Navigation:
Feuerwehrleute untersuchen unter Atemschutz das Gebäude, in dem der Junge leblos zusammengebrochen war.

Feuerwehrleute untersuchen unter Atemschutz das Gebäude, in dem der Junge leblos zusammengebrochen war.© Elsner / NP

Lehrte

14-Jähriger stirbt - war es eine Vergiftung?

In einer Wohnung an der Ahltener Straße ist am Sonnabend gegen 16.30 Uhr ein Junge (14) leblos aufgefunden worden. Der Jugendliche starb später im Krankenhaus. Die Ursache ist noch rätselhaft.

Lehrte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Angehörige hatten den 14-Jährigen, der kurz zuvor vom Sport kam, leblos in der Dusche im Badezimmer liegend gefunden und die Rettungskräfte alarmiert. Sanitäter begannen nach ihrem Eintreffen sofort mit der Reanimation des Jungen und transportierten ihn in eine Klinik. Trotz intensiver Bemühungen des medizinischen Personals verstarb er gegen 18:30 Uhr.

Da im Raum stand, dass es im Haus erhöhte Kohlenstoffmonoxidwerte gab, wurden die anderen Bewohner vorsorglich evakuiert. Angestellte eines Energieversorgers stellten umgehend die Hauptgasleitung im Keller des Mehrfamilienhauses ab. Nach jetzigem Kenntnisstand können die Mieter noch heute Abend in ihre Wohnungen zurückkehren. Noch ist unklar, warum der Junge starb. Die Ermittlungen dauern an. Während des Einsatzes der Feuerwehr war die Ahltener Straße kurzfristig gesperrt.

ots


Anzeige

Lehrte ist ...

  • ... eine Stadt östlich von Hannover mit mehr als 43.000 Einwohnern.
  • ... 2009 zu Niedersachsens fahrradfreundlichsten Kommune gewählt worden.
  • ... eine Stadt mit langer Eisenbahnertradition.
  • ... Heimat des Blues-Festival, bei dem neben regionalen Bands auch internationale Musiker auftreten.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Lehrte der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h