Navigation:

Einen mutmaßlichen Einbruchsversuch hat eine Jeinserin in der Nacht zu Sonnabend möglicherweise vereitelt. Die Frau bemerkte Geräusche vor der Tür ihres Hauses am Meierkamp. Als sie das Licht einschaltete, flohen der oder die Täter mit einem Auto.

Auch die Laatzener Kindertagesstätte am Marktplatz nimmt an der Langzeitstudie zum Spracherwerb teil.

Sprachförderprogramme für Laatzener Kindergartenkinder gibt es bereits seit mehr als zehn Jahren. Wie wirksam ist die bisherige Sprachförderung und welche Rückschlüsse ergeben sich für die künftige Arbeit? Antworten darauf soll nun erstmals eine wissenschaftlich begleitete Langzeitstudie geben.

Eines der Schriftstücke aus der Zeitkapsel enthält die Namen der Handwerker, die die Kirche wieder aufgebaut haben.

Nach der Bombennacht am 22. September 1943 standen von der St.-Marien-Kirche nur noch die Grundmauern. Jetzt gefundene historische Dokumente beschreiben den Wiederaufbau des Gebäudes. Die Papiere steckten 67 Jahre lang eingerollt in einer Zeitkapsel unter dem Kirchturmkreuz.

Ein 30-Zentimeter-Betonrohr mit unbekanntem Inhalt verzögert die Leitungsarbeiten am Gleidinger Osterbrink.

Eine Baugrube ohne weitere Bautätigkeit – noch dazu ein absolutes Halteverbot auf der Straße – sorgt seit fast zwei Wochen für Verdruss bei den Anwohnern des Gleidinger Osterbrinks. Der Grund für den Baustopp soll ein der Firma bisher unbekanntes und in Plänen nicht verzeichnetes Betonrohr sein.

Seit Ende März müssen die Laatzener ihren Grünschnitt auf dem Kompostplatz in Rethen in bereitgestellte Container werfen.

Seit Ende März gelten auf dem städtischen Kompostplatz in Rethen neue Regeln, doch bei vielen Bürgern stoßen die übel auf. Das Problem: Statt die Gartenabfälle direkt aus dem Auto auf Haufen abladen zu können, sind diese jetzt in große Container zu werfen – und die sind nur über Stufen zu erreichen.

"Bilder mit Bezug zu Laatzen": Die etwa 200 Meter lange Stützmauer entlang der Hildesheimer Straße bis zur Bahnbrücke soll ähnlich wie seinerzeit die Grand-Quevilly-Passage von einer Gruppe Graffiti-Künstler gestaltet werden.

Noch ist es eine lange, hohe, graue Wand östlich der Hildesheimer Straße, doch schon im Sommer könnte das Stück bis zur Bahnbrücke über der Erich-Panitz-Straße mit Graffiti verziert werden. Die Region hat einer entsprechende Anfrage der Stadt Laatzen zugestimmt, so wie von der Ortspolitik gewünscht.

Die Funkenartillerie Blau-Weiß weiß zu feiern, wie hier bei einem Auftritt vor zwei Jahren beim Karneval.

Es ist eine Premiere: Erstmals lädt die Junggesellschaft Ingeln-Oesselse zu dem Dorffest ein, das nach 20-jähriger Organisation von dem Arbeitskreis Dorfbrunnenfest eingestellt zu werden drohte. Gefeiert wird am Samstag, 22. April, ab 14 Uhr mit Ständen und Aktionen am Dorbrunnenplatz.

Der Ende Januar geschlossene Olymp-Shop wird durch eine Filiale des Optikers Eyes and More ersetzt.

Es tut sich was im Leine-Center: In den nächsten Monaten werden zwei neue Shops in das Einkaufszentrum in Laatzen-Mitte einziehen. Wie das Center-Management auf Anfrage erläutert, stehen Eröffnungen des Modegeschäfts Cosy und des Optikers Eyes and more bevor.

Pastor Burkhard Straeck (links) begutachtet die Zeitkapsel, die in der Kugel unter dem Kreuz steckte.

Rund 50 Zuschauer haben am Mittwochmorgen gespannt beobachtet, wie Arbeiter das Kreuz an der St.-Marien-Kirche demontierten. In der daran befestigten Zeitkapsel befand sich ein 1949 verfasster Bericht vom Wiederaufbau der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kirche.

Die Mitarbeiter der Siemens-Niederlassung Hannover mit Sitz in Laatzen sollen voraussichtlich im März 2019 von der Hildesheimer Straße in das bis dahin fertiggestellten neue Bürogebäude auf dem Festplatz in Laatzen-Mitte umziehen.

Nach 1,5 Jahren Verhandlungen sind sich Stadt und Siemens einig: Der Kaufvertrag für den Festplatz Laatzen ist unterzeichnet. Der Zeitplan für die nötige Bodensanierung und den Baubeginn des Bürogebäudes stehen. Im Juli sollen erste Baufahrzeuge anrollen, im März 2019 die Siemens-Mitarbeiter einziehen.

Auftakt für die Geocachrallye Super-Ei: Carla (11, von links), Lenja (11), Lara (14) und Leander (12) suchen auf dem Stadtplan nach dem besten Weg.

Fast 50 Jugendliche aus mehreren Städten der Region haben sich am Mittwoch auf digitale Schatzsuche in Alt-Laatzen begeben. Bei der Geocaching-Rallye "Das Super-Ei" mussten die Teilnehmer Verstecke mit GPS-Empfängern finden. Am Donnerstag und Freitag geht es in Hemmingen und der Wedemark weiter.

Michael Riedel (von links, SPD), Wolfgang Zingler (Grüne), Gundhild Fiedler-Dreyer (CDU) und Ortsbürgermeister Heinrich Hennies übergeben Volker Böckmann (Mitte) von der Volksbank 914 Unterschriften gegen die Schließung der Filiale.

Die für Oktober angekündigte Schließung der Volksbankfiliale in Ingeln-Oesselse stößt auf Protest: 914 Unterschriften haben die Parteien binnen weniger Wochen gesammelt. Am Mittwoch überreichten Vertreter von CDU, SPD und Grünen gemeinsam mit Ortsbürgermeister Heinrich Hennies die Unterschriften.

1 2 3 4 5 6 7 ... 345
Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h