Navigation:
Der Männertreff besichtig das Stadion am Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 an der Eilenriede in Hannover.

Selbst Clubchef Martin Kind gab sich die Ehre, als der Männertreff Gehrden das neue Stadion von Hannover 96 am Nachwuchsleistungszentrum besichtige. Mit ihm unterhielten sich die 30 Gehrdener über den Neubau und die Perspektiven in der Jugendarbeit. Einen Blick ins Stadion erhaschten sie aber auch.

Die tonnenschwere Skulptur ist am neuen Standort nicht unbedingt ein Gewinn für Verkehrsteilnehmer.

Im Zuge der Innenstadtsanierung ist die Skulptur des Künstlers Hartmut Stielow vom Vorplatz der Sparkasse am Steintor auf den Kreuzungsbereicht an der Gaststätte Türmchen verlegt worden. Passanten äußern nun Kritik am neuen Standort: Dort sorge es für gefährliche Situationen auf Straße und Gehweg.

Die Kreuzung Steinweg/Neue Straße in der Gehrdener Innenstadt wird vom 8. Mai an für drei Wochen gesperrt.

Die Gehrdener Innenstadt wird in den kommenden Wochen erneut zum Nadelöhr. Wie die Stadt Gehrden jetzt mitteilte, wird die Kreuzung Steinweg/Neue Straße vom 8. Mai an für etwa drei Wochen vollgesperrt. Spätestens zum traditionellen Radrennen am 11. Juni soll die Kreuzung aber wieder befahrbar sein.

Schwieriger Einsatz: Die Feuerwehrmänner ersticken die Flammen in der Gehrdener Feldmark.

Ein Feuer in der Feldmark zwischen Gehrden und Weetzen hat am Mittwoch für komplizierte Löscharbeiten gesorgt. Insgesamt 34 Einsatzkräfte von zwei Feuerwehren waren knapp vier Stunden damit beschäftigt, die Flammen an Strohresten und Büschen zu ersticken.

Die Gruppe Grüne/Linke hat beantragt, dass in Gehrden die Voraussetzungen für bezahlbare Wohnbau-Kapazitäten geschaffen werden. Speziell in neu ausgewiesenen Baugebieten wie im Neubaugebiet Langes Feld III müssten entsprechende Wohnungen eingeplant und angeboten werden, fordert die Gruppe.

Ein Rundgang durch die Kleingartenkolonie Schüttewiese.

Auch wenn durch den neuen Lidl-Supermarkt Parzellen weichen müssen: Die Stimmung bei den Kleingärtnern zwischen Stadtweg und Ronnenberger Straße ist nach wie vor gut. Für die kommende Saison werden nun Nachnutzer für vier Gartenflächen gesucht.

Die Gehrdener Turmgarde bittet beim Ostertreffen die Besucher und Ausflügler zum Rundgang.

Zweimal im Monat wird der Burgbergturm für Besucher geöffnet. Zu verdanken ist das auch der Gehrdener Turmgarde, einer Gruppe von Mittelalterfans, die ehrenamtlich die Erinnerung an die Historie des städtischen Wahrzeichens wach hält – so wie jetzt beim Ostereiersuchen mit Kindern von Ausflüglern.

Beim Familienfest rund um die Kindermühle vergnügen sich die Besucher auch auf dem Abenteuerspielplatz vor der Struckmeyerschen Mühle. Mühlenvater Norbert Gardlo (siehe Bildergalerie) hilft bei der Ostereiersuche, und Imkerin Britta Häupl zeigt den jungen Gästen im neuen Waldgarten an den Hochbeeten einen echten Bienenstülper.

Attraktion für Kinder und beliebtes Ausflugsziel: Das Gelände rund um die Kindermühle am Gehrdener Berg hat sich am Wochenende einmal mehr als Anziehungspunkt für junge Familien erwiesen.

Beim Osterfeuer in Gehrden stimmen sich Hunderte Besucher auf die beiden noch bevorstehenden Feiertage ein.

Brauchtum und Publikumsmagnet: Am Wochenende haben etliche Osterfeuer im gesamten Calenberger Land wieder einmal Hunderte von Besuchern angelockt. In Gehrden kamen fast 1000 Menschen auf das Gelände der Feuerwehr, um sich im Schein der wärmenden Flammen auf die bevorstehenden Feiertage einzustimmen.

Der Brauereiteich soll seit Jahren umgestaltet werden. Eine Lösung gibt es aber bisher nicht.

Der Heimatbund will das Gelände des Brauereiteichs in Gehrden attraktiver gestalten. Er will dabei inhaltlich und materiell mit der Stadt zusammenarbeiten.

Dieter Rudolph-Rodekohr soll Nachfolger von Pastor Andreas Pöhlmann in Gehrden und Leveste werden.

Die Margarethengemeinde und die St.-Agatha-Gemeinde scheinen einen Nachfolger für Pastor Andreas Pöhlmann gefunden zu haben. Es ist der 59-jährige Dieter Rudolph-Rodekohr, der zuletzt in Langenhagen wirkte.

Bereiten die Lyra-Feier vor: Bürgermeister Cord Mittendorf, Fachdienstleiterin Eva Czerwinski, Kantor Christian Windhorst, Heimatbund-Vorsitzender Dieter Mahlert, Pastor Wichard von Heyden und Ratsvorsitzender Peter Lübcke stehen vor der 1912 errichteten Lyrabank, die auf dem Kirchplatz an der Margarethenkirche steht.

Es ist eine Traditionsveranstaltung: Die Lyra-Feier am Vorabend des 1. Mai. Stadt, Heimatbund und Margarethengemeinde haben wieder ein Programm in der Kirche und auf dem Marktplatz vorbereitet.

1 2 3 4 5 ... 177
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.