Navigation:

© Senft

Rettung

Feuerwehr befreit Baby aus Auto in Laatzen

Am Sonntag gegen 13.10 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Laatzen zum Parkplatz an der Notaufnahme des Krankenhauses gerufen. Eine 35-Jährige Hannoveranerin hatte ihre junge Tochter ins Auto gesetzt, den Zündschlüssel ins Schloss gesteckt und dann war die Tür zugefallen.

Laatzen. Mit speziellem Werkzeug und viel "handwerklichem, bzw. feinmotorischem Geschick" gelang es der Feuerwehr gegen 13.33 Uhr die Tür, ohne jeglichen Schaden am PKW zu verursachen zu öffnen.
Zu Beginn der Rettungsaktion auf dem Parkplatz hatte die siebenmonatige Katinka noch "lautstark geschrieen". Eine junge Feuerwehrfrau holte daraufhin einen Teddy aus dem Fahrzeug und beruhigte das Baby von der Beifahrertür aus. Nach wenigen Minuten war das Mädchen eingeschlafen.

Der Mutter konnte man die Anspannung während der Hilfeleistung im Gesicht ansehen, nach dem Öffnen der Tür hörte man förmlich ihre Erleichterung. Die 35-Jährige aus Hannover kümmerte sich danach sofort um ihr Kind und fuhr dann schnellstens nach Hause. Um 13.35 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr wieder ab. Happy End!


Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h