Navigation:

© Symbolbild

Gehrden

31-jähriger Mountainbiker stirbt nach Sturz

Nach einem Sturz mit seinem Mountainbike ist ein 31 Jahre alter Mann gestorben. Der Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag in einem Waldstück in der Nähe des Knülweges in Gehrden. Der bewusstlose Mann war in eine Klinik gebracht worden, wo er kurz darauf verstarb.

Gehrden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 31-Jährige zusammen mit drei Begleitern auf einer Mountainbike-Strecke in einem Gehrdener Waldstück unterwegs gewesen. Gegen 15.30 Uhr verlor er im Bereich einer Schanze die Kontrolle über sein Rad und stürzte.

Seine Begleiter alarmierten sofort die Rettungskräfte und begannen mit Reanimationsversuchen bei dem bewusstlosen Mann, der einen Helm getragen haben soll.

Er wurde von der Feuerwehr aus dem Waldstück geborgen und kam in einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik, in der er kurze Zeit später verstarb.

jst/r.


Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.