Navigation:

Die Container sollen Bombensplitter und die Druckwelle abfangen, sollte die Bombe gesprengt werden müssen.© Elsner

Vorbeitung für Räumung

Container schützen Tankstelle vor Bombensplittern

Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk haben mit den Vorbereitungen für die Bombenräumung am Sonntag begonnen. Derzeit werden ein Dutzend Überseecontainer um die Aral-Tankstelle an der Vahrenwalder Straße gestapelt. Sie sollen Bombensplitter und die Druckwelle abfangen, sollte die Bombe gesprengt werden müssen.

Langenhagen. Die Container werden im Halbkreis um die Tankstelle an der Vahrenwalder Straße/Ecke Heinrich-Heine-Straße errichtet, wobei immer zwei der schweren Metallkisten übereinander gestapelt werden. Die Tanks unter den Zapfsäulen wurden bereits leergepumpt und mit Stickstoff gefüllt. Um diese Sicherheitsmaßnahmen zur Bombenräumung hatte es in der vergangenen Wochen Unklarheiten gegeben.

16.000 Menschen aus Langenhagen sowie 240 Bewohner der hannoverschen Stadtteile Vahrenheide und Brink-Hafen müssen am 19. Juli wegen der Bombenräumung ihre Wohnungen verlassen. Eine Sammelstelle für Betroffene, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen können, soll im Langenhagener Schulzentrum eingerichtet werden. Zudem wird die A2 zwischen Hannover-West und Hannover-Ost von 9 bis 20 Uhr gesperrt. In Richtung Berlin wird der Verkehr durch Hannover hindurch geleitet.

mic


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h