Navigation:

Sehr viel Löschwasser kam am frühen Morgen auf dem Gelände der ehemaligen Tapetenfabrik zum Einsatz. © Uwe Dillenberg

Langenhagen

Großbrand auf ehemaligem Norta-Gelände

Einen Großbrand auf dem ehemaligen Norta-Gelände haben am frühen Sonntagmorgen mehr als 150 Feuerwehrleute bekämpft. Dort brannte es vom Erdgeschoss bis unter das Dach. Bis 5.30 Uhr waren die Einsatzkräfte beschäftigt, wegen Aufräumarbeiten war die Walsroder Straße zwischen Leibnizstraße und Am Pferdemarkt bis 9 Uhr gesperrt.

Langenhagen. Zunächst lautete die Alarmierung gegen 3 Uhr "Dachstuhlbrand", wie Christian Hasse, Sprecher der Langenhagener Ortsfeuerwehr, sagte. Am Einsatzort stellten die Brandbekämpfer jedoch fest, dass das Feuer vom Erd- bis zum Dachgeschoss der ehemaligen Tapetenfabrik hochgezündet hatte. "Deshalb lösten wir den Großalarm für die Stadt aus", sagte Hasse. Damit waren alle Freiwilligen Feuerwehren der Stadt im Einsatz - ebenso wie Mitglieder aus Altwarmbüchen.

Durch den massiven Löschwassereinsatz konnte das Feuer im Erdgeschoß relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden, im Dachbereich breitete sich das Feuer weiter aus. Die Einsatzleitung teilte die Einsatzstelle in zwei Abschnitte an zwei Gebäudeseiten auf, "Neben der Langenhagener Drehleiter haben wir auch deren Drehleiter angefordert", sagte Hasse. Das Drehleiterfahrzeug aus Altwarmbüchen nahm einen zweiten Löschangriff im Dachbereich vor.

Hasses Angaben zufolge unterstützten etwa 50 Mitglieder anderer Hilfsorganisationen die Einsatzkräfte, die unter der Leitung von Jens Heindorff gegen 5.30 Uhr das Feuer unter Kontrolle hatten.

Als weitere unterstützende Maßnahmen kamen der Strom- und Gasversorger zur Abschaltung, das Technische Hilfswerk zur Ausleuchtung der Einsatzstelle, die Polizei zur Absperrung sowie die Johanniter Unfallhilfe als Rettungsdienst sowie Verpflegungsstelle zum Einsatz. Insgesamt waren über 150 Kräfte der Feuerwehr und 50 anderer Organisationen vor Ort. Brandabschnittsleiter Horst Hollerith sowie Stadtbrandmeister Arne Boy unterstützten die Einsatzleitung.

Wegen der Lösch- und der sich daraus ergebenden Aufräumarbeiten war die Walsroder Straße zwischen Leibnizstraße und Am Pferdemarkt bis 9 Uhr gesperrt. Über die Brandursache und die Schadenshöhe liegen noch keine Informationen vor. 

Von Antje Bismark


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h