Navigation:
Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)

Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)© Nicolas Armer (Archiv)

|
Mardorf

Kite-Surfer wird im Sturm schwer verletzt

Schwer verletzt ist ein Kite-Surfer nach Sturmböen am Mittwoch Mittag am Mardorfer Nordufer aus dem Steinhuder Meer gerettet worden. Der Mann erlitt beim Sport einen offenen Oberschenkelbruch, Passanten halfen, ihn aus dem Wasser zu ziehen.

Mardorf. Auch Feuerwehr Steinhude und Wasserrettung hatten zuvor im Wasser nach dem Mann gesucht. "In der Alarmmeldung hieß es, er habe einen Unterschenkel verloren", berichtet Sprecher Marcel Nellesen schaudernd. Letztlich zogen aber Passanten den Mann aus dem Wasser, der dann im Rettungswagen notversorgt und schleunigst abtransportiert wurde. Nähere Informationen zu Personalien und Unfallhergang fehlen, die herbeigerufenen Polizeibeamten kamen erst an, als der Rettungswagen schon abgefahren war.

Neustadts Feuerwehren mussten überdies noch mehrfach ausrücken, weil Bäume auf Straßen gestürzt waren. In Nöpke war die Spitzburg zeitweise versperrt, weitere Einsätze gab es in Vesbeck, an der Moorstraße gen Mardorf sowie zwischen Basse und Averhoy. Auf der Bundesstraße 6 mussten abgebrochene Äste entfernt werden, wie ein Polizeisprecher berichtet.


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.