Navigation:
Die Verantwortlichen des TSV Ingeln-Oesselse sind dabei, die Schlägerei ihrer B-Juniorenmannschaft in Lehrte aufzuarbeiten.

Auch zwei Tage nach dem Spielabbruch des Fußballspiels zwischen der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Ingeln-Oesselse/Gleidingen und dem SV Yurdumspor Lehrte steckt die Aufarbeitung des Vorfalls noch in den Anfängen. Die Verantwortlichen setzen auf Videoaufnahmen, die es von dem Vorfall geben soll.

Die Baugenehmigung für die neue Halle des TSV Rethen liegt vor. Der Zweckbau soll – entsprechendes Fördergeld vorausgesetzt – im Idealfall bis Ende 2018 an der Straße Zur Sehlwiese entstehen.

Die Prüfzeit ist beendet, die Baugenehmigung liegt vor - nun kann der TSV Rethen loslegen mit der weiteren Planung seiner Gymnastikhalle an der Straße Zur Sehlwiese. Für Samstag, 20. Mai, 15 Uhr lädt der Verein zu einem öffentlichen Infonachmittag in die Halle an der Braunschweiger Straße ein.

Symbolbild Feuerwehr.

Für neun Gleidinger Feuerwehrleute war die Nacht zu Dienstag kurz. Gegen 4.20 Uhr wurden sie wegen eines vermeintlichen Brandes bei einem Industriebetrieb an den Hanno-Ring gerufen. Vor Ort dann die Entwarnung: Der von der Brandmeldeanlage registrierte Rauch stammte von einem Reinigungsgerät.

Bürgermeister Jürgen Köhne übergibt Urkunden an die Spieler der zur Kita An der Masch gehörenden Hortmannschaften der Rathausstraße.

Zum bereits fünften Mal sind die Laatzener Kita- und Hortkinder bei einem Fußballturnier angetreten, um die begehrten Wanderpokale zu ergattern. Mehr als 100 Mädchen und Jungen aus sechs Einrichtungen traten am Freitag auf dem Gelände der SpVg Laatzen an und zahlreiche Zuschauer waren mit dabei.

Der Spielplatz am Gleidinger Messeweg soll alsbald drei neue Geräte erhalten und zum sogenannten Plus-Spielplatz mit besonderem Erlebniswert aufgewertet werden. Es ist dann der zweite Plus-Spielplatz in dem Laatzener Stadtteil.

Plus-Spielplätze stehen in Laatzen für Bereiche mit besonders hohem Spielwert. Nach dem bestehenden auf dem Hof der beiden Gleidinger Schulen soll Am Messeweg nun der zweite Plus-Spielplatz des Stadtteils entstehen. Die neuen Spielgeräte sind bereits beschafft. In Kürze will sie die Stadt aufbauen.

Günter von Losnki liest am Donnerstag, 18. Mai, auf Einladung der AWO im Familienzentrum in Rethen.

Der AWO-Ortsverein Rethen-Koldingen-Reden lädt für Donnerstag, 18. Mai, zu einer Lesung mit Günter von Lonski ein. Der Pattenser Krimiautoren liest aus seinem aktuellen Roman "Mord auf dem Schützenfest". Los geht's um 19 Uhr im Familienzentrum Rethen, Braunschweiger Straße 2d. Der Eintritt ist frei.

Auf dem Putting Green wird das Einlochen geübt.

Auf dem Golfplatz in Gleidingen war am Sonntag einiges los: Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, den Rasen beim Golf-Erlebnistag einmal selbst auszuprobieren. Darüber hinaus gab es zahlreiche Aktionen wie Pony-Reiten und Segway-Fahrten über das Gelände.

Auf der Tanzfläche wird zur Musik der 50er Jahre ordentlich geschwoft.

Mehr als 100 Senioren haben am Freitagabend eine fröhliche Ü70-Party in der Victors Residenz Margarethenhof gefeiert. Viele Senioren tanzten zur Musik der 50-er Jahre, die das Motto der Party bestimmte. Es seien sogar etwa zwei Dutzend externe Besucher gekommen, sagte Residenzleiter Adrian Grandt.

Schüler aus dem Pariser Collège St. Louis Montcalm sind bis Montag zu Gast am Laatzener Erich-Kästner-Gymnasium.

Zum ersten Mal hat das Laatzener Erich-Kästner-Gymnasium einen Schüleraustausch mit Paris organisiert. Eine Gruppe von Achtklässlern vom Collège St. Louis Montcalm bekamen seit Donnerstag einen Einblick in den Alltag Laatzener Familien. Auch Ausflüge und Unterricht standen auf dem Programm.

ARCHIV - Eine Erzieherin geht am 22.06.2016 im St. Michaels Kindergarten in Leinfelden-Echterdingen (Baden-Württemberg) mit zwei Kindern über den Flur der Einrichtung. In den Kitas in Mecklenburg-Vorpommern ist das Personal knapp. (zu dpa «Kritik an neuem Kita-Gesetz - Duale Betreuer-Ausbildung umstritten» vom 08.05.2017) Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++Die Stadt Laatzen hat Probleme, weiter gute Erzieher zu finden.

Der Fachkräftemangel treibt derzeit die Stadt Laatzen um. Auf so gut wie allen Feldern werden derzeit qualifizierte Arbeitskräfte gesucht, teilt die Verwaltung mit. Durch den großen Bedarf an Kindertagesstätten sei vor allem bei der Kinderbetreuung kaum geeignetes Personal zu finden.

So könnte das Parkdeck vor der künftigen Feuerwache für Rethen und Gleidingen und neben der Sporthalle (rechts im Bild) aussehen. Zusätzlich zu den 55 ausschließlich für die Feuerwehr bereitzuhaltenden Stellplätze könnten dort noch 20 öffentliche Parkplätze entstehen.

Anwohner der Braunschweiger Straße und Nutzer der öffentlichen Einrichtungen dort klagen schon lange über zu wenig Parkplätze. Im Zuge der Planung des Feuerwehrhauses für Rethen und Gleidingen bringt die Verwaltung nun eine mögliche Entlastung ins Gespräch: den Bau ein Parkdecks für 450.000 Euro.

Andreas Heinze berät Ratsuchende in allen Lebenslagen und ist daran selbst gewachsen.

Schon früher habe ihn seine Mutter gefragt: "Warum beschäftigst du dich immer mit den Problemen von anderen Leuten?", erzählt Andreas Heinze. Fast 40 Jahre später ist klar: Der Trauerberater und Leiter der Lebensberatungsstelle in Laatzen hat in der sozialen Arbeit seine Berufung gefunden.

1 2 3 4 5 6 ... 351
Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h