Navigation:

Die Polizei Hannover sucht nun Zeugen. Hinweise werden unter Telefon (0511) 109-5555 erbeten. © Symbolfoto

Langenhagen

Polizei ermittelt nach Hakenkreuz-Schmierereien

Unbekannte haben am Wochenende in Langenhagen diverse Fahrzeuge, Verkehrsschilder, Mauern, Hauswände und Garagentore mit Schriftzeichen sowie zum Teil auch mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Polizei zählte 25 Farbschmierereien im Stadtgebiet. 

Langenhagen. Nun wird nicht nur wegen Sachbeschädigung ermittelt. Wegen des Verdachts der Verwendung verfassungswidriger Organisationen, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Dabei werde auch geprüft, ob die Tat möglicherweise einen politisch motivierten Hintergrund habe, sagte eine Sprecherin der Polizei Hannover auf Anfrage.

Ihren Angaben zufolge erstrecken sich die farbigen Schmierereien von der Kastanienallee, über die Straßen Brinkholt, Gosewischstraße, Ringstraße, Walsroder Straße in Höhe der „Haltestelle Berliner Platz", Klusriede, Am Eichenkamp, Am Hohen Brink, Sollingweg, Konrad-Adenauer-Straße bis hin zur Straße Schildhof. Neben den Hakenkreuzen wurden auch wiederkehrende Buchstaben- und Zahlenkürzel, Zeichen und Schriftzüge verwendet.

Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang aus. Der Kriminaldauerdienst der Polizei Hannover sucht nun Zeugen. Hinweise werden unter Telefon (0511) 109-5555 erbeten. 

von Sven Warnecke


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h