Navigation:
Lars Pieper (Mitte) überreicht die Auszeichnung an Benjamin Köhler und Nadia Marei von der Grundschule Godshorn.

Lars Pieper (Mitte) überreicht die Auszeichnung an Benjamin Köhler und Nadia Marei von der Grundschule Godshorn.© Konstantin Klenke

Langenhagen

Bei Kindern gehört Bewegung zum Alltag

Die Grundschule Godshorn darf ihren Titel "Sportfreundliche Schule" weiter tragen. Ein entsprechendes Schild übergab Lars Pieper, Fachberater für Schulsport, jetzt an Schüler und Lehrkräfte. Die Schule war 2014 erstmals mit dem Titel ausgezeichnet worden.

Godshorn. "Ich frage euch mal, was ihr an eurer Schule für Sport macht", sagt Lars Pieper und bahnt sich den Weg durch ein Meer aus 272 blauen Schul-T-Shirts. Alle Grundschulkinder haben sich zur Einstimmung auf die Ferien im Forum versammelt.  "Sport", fasst die erste Schülerin zusammen. Der junge Fachberater für Schulsport schmunzelt. "Fußball", entgegnen ihm die meisten Kinder. "Mathematik", erwidert ein weiteres.

Wäre es bei diesen Antworten geblieben, hätte Pieper das rechteckige Schild von der Landesschulbehörde, auf dem gut lesbar "Sportfreundliche Schule" steht, womöglich wieder mitgenommen. Doch das junge Publikum gibt weitere Auskünfte: Wettrennen, Volleyball, AGs. Als Pieper seine Fragerunde beendet, sind immer noch viele Finger oben. Kein Problem - alle Argumente hat Schulleiterin Andrea Kunkel ohnehin längst auf dem eng beschriebenen Antrag ans Kultusministerium weitergegeben: "Wir haben ein Schulgelände mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten, nehmen an Schulvergleichswettkämpfen wie dem 'Godshörnchen' teil und bieten Schwimmunterricht an", wiederholt sie ihre Eintragungen am Rande des Forums. Bei der Zertifizierung spielt neben viel Bewegung aber auch die gesunde Ernährung eine wichtige Rolle, weiß Pieper, und attestiert der Schule in diesem Bereich ebenfalls Vorbildlichkeit: "Die Grundschule nimmt am Ernährungsprogramm 'Klasse 2000' teil, die Kinder frühstücken gemeinsam und die Lehrkräfte achten auf die Inhalte in der Brotdose."

Neben der großen Aufschrift zieren das Schild, das Pieper den Lehrkräften Nadia Marei und Benjamin Köhler übergibt, auch zwei Sterne: Denn vor drei Jahren war die Schule schon mal ausgezeichnet worden. "Damit seid ihr schon richtig super", lobt Pieper die Kinder - drei Sterne seien das Maximum. Seit der ersten Auszeichnung habe die Schule ihr Sportangebot durch eine AG in Kooperation mit dem Judo-Club ausweiten können, berichtet Kunkel: "In erster Linie ist die Auszeichnung aber ein Ansporn, den hohen Standard bei uns zu erhalten", resümmiert sie.

Dass die Schüler sich nicht nur viel bewegen, sondern auch noch große Freude dabei haben, wird spürbar, als das Herbstforum zum musikalischen Teil übergeht: Die Kinder sind bei den teils bewegungsintensiven Choreografien, die mit jedem Lied verbunden sind, voll mit dabei - Kunkel hat dafür eine Erklärung: "Bewegung gehört bei uns einfach zum Alltag."

Von Konstantin Klenke


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h