Navigation:

© Symbolfoto/Schlick

Kriminalität

Langenhagen: Falsche Polizisten rauben 99-Jährige aus

Zwei falsche Polizisten haben in Langenhagen eine 99-Jährige Frau ausgeraubt.

Langenhagen. Die Tat geschah am Mittwoch gegen 12:45 Uhr. Da passten zwei zirka 40 bis 50 sowie 25 bis 30 Jahre Männer die Frau offenbar vor dem Mehrfamilienhaus ab. Sie zeigten ihr einen weißen "Polizeidienstausweis" in Visitenkartengröße und gaben an, ihre Wertsachen überprüfen zu müssen.

Obwohl der Seniorin das Ganze seltsam vorkam, nahm sie die vermeintlichen Beamten mit in ihre Wohnung. Dort angekommen, verwickelte sie der Ältere in ein Gespräch, während sich der Jüngere ungestört umsehen konnte. Nachdem sich die Männer nach etwa 20 Minuten verabschiedet hatten, stellte die 99-Jährige das Fehlen eines dreistelligen Bargeldbetrages fest und informierte die Polizei.

Die Tatverdächtigen sind geschätzt 1,75 Meter groß, haben einen hellen Teint und sprechen hochdeutsch. Der Ältere hat eine kräftige Statur und war dunkelgrau gekleidet. Der jüngere Mann ist schlank und trug eine schwarze Lederjacke. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h