Navigation:
Symbolbild

Symbolbild© Archiv

Langenhagen

Betrunkener Randalierer verprügelt Polizisten

Zwei Polizeibeamte sind am Dienstagmorgen von einem 41 Jahre alten Langenhagener verletzt worden. Die Polizisten sind vorerst nicht mehr dienstfähig. Der Betrunkene musste zunächst seinen Rausch in der Ausnüchterungszelle ausschlafen.

Langenhagen. Wegen Lärmbelästigung sind zwei Polizisten am frühen Dienstagmorgen gegen 3.10 Uhr zu einer Wohnung an die Schönefelder Straße in Langenhagen gerufen worden. Als die Beamten wegen häuslicher Gewalt die Papiere eines 41 Jahre alten Langenhageners überprüfen wollten, eskalierte die Situation.

Der äußerst aggressive Mann schlug plötzlich mit der Faust zu, berichtet Polizeisprecher Rüdiger Vieglahn. Er habe einen Beamten am Kopf getroffen und verletzt. Der andere Polizist zog sich nach einem Tritt gegen das Knie offenbar ebenfalls Blessuren zu. Dennoch wurde der Randalierer überwältigt und zur nahen Wache gebracht. Es folgte ein Alkoholtest und eine Übernachtung in der Ausnüchterungszelle.

Später wurde der 41-Jährige wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand und Körperverletzung eingeleitet.


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h