Navigation:
Foto: Die Feuerwehr Isernhagen ist zu einem Gasalarm nach Altwarmbüchen ausgerückt.

Die Feuerwehr Isernhagen ist zu einem Gasalarm nach Altwarmbüchen ausgerückt.© Christan Elsner

Altwarmbüchen

Altwarmbüchen: Gasalarm im Asternweg

Die Feuerwehr ist am Dienstagmorgen zu einem Gasalarm in den Asternweg nach Altwarmbüchen ausgerückt. Ein Bagger einer Rohrreinigungsfirma hatte eine Gasleitung auf einem Privatgrundstück beschädigt. Zehn Anwohner mussten ihre Häuser verlassen.

Isernhagen. Die Besitzer des Einfamilienhauses am Asternweg hatten eine Rohrreinigungsfirma beauftragt, ein Regenrohr zu säubern. Dabei kam auch ein Bagger zum Einsatz. Dieser beschädigte jedoch eine Gasleitung. Gegen 10.22 Uhr wurde die Isernhagener Ortsfeuerwehren aus Altwarmbüchen, Kirchhorst und Stelle alarmiert. Nach einer Stunde gaben die Feuerwehrleute Entwarnung: Das Leck war behoben. Menschen kamen durch den Gasaustritt nicht zu schaden.

Die Anwohner wurden während des Feuerwehreinsatzes in die neue Wache der Feuerwehr in Altwarmbüchen gebracht. Sie konnten nach einer Stunde in ihre Häuser zurückkehren.

hg/ska


Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.