Navigation:
Nils (13, von links), Lars Brinkmann, Pepe (12), Damian (12) und Benni (12) zielen mit Frisbeescheiben in den Korb.

Jugendpflege verspricht eine Neuauflage

Franziska (13, links) und Friederike (10) aus Großburgwedel sprinten mit ihren Drachen. Diese fliegen aber nur so lange, wie die Puste der Mädchen ausreicht.

Besucher treffen sich bei Drachenfest und klönen ausgiebig

Ortsbrandmeister Arne Zilling (rechts) begrüßt seinen Vorgänger Adolf Colshorn und seine Frau Petra.

Adolf Colshorn ist am Sonnabend im Kirchhorster Feuerwehrgerätehaus nach 35-Jahren als aktives Mitglied feierlich verabschiedet worden. 19 Jahre und sechs Monate davon leitete er die Kirchorster Feuerwehr. Zuvor war er in der Jugendfeuerwehr aktiv. Arne Zilling ist sein Nachfolger

Auf rund 50.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden.

Kleiner Fehler, großer Schaden: Eine Geländelimousine der Oberklasse hat wegen eines falsch eingelegten Gangs mitten in Altwarmbüchen zwei Autos gegen eine Hauswand geschoben.

Ein Polizist den Einsatz eines Stemmeisens beim gewaltsamen Öffnen eines Fensters.

Fünf Einbrüche oder Einbruchversuche zählte die Polizei am Wochenende in Altwarmbüchen und Isernhagen N.B.

Durch geschickte Bepflanzung und Blumenauswahl lassen sich Arbeiten im Garten einsparen.

Die Volkshochschule Ostkreis Hannover hat im Wintersemester noch in diversen Kursen freie Plätze

Entertainerin Lili erläutert im kommunalen Kindergarten in H.B. den Jungen und Mädchen, wo sie überall Energie einsparen können.

Bereits seit einem Jahr läuft das Gemeinschaftsprojekt Mitgedacht und mitgemacht der Klimaschutzagentur der Region Hannover und der Gemeinde Isernhagen an den Schulen. Jetzt soll auch in den Kindergärten Bewusstsein fürs Energiespraren geweckt werden

Impressionen vom Löscheinsatz vor Sonnenaufgang nördlich von Altwarmbüchen: 180 Strohballen stehen in Flammen, der Folientunnel  bleibt eines Schutzschirms aus Wasser diesmal verschont.

Rund 200 Strohballen sind am frühen Freitagmorgen zwischen der Altwarmbüchener Wietzeaue und der Kircher Bauerschaft ein Raub der Flammen geworden. An exakt der selben Stelle hatte ein Feuer im August 2015 sogar 260 Stroh- und Heuballen vernichtet und großen Schaden angerichtet.

Impressionen vom Löscheinsatz vor Sonnenaufgang nördlich von Altwarmbüchen: 180 Strohballen stehen in Flammen, der Folientunnel  bleibt eines Schutzschirms aus Wasser diesmal verschont.

Rund 180 Strohballen sind am frühen Freitagmorgen zwischen der Altwarmbüchener Wietzeaue und der Kircher Bauerschaft ein Raub der Flammen geworden. An exakt der selben Stelle hatte ein Feuer im August 2015 sogar 260 Stroh- und Heuballen vernichtet und großen Schaden angerichtet.

Auf einem Feld in der Heinrich-Könecke-Straße in Isernhagen brennen 200 Rundballen. Die Feuerwehr versucht die Flammen zu löschen.

An der Kreuzung in Isernhagen N.B., wo L381 und K325 sich treffen, wird das Land ab 2018 einen Kreisel bauen.

Die Kreuzung am Abzweig nach Langenhagen in Isernhagen N.B. ist wohl die umstrittenste im ganzen Gemeindegebiet: Seit 2006 wird eine Umgestaltung diskutiert – zehn Jahre später wird nun die Lösung für den Unfallschwerpunkt öffentlich der Politik vorgestellt.

Eine Erweiterung des Schulzentrums in Richtung Süden ist nicht mehr möglich. Jetzt muss der Neubau anders untergebracht werden.

Weil die Gemeinde Isernhagen auch nach jahrelangen Verhandlungen keine Einigung mit dem Eigentümer des Osterfeuerplatzes erzielen konnte, braucht es jetzt eine komplett neue Planung für den notwendigen Schulneubau am Altwarmbüchener Helleweg.

1 2 3 4 ... 154
Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.