Navigation:
Hugo Berkelmann (vorn) und sein Ensemble der Laienspielgruppe Stelle: Olaf Hüsing (hinten, von links), Philipp Wüpperling, Bernd Ulrich, Britta Schwarzer, Elke Schaper (sitzend, von links), Stefanie Reblin und Britt Inga Petersen.

Hugo Berkelmann (vorn) und sein Ensemble der Laienspielgruppe Stelle: Olaf Hüsing (hinten, von links), Philipp Wüpperling, Bernd Ulrich, Britta Schwarzer, Elke Schaper (sitzend, von links), Stefanie Reblin und Britt Inga Petersen.© Carina Bahl

Kirchhorst

Kirchhorst: Seit 65 Jahren ist Theaterspielen "in"

Die Laienspielgruppe Stelle von 1948 feiert ihr 65-jähriges Bestehen am Wochenende mit dem Schwank "Der Meisterboxer".

Isernhagen. 1948 in Kirchhorst: Der Zweite Weltkrieg ist vorbei, die Nachwirkungen sind aber noch spürbar. Unzählige Flüchtlinge haben sich im Dorf niedergelassen – Sprachbarrieren und Berührungsängste erschweren die Integration der Neubürger. Drei Kirchhorster rund um Hans-Georg Bretzke haben eine innovative Idee: Sie gründen die Laienspielgruppe Stelle, um auf unterhaltsamen Wege alle zusammenzuführen. Und es klappt – zum Erntedankfest bringen sie mit „Die Kornmuhme“ ein erstes Stück auf die Bühne.

2013 in Kirchhorst: 65 Jahre später gibt es sie immer noch, die Steller Laienspieler. 16 hochmotivierte Hobby-Schauspieler proben, lernen Texte, suchen Kostüme aus und – das mag jetzt merkwürdig klingen – tapezieren. „Wir richten für jedes Stück unsere Bühne neu ein“, sagt Vorsitzender Hugo Berkelmann, während er für die kleine Bühne die neue Tapete hervorholt.

Berkelmann und die Laienspielgruppe sind seit 1972 unzertrennlich: „Kaum zu glauben, dass ich schon so lange den Vorsitz inne habe“, überlegt er. Kaum zu glauben ist auch die Mitgliederzahl der Laienspielgruppe: „Inzwischen haben wir 109 Mitglieder“, sagt Berkelmann. Und das, obwohl die Gruppe 1984 kurz vor der Auflösung stand. „Theaterspielen ist jetzt wieder in. Hier arbeiten jung und alt zusammen und haben Spaß.“

Aber wie es der Trend so will, müssen auch die Laienspieler um Nachwuchs kämpfen. Einmal die Woche ist Probe im Gasthaus Zum Maikäfer: „Vor Auftritten natürlich öfter“, sagt Berkelmann, der als Vorsitzender nicht das Vorrecht auf die Hauptrolle hat: „Dafür haben wir einen Rollenausschuss.“

Die Regie liegt in den Händen von Olaf Rüsing. Zum 65-jährigen Bestehen gibt es aber auch einen Wermutstropfen in der Feierstimmung – der geplante Abriss des Maikäfers wirft die Frage auf, wo die Gruppe künftig proben soll. „Eine eigene Bühne wäre natürlich ein Traum“, sagt Berkelmann. Bisher bleibt aber nur eine Hoffnung: „Herr Jasiek hat gesagt, er nimmt uns mit in sein geplantes Hotel am Kirchhorster See. Hoffentlich gibt es da dann auch eine Bühne für uns.“

Zur Feier gibt es eines der ersten Stücke

Eines der ersten Theaterstücke, das die Laienspielgruppe Stelle von 1948 einst auf die Bühne brachte, war „Der Meisterboxer“. Zum 65-Jährigen Bestehen lässt das Ensemble den Schwank in drei Akten noch einmal aufleben und führt ihn am nächsten Wochenende im Gasthaus Zum Maikäfer in Kirchhorst auf.

Die Vorstellungen sind am Sonnabend, 13. April, um 20 Uhr, und am Sonntag, 14. April, um 15 und 20 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kinder zahlen 2,50 Euro. Wie bei allen Aufführungen der Laienspielgruppe Stelle gilt dabei: Wer zuerst kommt, sieht am besten: „Wenn der Saal voll ist, machen wir die Türen zu“, sagt Berkelmann. Zur Feier des Jahres haben sich auch zahlreiche Politiker zum gemeinsamen Theatergucken angemeldet. Berkelmann wird in die Geschichte der Laienspielgruppe einführen.

Eine weitere Besonderheit, mit der nach 65 Jahren nur die wenigstens Ensembles aufwarten können: Ein Schauspieler wird wieder auf der Bühne stehen, der schon vor 65 Jahren dabei war: Hans-Georg Bretzke.

Carina Bahl


Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.