Navigation:

Suche im Dunkeln - im Silbersee suchte gestern die Feuerwehr nach einem Badegast, der vermisst wurde.© Elsner

Badeunfall

Feuerwehr-Taucher bergen jungen Mann aus dem Silbersee

Tragisches Ende eines Sommertages: Feuerwehrtaucher zogen gestern einen jungen Mann (Anfang 20) aus dem Silbersee (Langenhagen) an Land.

Langenhagen. Kurz nach 23 Uhr wurden die Taucher endlich fündig - es war wahrscheinlich zu spät. "Wir haben eine männliche Person vom Grund des Sees geborgen", sagte ein Feuerwehrsprecher. Der junge Mann, der Anfang 20 ist, wurde 60 Meter vom Ufer entfernt gefunden, "in einer Tiefe von drei bis vier Metern", so der Sprecher.

Bei der Polizei ging der Notruf um 21.31 Uhr ein. Mehrere Badegäste hätten übereinstimmend darüber berichtet, dass ein Badegast nicht mehr aus dem Wasser gekommen sei, so die Polizei.

Für die Suchmaßnahmen leuchtete die Feuerwehr Langenhagen den See aus, dennoch blieb der Einsatz auch für die Taucher gefährlich. "Der Silbersee ist ziemlich tief, ist auch bekannt für seine Strömungen", sagte der Sprecher.

Laut Feuerwehr soll es nicht ungewöhnlich sein, dass an heißen Sommerabenden auch zu einer so späten Uhrzeit noch Badegäste am Silbersee sind.


Anzeige

Langenhagen ist ...

  • ... eine Stadt nördlich von Hannover mit mehr als 53.000 Einwohnern
  • ... eine Wirkungsstätte von Nobelpreisträger Robert Koch
  • ... ein Zentrum des Polo-Sports und Heimat der hannoverschen Pferderennbahn
  • ... Standort von einem der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands
  • ... die Stadt, in der RAF-Mitglied Ulrike Meinhof 1972 verhaftet wurde
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Langenhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h