Navigation:
Ein eigener "Garten der Sternenkinder" bietet Raum für Erinnerung und Trauer.

Der Schmerz kommt manchmal nach Jahrzehnten. Wenn die erwachsenen Kinder ausgezogen und der Ehemann gestorben war, kam die große Traurigkeit. Nicht jedes Kind wurde geboren, manche Schwangerschaft endete vorzeitig. Sternenkinder erblicken nicht das Licht der Welt, aber sie bleiben unvergessen.

Eva Mertzios und Michael Looß von Hülst haben nicht zu Lachen, weil die Postfiliale wohl am 31. Juli schließt und für ihre Postfächer gibt es noch keinen anderen Standort.

Nach der Sparkasse, Volksbank, und Schwimmbad macht jetzt auch die Post dicht. Eva Mertzios und Michael Looß von Hülst machen sich große Sorgen: Die beiden Godshorner haben ein Postfach in der Filiale, die nun zum 31. Juli schließen soll. In punkto Infrastruktur sehen beide für die "Perle" schwarz.

Viele Besucher nutzten den Tomatenmarkt im Vorjahr. Im Hintergrund (Zweiter von rechts) ist Werner Kirschning zu sehen.

Im vergangenen Jahr haben ihm die Kunden die Pflanzen fast aus der Hand gerissen. Die gute Nachricht für alle Interessierten ist: Der Pflanzenverkauf von historische Tomatensorten kehrt Ende April wieder nach Langenhagen zurück.

Die Feuerwehr ist wegen eines angebranntes Essens ausgerückt.

Die Ortsfeuerwehr Langenhagen ist am Mittwochmorgen nach Wiesenau ausgerückt. Dort hatte in einem Mehrfamilienhaus an der Freiligrathstraße ein Wohnungsmieter das Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen.

Häufig werden speziell die großen Fahrzeuge der Feuerwehr von geparkten Autos ausgebremst.

Die Situation ist in der Stadt nicht neu: Geparkte Autos behindern die Feuerwehr bei der Arbeit und damit auch beim Retten von Menschenleben. Das Durchkommen ist für die großen Fahrzeuge häufig mühsam, zuletzt war das bei einem Einsatz am sehr schmalen Falkenweg der Fall.

Die im Passivhausstandard errichtete neue Mensa ist ein Leuchtturmprojekt in Sachen Klimaschutz. Umweltdezernent Professor Axel Priebs (zweiter von rechts), die Leiterin der Klimaschutzleitstelle der Region, Rike Arff (dritte von rechts), und Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur, lassen sich von Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer (zweiter von links), EPL-Geschäftsführer Manfred Schüle (links) und der Umweltbeauftragten Marlies Finke über die Aktivitäten der Stadt für den Klimaschutz informieren.

Langenhagen ist in der Region Hannover der "Leuchtturm" in Sachen Klimaschutz. Dieses Lob hat der Umweltdezernent, Professor Axel Priebs, bereits vor Jahren bei einem Besuch ausgesprochen. Doch wie sehen die Bemühungen heute aus? Das wollte Priebs zum Auftakt der Klimaschutztour wissen.

Marcel Neure wirbt für den Tanz in den Mai in der Langenhagener Festhalle. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Eine private Initiative um Marcel Neure und Wiebke Enke will in Langenhagen eine Lücke schließen. Dazu bieten die Veranstalter am 30. April einen Tanz in den Mai an – für alle Interessierten von 18 bis 99 Jahren. Hauptsache, die Gäste bringen entsprechende Laune in den Festsaal im Eichenpark mit.

Leichte Verletzungen hat am Dienstagmorgen eine Autofahrerin auf der Flughafenstraße erlitten.

Leichte Verletzungen hat am Dienstagmorgen eine Autofahrerin erlitten, die mit ihrem Ford Ka auf der Flughafenstraße verunglückt ist. Die Frau war in Richtung Flughafen unterwegs, als sie kurz vor der Einmündung zur Straße Am Pferdemarkt die Kontrolle über ihren Wagen verlor.

Fünf vor der Ehe singen von Online-Aussteigertypen und Jungs, die nie erwachsen werden, von Anziehung jenseits aller optischen Reize und der unumstößlichen Gemütlichkeit des Mittelmaßes.

Mit Dittmar Bachmann und Matthias Brodowy geben sich gleich zwei lokale Größen bei der aktuellen Mimuse-Saison die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Die beiden Akteure sind am Donnerstag sowie auch am Sonnabend zu Besuch in Langenhagen - und versprechen beide eines: beste Unterhaltung.

Die Polizei sucht den Eigentümer dieser Kutsche.

Wem gehört eine nicht fahrbereite, auf dem Parkplatz am Silbersee „geparkte“ Kutsche? Mit dieser Frage befasst sich aktuell auch die Polizei Langenhagen. Zudem suchen die Ermittler das Opfer einer nächtlichen Schlägerei in Wiesenau.

Die Friedrich-Ebert-Straße soll nicht nur saniert werden, sondern zugleich so neu gestaltet werden, dass sich die Lebensqualität im Wohnquartier verbessert. Die Anwohner wünschen sich dafür künftig richtige Pflanzinseln auf der Fahrbahn.

Die Friedrich-Ebert-Straße in Wiesenau soll verkehrsberuhigt und saniert werden. Bei einem Workshop zur Neugestaltung haben sich die Anwohner deutlich für eine Variante mit Pflanzinseln auf der Fahrbahn ausgesprochen. Wie es dort weitergeht, darum geht es in der nächsten Sitzung am 18. Mai.

Mit dem neuen Piratenschiff ist das Waldsee-Gelände aufgewertet worden. So soll es weitergehen.

Über die Zukunft des Waldsees ist zuletzt viel gesprochen worden – wie berichtet, droht dem See die Verlandung. Rainer Lütgens (FDP), Mitglied des Krähenwinkler Ortsrats, hat nun während der Sitzung dieses Gremiums mit einem Antrag die weitere Entwicklung dieses Naherholungsgebietes angemahnt.

1 2 3 4 5 ... 383
Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h