von Jugend debattiert sehr erfolgreich gewesen: Anne-Sophie Linnartz (Klasse 10G3) erreichte einen ersten Platz in ihrer Altersgruppe, Max Habermann (9G2) einen dritten und Janina Klenke (10G§) einen vierten Platz. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Schloss Marienburg - auch im Winter ein schöner Anblilck - bietet im Sommer die Möglichkeit für Trauungen.
Schulenburg Ein Trau(m)termin im Mai wieder frei

Für ein Liebespaar könnte in diesem Jahr ein Traum doch noch wahr werden: Überraschend ist für Freitag, 19. Mai, 11 Uhr, ein standesamtlicher Trautermin auf Schloss Marienburg in Schulenburg frei geworden. Alle anderen Schloss-Termine sind seit Monaten ausgebucht. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige
Aus der Nachbarschaft
Möglicher S-Bahnhof in Laatzen: Dieser erster Entwurf zeigt die Ansicht von der Grasdorfer Straße Am Kamp (Foto) mit möglicher Unterführung, Aufzug und Fahrradstellplätzen.
Laatzen-Mitte/Grasdorf Region plant dritten S-Bahnhof in Laatzen

Mit der S-Bahn von Laatzen-Zentrum aus zum Flughafen: Das Westende der Wülferoder Straße könnte mittelfristig ein neuer Verkehrsknotenpunkt werden. Die Region erwägt dort am Kreuzungsbereich der Hildesheimer Straße den Bau eines dritten S-Bahnhofs in Laatzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Auf dem Hofgelände am Rethener Kirchweg neben dem Grasdorfer Pflegeheim plant der Projektentwickler Topas GmbH Berenbostel drei Gebäuderiegel mit nach derzeitigem Stand 58 Mietwohnungen zu errichten. Das zweigeschossige Gebäude (rechts) soll auf und in der Höhe der jetzigen Scheune entstehen.
Grasdorf Investor will 58 "bezahlbare" Mietwohnungen bauen

In Laatzen ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Nun plant ein Investor, 58 Mietwohnungen auf einem Hofgrundstück am Rethener Kircheweg zu errichten – mit Quadratmeterpreisen von 6,50 bis 
8,50 Euro. Die Reaktionen im Ortsrat bei der Vorstellung der ersten Entwürfe waren dennoch geteilt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Das Ortsschild von Hiddestorf.
Hiddestorf Hiddestorf bekommt bald neue Baugrundstücke

Das Planverfahren für die drei neuen Baugrundstücke, die in Hiddestorf ausgewiesen werden, ist kurz vor dem Abschluss. Dafür ist der Bebauungsplan Ostertorstraße zu ändern und zu ergänzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Maus-Urkunde hängt jetzt im Gerätehaus.
Hemmingen-Westerfeld Hier kommt die Maus – und die Urkunde

Jetzt hat es die Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld nicht nur Schwarz auf Weiß, sondern auch noch mit viel Orange: Sie war offizielle Teilnehmerin beim Türöffner-Tag auf Initiative der ARD-„Sendung mit der Maus“. So steht es in einer Urkunde. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bürgermeister Claus Schacht (rechts) hatte mit Schülern, die das Rathaus besucht haben, Ende vergangenen Jahres im Ratssaal über die Pläne für die Neugestaltung des Außengeländes der KGS gesprochen.
Hemmingen-Westerfeld Die Entwürfe für den Campus sind fertig

Es ist soweit: Die Pläne für den Campus der Hemminger KGS werden erstmals öffentlich vorgestellt. Gibt es keine größeren Einwendungen, könnten die Arbeiten im Herbst dieses Jahres beginnen. Sie dauern laut Stadtverwaltung wahrscheinlich bis Ende 2018. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.