Navigation:
Gemeinschaftsaktion: Hilmar Rump (links) und Heinrich Möller (rechts) vom Historischen Verein Lemmie bauen mit den Spendern Christa und Dieter Hohe in der Feldmark am Südhang des Kniggenberges die neue Sitzbank auf.

Nicht einfach nur eine neue Sitzgelegenheit: In der Feldmark im Norden von Lemmie können Spaziergänger jetzt auf einer ganz besonderen Bank verweilen und die schöne Aussicht genießen. Die Familie Hohe hat dem Historischen Verein Lemmie eine Holzbank mit geschichtsträchtigen Bauteilen gespendet.

Auf der K 230 kommt es vor dem Vereinsgelände der SG Everloh-Ditterke immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen, weil abbiegende Autos vor der Zufahrt zum Sportplatz (im Bild hinten links) mit hohem Tempo überholt werden. Die Tempo-100-Regelung und die Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung kurz vor dem Sportplatz (siehe Bildergalerie) bringt auch regelmäßig Autofahrer und Sportler in Gefahr, wenn Bälle auf die Fahrbahn fliegen oder direkt an der Straße aus einem benachbarten Feld geholt werden müssen.

Gefährliches Abbiegen und waghalsige Überholmanöver: Immer wieder kommt es auf der Kreisstraße 230 vor dem Sportplatz der SG Everloh-Ditterke zu gefährlichen Verkehrssituationen, weil kurz vor der Anlage ein Tempo-70-Limit aufgehoben wird. Der Verein hält diese Regelung für ein Sicherheitsrisiko.

Der Vorsitzende Wilfried Quaß (rechts) und Fußballspartenleiter Thomas Ruppel begutachten das Feld vor dem Vereinsgelände, das sich laut Sportstättenbedarfsplan nach Einschätzung von Experten aufgrund der zentralen Lage im Stadtgebiet besonders als Standort für einen vereinsübergreifend nutzbaren Kunstrasenplatz eignet.

Der Vorstand der SG Everloh-Ditterke hofft weiterhin darauf, dass mittelfristig auf einem Feld im Norden des Vereinsgeländes ein neuer Kunstrasenplatz gebaut wird, den alle Sportvereine aus dem Stadtgebiet nutzen können.

Einige Kinder aus dem Margarethen-Kindergarten und Initiatorin Nina Rosner präsentieren das Siegerbild.

Das Titelbild des neuen Deister-Adventskalenders hat 100 Künstler. Unter mehr als 300 Vorschlägen entschied sich die Jury für ein Bild, das die Kinder des Margarethen-Kindergartens gemeinsam gestaltet haben. Der Verkauf des Kalenders, dessen Erlös einem guten Zweck dient, startet am 28. Oktober.

Gut wieder zu finden: Beim Boßelausflug der SPD-Abteilung in der Lenther Feldmark wirft Luca eine der Kugeln aus Ostfriesland in Richtung des Feldmarkrandes.

Kugelrund und auffällig bunt: Wegen dieser unverzichtbaren Vorteile setzt die SPD-Abteilung Lenthe beim traditionellen Boßelspaß in der Feldmark auf ostfriesische Wertarbeit. Auch jetzt kamen beim alljährlichen Wurfspaß wieder ausnahmslos originalgetreue Spielgeräte aus dem hohen Norden zum Einsatz.

An der Bundesstraße 65 in Everloh stürzte ein Baum auf die Fahrbahn. Die Polizei sicherte den Bereich ab - es kam zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderungen.

Sturm "Xavier" hat im Stadtgebiet von Gehrden einigen Schaden verursacht. Gegen 14 Uhr stürzte in Everloh ein Baum auf die Bundesstraße 65, verletzt wurde dabei niemand. Auch die Ampelanlage am Kreisel in Richtung Benthe fiel aus, da die Ampel vom Wind heruntergerissen wurde.

15 Soldaten absolvieren beim ASB in Gehrden eine dreijährige Ausbildung zu Notfallsanitätern. Ausbildungsleiter Maik Döring (Vierter von links) und die Praxisanleiter kümmern sich um die Azubis.

In der ASB Lehrrettungswache am Bünteweg drücken derzeit 15 ganz besondere Auszubildende die Schulbank. Dort beginnt ein neuer beruflicher Weiterbildungskurs zum Notfallsanitäter, bei dem der Arbeiter-Samariter-Bund Hannover (ASB) seit 2015 als Bildungsträger mit der Bundeswehr kooperiert.

Pfarrer Christoph Paschek spendet den anwesenden Vierbeinern einen Segen und verteilt kleine Häppchen.

Mit Gottes Segen auf vier Pfoten: Vor der katholischen Bonifatiuskirche in Gehrden hat Pfarrer Christoph Paschek am Welttierschutztag 20 Hunde und zwei Katzen gesegnet. Die traditionelle Zeremonie endetet wie immer mit einer Miniprozession um das Gotteshaus - eine Runde Gassi gehen mit Gesang.

Fehlersuche und methodische Hilfestellung: Die Workshopleiterin Ortrun Kliche (links) analysiert mit den ehrenamtlichen Dolmetschern per Beamer einen Lehrfilm für Übersetzer.

Lieber noch einmal nachfragen und immer Neutralität bewahren: Diese beiden wichtigen Ratschläge hat eine Sprachwissenschaftlerin jetzt 13 ehrenamtlichen Dolmetschern bei einem Workshop der Freiwilligen-Agentur freiraum in Gehrden gegeben. Bei der Schulung lernten die Übersetzter methodische Tricks.

In der Halle künftig mit kleineren Futsal-Exemplaren unterwegs: Bei der Spendenübergabe demonstrieren Nachwuchskicker aus der Jugendfußballsparte des SV Gehrden auf dem Kunstrasenplatz mit gewöhnlichen Bällen ihre gute Balltechnik.

Spezialgeräte für die kleinen Kicker: Die Nachwuchsfußballer des SV Gehrden können sich nun optimal auf die bevorstehenden Hallensaison vorbereiten. Damit die Kinder und Jugendlichen unter regulären Wettbewerbsbedingungen trainieren können, spendierte die Sparkasse 30 sogenannte Futsalbälle.

Die Musiker und Sänger bringen beim Gemeinschaftskonzert der beiden Chöre und des Instrumentalensembles vor rund 120 Besuchern Luther-Werke zu Gehör. Unter der Leitung von Christian Windhorst singen unter anderem der Tenor Henning Kaiser (siehe Bildergalerie) und die Sopranistin Ute Engelke Solopassagen.

Imposante Darbietung: Ein Gemeinschaftskonzert mit rund 60 mitwirkenden Sängern und Musikern hat rund 120 Besuchern in der Margarethenkirche ein ungewöhnliches Klangerlebnis beschert. Die Margarethenkantorei und der Chor Cantus brachten mit Instrumentalisten und Solisten Werke Martin Luthers zu Gehör.

Pastor Martin Funke (links) und Vertreter aus dem Vorstand der Kapellengemeinde bedanken sich bei Ortsbrandmeister Stefan Seidel (Zweiter von rechts) für die mühevoll gebundene Erntekrone. Bürgermeister Cord Mittendorf (siehe Bildergalerie) überreicht Stefan Seidel symbolisch einen überdimensionalen Schlüssel für das neue Löschfahrzeug. Beim Erntedankfest spielen dann die Original Calenberger auf.

Genügend Lebensmittel, engagierte Einsatzkräfte und jetzt auch noch ein neues Löschfahrzeug: Beim Erntedankfest in Everloh haben sich die Dorfbewohner und ihre Ehrengäste sehr dankbar gezeigt. Vor der Feier in der Ortsmitte wurden symbolisch eine Erntekrone und ein Autoschlüssel übergeben.

1 2 3 4 5 6 ... 205
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.