Navigation:

Klinikum Neustadt.© Dirk von Werder

Neustadt

Drei Verletzte bei Brand in Klinikum Neustadt

Am Sonnabendmittag gegen 12 Uhr ist auf der Unfallchirurgie-Station im sechsten Stock des Klinikums Neustadt ein Geschirrspüler in Brand geraten. Drei Mitarbeiter wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung stationär aufgenommen.

Neustadt. Der Geschirrspüler hatte sich offenbar wegen eines technischen Defekts selbst entzündet, obwohl es nicht in Betrieb war. Als Qualm aus der Spülküche drang, alarmierten die Mitarbeiter die Feuerwehr und begannen sofort, die 16 Patienten auf eine benachbarte Station zu bringen, die hinter einer Brandschutztür liegt - in den rauchfreien Bereich, wie Heusmann sagt.

Andere löschten den Brand mit dem Handfeuerlöscher. "Als wir eintrafen, war die Gefahr schon gebannt, wir müssten nur noch nachsorgen", sagt Heusmann. Für alle Fälle war die Neustädter Feuerwehr mit 40 Leuten angerückt, hatte alle Fahrzeuge vor dem Krankenhaus in Stellung gebracht. Gut eine halbe Stunde später konnten alle erleichtert abrücken.

Von Kathrin Götze


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.