Navigation:

In einem RE aus Bremen soll ein verdächtiges Päckchen liegen. © Benjamin Gleue

Paket ungefährlich

Bahnstrecke nach Bombenalarm wieder frei

Rund 200 Fahrgäste mussten den Regionalexpress, der aus Richtung Bremen kam, gegen 14.45 Uhr wegen eines Bombenalarms verlassen. Nach ersten Informationen hat ein Päckchen in einem Abteil das Zugpersonal auf den Plan gerufen. Der Bahnverkehr war für mehr als eine Stunde gestört

Neustadt. Ein herrenloses Päckchen hatte zuvor für Aufregung gesorgt.  Die Lage war zunächst unübersichtlich. Die Stimmung am Bahnsteig blieb derweil entspannt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover stellte nach seinem Eintreffen schnell fest, dass das Päckchen ungefährlich ist.

Der Bahnverkehr auf beiden Gleisen lag in der Zwischenzeit lahm. Lange Verspätungen von teilweise mehr als 90 Minuten für weitere Züge waren die Folge. Mehrere S-Bahnen sind laut Informationen der Deutschen Bahn ausgefallen. Andere wurden umgeleitet. Haltepunkte zwischen Hannover-Bismarckstraße und Bad Nenndorf entfielen. Reisende werden auf der Strecke wohl noch eine Weile mit Verspätungen rechnen müssen, bis sich der Verkehr wieder normalisiert hat. Hier erhalten Sie aktuelle Informationen, ob Ihre Bahn pünktlich abfährt. Der Regionalexpress aus Bremen konnte inzwischen – mit mehr als zwei Stunden Verspätung – wieder seine Fahrt aufnehmen.  

Von Benjamin Gleue,  Dirk von Werder und Elisabeth Woldt


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.