Navigation:
Annegret Ronschke (links) und Monika Badstieber (rechts) bedanken sich bei Elfriede Nandzik (2. von links) und Margret Garben für deren langjährige Treue.

Es war eine ganz besondere Ehrung. Monika Badstieber, die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Lemmie, konnte bei der Jahreshauptversammlung Margret Garben für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im DRK auszeichnen. Auch Karl Janka, der der Sitzung nicht beiwohnen konnte, ist seit 50 Jahren dabei.

Mathias Lehnick (links) hat zusammen mit seinem Bruder Martin die Bilder aufgehängt - das bleibt ein Fachsimpeln nicht aus.

Ein bisschen aufgeregt sei er schon, sagt Mathias Lehnick. "Schließlich ist das ja meine erste Ausstellung." Der Gehrdener hat für seine Premiere gewissermaßen ein Heimspiel: Seine Werke hängen an seinem Arbeitsplatz. Zu sehen sind sie im Klinikum Robert Koch.

In der Versammlung ehrt Wolfgang Müller (von links) Renate Aschenbrenner, Stefanie Meier, Dagmar Jähne und Jörg Schweren.

Beeindruckende Leistung: Der 69-jährige Wolfgang Müller geht bei der Spiel- und Sportgemeinschaft (SSG) Redderse in sein 44. Amtsjahr als Vorsitzender. In der Jahresversammlung erklärte sich Müller bereit, den Verein für weitere zwei Jahre zu führen. Dann will er sich aus dem Vorstand zurück ziehen.

Die neuen Räumlichkeiten des SV Gehrden sind eingeweiht worden - die offizielle Eröffnung folgt am 17. März.

Knapp zehn Wochen haben die Arbeiten gedauert. Und das Resultat kann sich sehen lassen. Bei der feierlichen Einweihung konnten geladene Gäste erstmals einen Blick auf das renovierte Sportheim des SV Gehrden werfen. Am 17. März folgt die Eröffnung - dann gibt es auch wieder Currywurst im Clubheim.

Gleich zwei Einbrüche musste die Polizei in Gehrden in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag aufnehmen.

Gleich zwei Häuser sind am Sonnabend in Gehrden das Ziel von Einbrechern geworden. Während der Versuch misslang, gegen 20 Uhr in ein Einfamilienhaus im Eulenkamp einzudringen, wurden etwas später bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Kantstraße Elektroartikel und Schmuck gestohlen.

Die Levester DRK-Vorsitzende Christine Böhm (links) und Karin Dohrmann vom Regions-Präsidium (rechts) ehren Elfriede Lampe (2. von rechts) und Jutta Külper.

Zwei Jahre lang konnte das DRK in Leveste keine Blutspende anbieten, weil ein passender Raum fehlte. Im vergangenen Jahr nahm der Ortsverein den Blutspendedienst mit drei Veranstaltungen wieder auf. Und 2017 soll das Angebot sogar noch ausgebaut werden - auf dann ingesamt vier Tage.

Wilfried Quaß (Mitte) begrüßt seinen neuen Stellvertreter Patrick Weinoch (links) und verabschiedet Jörg Ristenpart.

Patrick Weinoch ist bei der Jahresversammlung der SG Everloh-Ditterke zum 2. Vorsitzenden gewählt worden. Wilfried Quaß bleibt Chef der SG, bei der vor allem die Jugendabteilung boomt.

Ausgezeichnet (von links): Ingetraut Mittendorf, Manfred Berndroth, Ute Petter, Hildegard Ofner, DRK-Regionspräsident Thomas Decker, zweite Vorsitzende Evelyn Meinecke und Ortsvereinsvorsitzende Andrea Nitsch.Ausgezeichnet (von links): Ingetraut Mittendorf, Manfred Berndroth, Ute Petter, Hildegard Ofner, DRK-Regionspräsident Thomas Decker, zweite Vorsitzende Evelyn Meinecke und Ortsvereinsvorsitzende Andrea Nitsch.Ausgezeichnet (von links): Ingetraut Mittendorf, Manfred Berndroth, Ute Petter, Hildegard Ofner, DRK-Regionspräsident Thomas Decker, zweite Vorsitzende Evelyn Meinecke und Ortsvereinsvorsitzende Andrea Nitsch.Ausgezeichnet: Ingetraut Mittendorf, Manfred Berndroth, Ute Petter, Hildegard Ofner, DRK-Regionspräsident Thomas Decker, zweite Vorsitzende Evelyn Meinecke und Ortsvereinsvorsitzende Andrea Nitsch.Ausgezeichnet (von links): Ingetraut Mittendorf, Manfred Berndroth, Ute Petter, Hildegard Ofner, DRK-Regionspräsident Thomas Decker, zweite Vorsitzende Evelyn Meinecke und Ortsvereinsvorsitzende Andrea Nitsch.

Viel Lob und Anerkennung für ihre ehrenamtliche Arbeit erhielt der DRK-Ortsverein Gehrden bei der Jahresversammlung.

Im Rathaus ist eine Stabsstelle für Flüchtlingshilfe eingerichtet worden. Der Arbeitskreis Willkommenskultur und die Freiwilligen-Agentur Freiraum unterstützen die Integrationsarbeit.

Die Stadt, der Arbeitskreis Willkommenskultur und die Freiwilligen-Agentur Freiraum sind die drei Säulen der Integrationsarbeit und Flüchtlingshilfe in Gehrden.

Ohne Verstärker: Musik mit Alltagsgegenständen  zeigen die Oberschüler beim Tag der offenen Tür.

Mit einem abwechslungsreichen Programm hat sich die Oberschule Gehrden beim Tag der offenen Tür vorgestellt. "On Stage" lautete das Motto der Veranstaltung, die als Schulprojekt vorbereitet worden ist.

Ampelschaltung plus Linksabbiegerspur oder Kreisel? Mit der Ansiedlung eines Lidl-Marktes soll sich die Verkehrsregelung am Stadtweg ändern.

An verschiedenen Bereichen in der Gehrdener Kernstadt wird über neue Verkehrsregelungen nachgedacht. Veränderungen sind es am Stadtweg, an der Kreuzung K213/Ronnenberger Straße und im Großen Neddernholz geplant.

Feurige Hand: Kai (15) experimentiert mit Propangas und Spülmittel.

Drei Tage lang und in 44 Workshops bereiten sich die Lehrer und Schüler der Oberschule auf den Tag der offenen Tür vor. Dazu lädt die Schule für Donnerstag, 2. März, von 16.30 bis 18.30 Uhr ein.

1 2 3 4 5 6 7 ... 172
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.