Navigation:
Organisator Thorsten Knaul (links) und Bürgermeister Cord Mittendorf freuen sich schon auf die dritte Auflage der Gehrdener Goldtrophy.Organisator Thorsten Knaul (links) und Bürgermeister Cord Mittendorf freuen sich schon auf die dritte Auflage der Gehrdener Golftrophy.

Bereits zum dritten Mal findet am 26. August die Gehrdener Golf Trophy statt. Dabei hat Organisator Thorsten Knaul für die diesjährige Auflage in Bad Münder ein besonderes Ziel: Er will bei dem Turnier, dessen Schirmherr Bürgermeister Cord Mittendorf ist, die Grenze von 60 Teilnehmern knacken.

Mit diesen "Gelben Karten" fordert die Stadt Gehrden Grundstückseigentümer auf, ihren Grünwuchs zurück zu schneiden.

In Everloh hat Ortsbürgermeister Hartmut Hische dafür gesorgt, dass zahlreiche Bürger Post vom Ordnungsamt bekommen haben. Sie sollen Grünpflanzen auf ihren Grundstücken zurückschneiden. Doch ausgerechnet Hische selbst soll es mit der Grünpflege nicht so genau nehmen, sagen zumindest seine Nachbarn.

Ein Motiv, viele Techniken: Die Künstlerin Marion Winzer zeigt im Klinikum Robert Koch auch ihr Lieblingsbild – eine Frau aus Südafrika. Ihre abstrakteren Werke (siehe Bildergalerie) sind Ergebnis verschiedener Stilrichtungen und spiegeln Urlaubseindrücke wider.

Motive aus Paris, Venedig, Südafrika – meist Acrylbilder, aber auch Collagen, mal gegenständlich, mal abstrakt: Das künstlerische Repertoire von Marion Winzer ist umfangreich. Die Werke ihrer Ausstellung im Klinikum Robert Koch Gehrden spiegeln aber fast immer das Fernweh der 54-Jährigen wider.

Die Baustelle ist kein Hindernis: Katrin Steffen (von links), Sabrina Hohe und Nicola Horndasch vom Verein Gehrden feiert Feste (GfF) begutachten den Postparkplatz für ihre weiteren Stadtfestplanungen.

Jetzt geht buchstäblich die Post ab: Der Verein Gehrden feiert Feste (GfF) hat von der Stadt endgültig grünes Licht für ein Stadtfest mitten in der City bekommen. Trotz andauernder Innenstadtsanierung wird zwei Tage lang gefeiert – auf dem Marktplatz und dem Parkplatz hinter der Post, auf zwei Bühnen.

Der Feuerwehreinsatz erweist sich nach dem Öffnen der Balkontür als Fehlalarm.

Eine vermisste Frau hat am Mittag die Ortsfeuerwehren aus Leveste und Lemmie in Atem gehalten. Die Einsatzkräfte waren gegen 12.30 Uhr alarmiert worden, um eine vermutlich hilflose Seniorin in Lemmie aus ihrer verschlossenen Wohnung zu holen und in ein Krankenhaus zu bringen.

Im Hallenbad läuft der Umbau der Sprunganlage auf Hochtouren.

Verjüngungskur für eine beliebte Besucherattraktion: Im Delfi-Bad wird zurzeit in der Schwimmhalle die seit zwei Jahren aus Sicherheitsgründen gesperrte Sprunganlage saniert. Die Stadt investiert rund 35 000 Euro, um den 54 Jahre alten Turm mit der einzigen Fünfmeterebene in der Umgebung zu erhalten.

Michael Hunger (von links) wird von Stadtbrandmeister Olaf Zieske und dem stellvertretenden Brandabschnittsleiter Sascha Krause ausgezeichnet. Carsten Seiler (Bild unten, von links) verpflichtet Sascha Sehnert und Henry Nandzig.

Gehrdens Bürgermeister Cord Mittendorf setzt bei den weiteren Planungen für Lemmies neue Ortsmitte auf harmonische Gespräche und Kompromissbereitschaft. In der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr hat er vor diesem Hintergrund aber auch die Notwendigkeit eines modernen neuen Gerätehauses hervor gehoben.

Transporthilfe und Werbung für Toleranz: Die Kicker aus der Jugendabteilung der SG Everloh/Ditterke freuen sich bei der Schlüsselübergabe von Peter Prokisch aus dem Förderkreis (vorne rechts) an Spartenleiter Thomas Ruppel über den neuen Kleinbus. Der Minitransporter wird künftig bei Auswärtsfahrten eingesetzt  und weist gleichzeitig mit auffälligen Schriftzügen auf die sozialen Vereinsprojekte hin.

Lohn für soziales Miteinander: Bei der SG Everloh-Ditterke werden seit der Einführung des Projektes "Toleranz" vor allem in der Jugendabteilung Gleichbehandlung, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Fürsorge groß geschrieben. Um die Initiative zu fördern, spendierten Sponsoren nun einen Kleinbus.

Generationsübergreifende Küchengruppe: In der AWO-Residenz Gehrden bereiten Kinder und Senioren bei einer Ferienpassaktion gemeinsam mit AWO-Mitarbeiterin Evelyn Busch (rechts) Smoothies zu.

Von wegen Fruchtsaft: Welche verschiedenen Zutaten einen richtigen Smoothie ausmachen und wie das vitaminreiche Mixgetränk richtig zubereitet wird, das haben jetzt rüstige Senioren von pfiffigen Kindern gelernt. Die Ferienaktion in der AWO-Residenz war für Jung und Alt gleichermaßen erfrischend.

Kostenloser Fahrspaß und Transporthilfe : Rewe-Marktleiter Andreas Weinberg (von links) präsentiert mit Fabien (8), Wernhard Thielemann und Matthias Peuker das Lastenfahrrad Hannah. Anika Bosse und ihr Bruder Fabien (siehe Bildergalerie) finden Hannah richtig toll. Matthias Peuker vom ADFC Region Hannover lädt zu einer Probefahrt ein.

Das Lastenfahrrad Hannah des ADFC steht nun zum zweiten Mal in Gehrden zur kostenlosen Ausleihe bereit.

Chefarzt Prof. Dr. Jochen Wedemeyer vom Klinikum Robert Koch Gehrden demonstriert am Fingerrücken einer Versuchsperson beispielhaft die Funktionsweise eines Endoskops. Für seine besonderen Kenntnisse im Bereich interventioneller Endoskopie bei Magen- und Darmspiegelungen ist er bereits zum zweiten Mal in die Liste von Deutschlands "Top-Ärzten" aufgenommen und mit einer Urkunde geehrt worden.

Bodenständiger Spezialist: Der 48-jährige Mediziner Prof. Dr. Jochen Wedemeyer vom Klinikum Robert Koch gehört einer bundesweiten Umfrage zufolge zu Deutschlands besten Medizinern. Vom Magazin Focus Gesundheit wird er in der Liste der "Top-Ärzte" geführt. Gegen Abwerbungsversuche ist er dennoch immun.

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall, bei dem eine 33-jährige Frau am Freitag zwischen Gehrden und Lemmie gegen einen Baum prallte.

Auf der Kreisstraße zwischen Gehrden und Lemmie kam es am Freitagmorgen gegen 6 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 33-Jährige kam in einer Kurve von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

1 2 3 4 5 6 7 ... 191
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.