Navigation:
Schüler aus dem Pariser Collège St. Louis Montcalm sind bis Montag zu Gast am Laatzener Erich-Kästner-Gymnasium.

Zum ersten Mal hat das Laatzener Erich-Kästner-Gymnasium einen Schüleraustausch mit Paris organisiert. Eine Gruppe von Achtklässlern vom Collège St. Louis Montcalm bekamen seit Donnerstag einen Einblick in den Alltag Laatzener Familien. Auch Ausflüge und Unterricht standen auf dem Programm.

ARCHIV - Eine Erzieherin geht am 22.06.2016 im St. Michaels Kindergarten in Leinfelden-Echterdingen (Baden-Württemberg) mit zwei Kindern über den Flur der Einrichtung. In den Kitas in Mecklenburg-Vorpommern ist das Personal knapp. (zu dpa «Kritik an neuem Kita-Gesetz - Duale Betreuer-Ausbildung umstritten» vom 08.05.2017) Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++Die Stadt Laatzen hat Probleme, weiter gute Erzieher zu finden.

Der Fachkräftemangel treibt derzeit die Stadt Laatzen um. Auf so gut wie allen Feldern werden derzeit qualifizierte Arbeitskräfte gesucht, teilt die Verwaltung mit. Durch den großen Bedarf an Kindertagesstätten sei vor allem bei der Kinderbetreuung kaum geeignetes Personal zu finden.

So könnte das Parkdeck vor der künftigen Feuerwache für Rethen und Gleidingen und neben der Sporthalle (rechts im Bild) aussehen. Zusätzlich zu den 55 ausschließlich für die Feuerwehr bereitzuhaltenden Stellplätze könnten dort noch 20 öffentliche Parkplätze entstehen.

Anwohner der Braunschweiger Straße und Nutzer der öffentlichen Einrichtungen dort klagen schon lange über zu wenig Parkplätze. Im Zuge der Planung des Feuerwehrhauses für Rethen und Gleidingen bringt die Verwaltung nun eine mögliche Entlastung ins Gespräch: den Bau ein Parkdecks für 450.000 Euro.

Andreas Heinze berät Ratsuchende in allen Lebenslagen und ist daran selbst gewachsen.

Schon früher habe ihn seine Mutter gefragt: "Warum beschäftigst du dich immer mit den Problemen von anderen Leuten?", erzählt Andreas Heinze. Fast 40 Jahre später ist klar: Der Trauerberater und Leiter der Lebensberatungsstelle in Laatzen hat in der sozialen Arbeit seine Berufung gefunden.

In drei Gruppen arbeiten die 70 Teilnehmer, darunter viele Jugendliche, beim Bürgerworkshop im Laatzener Stadthaus an Ideen für den Jugend-Aktiv-Platzes auf dem Gelände des Abenteuerspielplatzes in Laatzen-Mitte.

Zielgruppe erwischt und viele Ideen gesammelt: Nach dem von mehr als 70 vornehmlich jungen Teilnehmern besuchten Bürgerworkshops zur Gestaltung eines Jugend-Aktiv-Platzes in Laatzen, sind Stadt und Planungsbüro sehr zufrieden. Der gewünschte Skatepark aber stellt die Planer vor Herausforderungen.

BIU-Geschäftsführer Ralf Stroback zeigt auf dem Lastenrad, wie der Wochenendeinkauf auch praktisch auf zwei Rädern erledigt werden kann.

Nach einem langen Winter und einem wechselhaften Frühling liefen auch in Laatzen einige Fahrräder Gefahr einzurosten. Doch mit dem Sonnenschein kramten am Donnerstag einige ihre Räder wieder hervor und brachten sie zum kostenlosen Durchchecken auf den Leine Platz. Dort bekamen sie mehr als nur einen guten Rat.

Symbolbild Rettungswagen.

Ein Radfahrer fährt ein Kind um, doch statt sich um den schreienden Siebenjährigen zu kümmern sucht er das Weite und verletzt dabei noch die Mutter des Jungen. Die Polizei sucht nun den etwa 30-jährigen Mann und zudem Zeugen für den Unfall Donnerstagmorgen an der Straße Hohenrode in Laatzen-Mitte.

Der Vorstand des Fußballförderkreises: Wolfgang Senne (von links), Mark Binder, Marco Gast und Oliver Keip präsentiert das für den Verein gestaltete Logo.

Sie wollen den Fußballsport in Ingeln-Oesselse fördern. 13 Mitglieder des dortigen TSV haben deshalb den neuen Verein „Fußballförderkreis Ingeln-Oesselse“ gegründet. Neben Finanzierungshilfen wie für Trikots und Fahrten ist es das erklärte Ziel, die Schiedsrichterausbildung in den Ort zu holen.

Das Polizeikommissariat in Laatzen.

Dieser Rums hallt nach: Eine 56-jährige Autofahrerin ist seit Mittwochabend ohne Führerschein, nachdem sie Stunden zuvor bei einem Wendemanöver in Alt-Laatzen vor Zeugen einen BMW beschädigt hatte und weggefahren war. Für wie lange die Frau ihren Führerschein los sein wird entscheidet ein Richter.

Der von der Laatzener Verwaltung vorgelegte Entwurf zur ersten Spielplatzsatzung soll auf Wunsch der Politik noch einmal überarbeitet werden.

Um falsches Verhalten wie Alkoholkonsum auf den Laatzener Spielplätzen entsprechend ahnden zu können, hat die Polizei der Stadtverwaltung nahegelegt, eine Spielplatzsatzung zu erstellen. Der erste Entwurf dafür fand im Ausschuss für Kinder- und Jugendangelegenheiten jedoch nur wenig Zustimmung.

Senioren vom Verein Seniorpartners in School (SiS) arbeiten ehrenamtlich als Streitschlichter, wie hier die Streitschlichter Gudrun Jortzig und Hans-Peter Mehrmann mit zwei Grundschülern der Laatzener Pestalozzistraße.

Der Bedarf bei den Laatzener Schulen ist da, ebenso das Geld für die Ausbildung von Senioren zu Schulmediatoren. Einzig eine handvoll Teilnehmer fehlen noch, um das Projekt zu realisieren. Für Freitag, 12. Mai, 14 Uhr laden Vertreter von Seniorpartners in School zu einem Infotag ins Stadthaus ein.

Die Stadt will zwischen Rethen und Gleidingen das neue Baugebiet "Am Erdbeerfeld" entwickeln. Der Ortsrat Gleidingen ist prinzipiell dafür. Streit gibt es aber über eine mögliche Zuwegung zur Hildesheimer Straße.

Der Ortsrat Gleidingen besteht darauf, dass das geplante Baugebiet Erdbeerfeld eine Anbindung an die Hildesheimer Straße erhält - die Stadt plant derzeit aber nur einen Rad- und Fußweg. Im Zweifel soll sogar der gesamte zweite Bauabschnitt gekippt werden.

1 2 3 4 5 6 7 ... 352
Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h