Navigation:
Eröffnung: Cornelia Husemann (von links), Karl-Ludwig Zuther, Thomas Spieker und Max Matthiesen begrüßen die Besucher des Sommerfestes.

Ein Jägervortrag über Wald und Flur, hautnahes Hundetraining mit tierischen Kunststückchen und kulinarische Leckerbissen auf umweltfreundlichen Einwegtellern: Beim Sommerfest des CDU-Ortsverbandes Gehrden-Nord haben die Programmgestalter voll auf das Thema Natur gesetzt.

Im Kurvenbereich der Ronnenberger Straße parken laut CDU viele Autos unübersichtlich.

Die CDU hat beantragt, dass die Region prüfen soll, ob im Bereich Ronnenberger Straße, Nikolaus-Otto-Straße und Robert-Bosch-Straße ein Kreisel eingerichtet werden kann. Aus ihrer Sicht ist dort ein Unfallschwerpunkt.

Beim Neubau des Gehrke-Hauses sollen Teile des inzwischen abgerissenen Gebäudes wieder integriert werden. Der Türbalken mit Aufschrift wurde allerdings nicht eingelagert.

Bei der Neugestaltung des Gehrke-Hauses in der Gehrdener Innenstadt sollen Teile des alten Gebäudes wieder integriert werden. Türen, Fenster, das Mosaik und die Hexenfigur vom Dach wurden vom Investor eingelagert - der markante Türbalken mit Aufschrift liegt dagegen noch immer auf der Baustelle.

Pfarrer Christoph Paschek begrüßt die Besucher des Gottesdienstes im Von Reden Park.

Bereits zum sechsten Mal hat die St. Bonifatiusgemeinde den Pfingstgottesdienst im Von Reden Park unter freiem Himmel abgehalten. Mitveranstalter der Andacht waren die Neuapostolische und die Margarethengemeine. Viele Gläubige nutzten das ungewöhnliche Angebot.

Im Pfarrgarten war viel los beim Sommerfest des Kindergartens.

Auf die Spuren Luthers hat sich die Mädchen und Jungen des Margarethen-Kindergartens begeben. Höhepunkt war am Freitag das Sommerfest mit einer Andacht in der Margarethenkirche. Danach ging es ins Gemeindezentrum und den anliegenden Pfarrgarten, ebenfalls mit einem Programm rund um den Reformator.

Imkerin Britta Häupl zeigt die Waben aus dem Bienenstock.

Sie tragen einen wichtigen Teil zu unserer Ernährung bei: die Bienen. Seit kurzem lebt ein Volk von Britta Häupl im neuen Naturtreff an der Kindermühle am Gehrdener Berg. In einer Führung des Nabu erklärte die Imkerin am Freitag Kindern und Erwachsenen, wie die kleinen Insekten Großes leisten.

Am Steintor wird keine Tempo-20-Zone eingerichtet. Die Region ist dagegen.

Die geplante Tempo-20-Zone wird es am Steintor in Gehrden nicht geben. Die Region hat ihre Zustimmung verweigert.

Edmund Jansen ist auf der Baustelle vor Ort und hört sich die Fragen der Bürger an.

Seit vergangenem Jahr wird in der Gehrdener Innenstadt gebuddelt, zurzeit in der Fußgängerzone zwischen Neue Straße und Kirchstraße. Für Anwohner und Geschäftsleute ist die Situation nicht immer einfach. Der Mann für Fragen und Beschwerden: Baustellenkümmerer Edmund Jansen.

Objekt der Begierde: Der neue Kunstrasenplatz auf der Bezirkssportanlage.

Überrascht und irritiert hat Rolf Meyer, Vorstandssprecher des SV Gehrden, auf die öffentliche Kritik von Wilfried Quaß reagiert. Quaß hatte angemahnt, dass Vereine aus dem Stadtgebiet den neuen Kunstrasenplatz auf der Bezirkssportanlage kaum nutzen können. Das stimme so nicht, sagt nun Meyer.

Die Feuerwehr Lemmie soll ein neues Feuerwehrhaus bekommen. Das alte Gebäude am Gehrdener Kirchweg entspricht nicht mehr den geforderten Standards. 

Pläne für ein neues Feuerwehrhaus und die Einrichtung eines Dorfgemeinschaftshaus existieren in Lemmie. Ende Oktober soll eine Entscheidung fallen, was realisierbar ist. Das Problem: Die Projekte sind nicht aufeinander abgestimmt.

"Kill Ill": Claire Zachanassian gespielt von Eva Pahl (mit dem roten Schal) mit ihrem Gefolge. Sie verspricht dem Dorf Güllen eine Milliarde Euro für einen Mord.

Elftklässler der Kurse Darstellendes Spiel des Matthias-Claudius-Gymnasiums haben in der ausverkauften Festhalle Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“ aufgeführt - unter dem Titel "Kill Ill" in einer modernen Fassung. Das Publikum war begeistert.

Aufgrund von Wünschen der Berufspendler ändert Regiobus den Fahrplan der Linie 350 ab Juni.

Regiobus ändert zum 1. Juni wieder Fahrzeiten der Buslinie 350. Damit reagiert sie auf Beschwerden der Berufspendler aus Gehrden.

1 2 3 4 5 6 7 ... 186
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.