Navigation:
Das Publikum in der Festhalle verfolgt gut gelaunt die Aufführung des Kindermusicals.

Viel Applaus und tolle Kritiken: Mehr als 200 Besucher haben in der Gehrdener Festhalle das alljährliche Kindermusical der Grundschule Am Castrum Castrum mit lautem und langen Beifall belohnt. An der Inszenierung des Stücks "Ritter Rost geht zur Schule" waren rund 100 Jungen und Mädchen beteiligt.

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Henning Harter (links) gratuliert dem neuen Vorsitzenden der Abteilung Gehrden/Ditterke/Redderse/Lemmie, Kai Stahn (Mitte), der auf Rolf Meyer folgt.

Kai Stahn ist am Donnerstagabend zum neuen Vorsitzenden der SPD-Abteilung Gehrden/Ditterke/Redderse/Lemmie gewählt worden. Er folgt auf Rolf Meyer, der sich für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung gestellt hatte. Sein Stellvertreter wird Stephan Schmidt, der bereits zuvor diesen Posten bekleidet hatte.

Baustelle vor der Eisdiele: Gastronom Giuseppe Canal beklagt einen Kundenmangel.

Die Sanierung der Innenstadt sorgt für Frust bei den Händlern auf dem Wochenmarkt und bei den Kaufleuten in der Innenstadt. Sie beklagen sich wegen starker Umsatzeinbußen, die seit der Abwanderung des Marktes an den alten Festplatz teils drastisch geworden seien.

Bärbel Dütemeyer (v.l.) und Karin Raue freuen sich über die große Spendenbereitschaft der Gehrdener.

Die Spendenaktion „Kleiner Bär, große Hilfe!“ im Edeka-Markt an der Schulstraße ist mit einem beachtlichen Ergebnis zu Ende gegangen. Für den Verein für krebskranke Kinder Hannover an der Medizinischen Hochschule (MHH) übergab Marktinhaberin Karin Raue 1055 Euro an Bärbel Dütemeyer.

Passend zur Debatte: Am Kunstrasenplatz werden auf einem Schild einige für die Anlage schädliche und erlaubte Verhaltensweisen aufgelistet.

Der SV Gehrden hat einen neuen Kunstrasenplatz, der TV Jahn Leveste wartet auf den Baubeginn für einen zweiten Platz. Andere Vereine aus dem Stadtgebiet suchen weiter nach zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten. Vom neuen Kunstrasen profitieren Vereine aus den Orten kaum – anders als zunächst geplant.

An der Ronnenberger Straße könnte bald ein neuer Lidl-Markt entstehen.

Die Supermarktkette Lidl muss vor dem geplanten Bau einer Filiale an der Ronnenberger Straße möglicherweise eine weitere Auflage erfüllen: Grüne und Linke haben dem Bauausschuss einen Antrag vergelegt, den Markt in ökologischer Bauweise errichten zu lassen. Damit haben sie gute Aussichten auf Erfolg.

Ortsratsmitglied Ernst-August Hohmann setzt sich für den Erhalt der Telefonsäule ein. 

Weil sie zu selten genutzt wird, will die Telekom die letzte Telefonsäule in Redderse abbauen. Das will der Ortsrat verhindern - zumal das Gerät durch seine kostenlose Notruffunktion in lebensbedrohlichen Situationen entscheidend sein könne.

Fußballidol: Der Gehrdener Hannes Tkotz ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Trauer bei den Fußballfans: Hannes Tkotz, der in Gehrden lebte, ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er wurde 1954 mit Hannover 96 Deutscher Fußballmeister und war später Trainer des SV Gehrden.

Beliebt bei den Bürgern: das Stadtfest in der Gehrdener Innenstadt.

Trotz Innenstadtsanierung: Das Stadtfest in Gehrden wurd auch in diesem Jahr nicht ausfallen. Die Veranstaltert wollen neben dem Marktplatz auch den Postparkplatz nutzen.

Beim Frühjahrskonzert der Original Calenberger verfolgen die Besucher in der Festhalle die abwechslungsreichen musikalischen Darbietungen des Blasorchesters.

Immer noch Musik für jeden Geschmack: Das Blasorchester Die Original Calenberger hat in der Gehrdener Festhalle eine langjährige Tradition fortgesetzt und einmal mehr vor nahezu ausverkauftem Haus sein beliebtes Frühjahrskonzert gegeben.

Clubchef Peter Brückner (rechts) ernennt Heinz Woge zum Ehrenmitglied des MTV Lemmie.

Heinz Woge ist zum Ehrenmitglied des MTV Lemmie ernannt worden. Bei der Jahreshauptversammlung des Clubs wurde der 92-Jährige, der seit 1948 Mitglied des Vereins ist, vom Vorsitzenden Peter Brückner mit Ehrennadel und -urkunde sowie einem Präsent ausgezeichnet.

Die Vorsitzende Dagmar Conrad (hinten) zeichnet die 84-jährige Jutta Külper (von links), ihre 88-jährige Mutter Erna Hunte und ihre ebenfalls 88-jährige Tante Irmtraud Hunte für ihre jeweils 70-jährige Vereinstreue aus.

Das lange Warten nimmt kein Ende: Der TV Jahn Leveste hofft unverändert auf den baldigen Baubeginn für einen dringend erforderlichen zweiten Rasenplatz. In der Jahresversammlung forderte der Vorstand die Stadt Gehrden erneut auf, das längst beschlossenen Projekt nun endlich zügig umzusetzen.

1 2 3 4 5 6 7 ... 177
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.