Navigation:
Reise in die Fünfziger- und Sechzigerjahre: Fräulein Rose alias Inge Schäkel ist am Dienstag, 14. Februar, im Gemeindezentrum Hiddestorf zu Gast.

Die Sängerin und Comedian Fräulein Rose alias Inge Schäkel ist am Dienstag, 14. Februar, im Gemeindezentrum Hiddestorf zu Gast. Mit einer Mischung aus Musik, Ratequiz und Comedy nimmt sie die Gäste ökumenischen Kaffeetreffens ab 15 Uhr mit auf eine Reise in die Fünziger- und Sechzigerjahre.

Wechsel im Vorstand: Reinhard Schütze (rechts) ist der neuer Vorsitzender des Mausoleumsvereins. Klaus Stüber (von links) bleibt Beisitzer, der bisherige Vorsitzende Dirk Jüchter ist nun stellvertretender Vorsitzender und der bisherige Kassenwart Ottmar Sturm trat aus Altersgründen nicht wieder an.

Nässe droht die Ruine des Mausoleums Carl Graf von Alten zu zerstören. Bei seiner Jahresversammlung suchte der Förderverein des historischen Gebäudes verzweifelt nach Lösungen. Diese scheinen jedoch am Geld zu scheitern. Denn den Kostenvoranschlägen nach kostet der Erhalt der Ruine rund 10.000 Euro.

Für den Einsatz der Drehleiter, hier steht sie vor dem Feuerwehrgerätehaus in Arnum, könnte die Stadt fast 3100 Euro pro Stunde verlangen. Diese Obergrenze will sie aber nicht ausschöpfen.

Für bestimmte Feuerwehreinsätze in Hemmingen sollen die Gebühren steigen. Die Stadt will dabei nicht die Obergrenzen ausschöpfen. Stadtbrandmeister Roland Frey bezeichnet die Zahl der Einsätze im Jahr, bei denen Bürger oder Firmen Gebühren zahlen müssen, als minimal.

Geht es nach der Region, soll der Radweg an dieser Kreisstraße entstehen. Im Hintergrund ist Devese zu sehen.

Der Bund der Steuerzahler hat die Einladung der Hemminger Bündnisgrünen angenommen. Er wird den etwa drei Kilometer langen Freizeitradweg entlang der Ihme als Radfahrer ausprobieren, den er zum Ausbau als bessere Verbindung zwischen Devese und Ihme-Roloven vorgeschlagen hat.

Vielseitig instrumentiert und mit der glockenhellen Stimme von Sängerin Aine McGeeney nimmt Goitse das bauhof-Publikum mit auf eine musikalische Reise nach Irland.bauhof, Goitse

Zu einem musikalischen Besuch Irlands, auch die Grüne Insel genannt, hatte am Donnerstagabend die fünfköpfige Folk-Band Goitse in den Hemminger bauhof eingeladen. Mit Klavier und Akkordeon, Handtrommel, Banjo und Gitarre wusste die weltweit erfolgreiche irische Band ihr Publikum sofort zu begeistern.

Die Polizei sucht Zeugen.

Durch ein Wohnhaus in Firmenräume: Diesen Weg haben sich Einbrecher im Gewerbegebiet in Hemmingen-Westerfeld ausgesucht. Zur Beute gehörten unter anderem Schmuck und Bargeld. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Das Rathaus in Hemmingen-Westerfeld.

Städte mit weniger als 20 000 Einwohnern wie in Hemmingen brauchen ihre Gleichstellungsbeauftragte neuerdings nicht hauptamtlich zu beschäftigen. Es reicht eine ehrenamtliche Kraft. In Hemmingen soll aber alles bleiben, wie es ist.

So soll das Besucherzentrum aussehen. Entwurf: Broszeit

Es ist eine beeindruckene Vision: ein Besucherzentrum am Römerlager in Wilkenburg. Ein fast 15 Meter hoher Turm mit einer Aussichtsplattform ragt in die Höhe, von der der Betrachter einen Eindruck vom Ausmaß des 2015 entdeckten Lagers bekommt, aber auch bis in die Leineauen blicken kann.

In diesen Räumen an der Gutenbergstraße wird ein Jawoll-Markt eröffnen.

Jawoll eröffnet einen Sonderpostenmarkt in Hemmingen-Westerfeld. Das Unternehmen zieht in die rund 2000 Quadratmeter großen Räume im Gewerbegebiet, in denen bis Ende 2016 Zimmermann war. Dieser war der einzige Sonderpostenmarkt im Stadtgebiet. Jawoll möchte die komplette Fläche für sein Sortiment nutzen.

Das Bild zeigt die Rückseite der jüngsten Broschüre übers Mausoleum im Sundern.

Queen Elizabeth II. hat Carl von Alten, für den das Mausoleum in Hemmingen gebaut wurde, im Blick, wenn sie auf Schloss Windsor in England weilt. Das Porträt von ihm ließ König Wilhelm IV. von Großbritannien und Hannover (1765–1837) anbringen.

Die Tür steht zurzeit noch in Gehrden.

Die über Jahrzehnte verschwundene Eingangstür zum Mausoleum soll zurück nach Hemmingen und in der städtischen Friedhofskapelle in Hemmingen-Westerfeld untergebracht werden. Es sei denn, es findet sich noch eine bessere Lösung. Die Tür war in einem Privathaus in Gehrden wieder aufgetaucht.

Sollte ein Zaun errichtet werden, sind laut Stadtverwaltung einige Bäume zu fällen.

In der Diskussion um die Einzäunung der Grundschule Arnum hat eine Äußerung von Bürgermeister Claus Schacht Irritationen ausgelöst. Er hatte in der jüngsten Ratssitzung auf eine Umfrage unter Eltern verwiesen, die sich gegen einen Zaun aussprechen.

1 2 3 4 5 6 7 ... 178
Anzeige

Hemmingen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit sieben Stadtteilen und mehr als 18.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die kleinste Kommune in der Region Hannover
  • ... Standort eines großen NDR-Sendemasten
  • ... seit Jahre uneins über die geplante Ortsumgehung. Einen Anschluss an die Stadtbahn wird es aber erst geben, wenn die Umgehung fertig ist.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Hemmingen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.