Navigation:
Die Schützenkapelle spielt unter der Leitung von Olaf Nitsch.

Stimmungsvoll und besinnlich: Das Adventskonzert der Musikkorps der Schützengesellschaft Ottomar von Reden begeistert 300 Zuhörer.

Die Bankfiliale wurde erheblich beschädigt.

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Geldautomaten in der Commerzbank-Filiale in Gehrden gesprengt. Die Filiale wurde durch die Detonation stark beschädigt. Trümmerteile flogen auf die Straße.

Die Bankfiliale in der Gehrdener Dammstraße wurde erheblich beschädigt.

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag gegen 2 Uhr einen Geldautomaten in der Commerzbank-Filiale in Gehrden gesprengt. Die Filiale an der Dammstraße wurde durch die Detonation stark beschädigt und bleibt geschlossen, Trümmerteile flogen auf die Straße.

Ulrike Bartel (Zweite von links) spielt bei der Musizierstunde im Bürgersaal gemeinsam mit Rico Müller (von link), Jette Helmkamp und Charline Müller im Quartett.

Nachwuchstalente mit großem Publikum: Im Bürgersaal des Gehrdener Rathauses haben am Sonnabendabend rund 20 Jungen und Mädchen aus der Calenberger Musikschule für voll besetzte Ränge und lauten Applaus gesorgt.

Während Marie (5, links) und Erik (4) ihren Ausritt auf Ponys genießen, begutachten die Besucher (siehe Bildergalerie) in der Hofscheune selbst gemachte Produkte und wärmen sich an Feuerkörben.

Keine einzige Holzbude, stattdessen handverlesene Angebote, auf einem kleinen beschaulichen Hof – und das alles für einen guten Zweck: Der Weihnachtsmarkt auf dem Hof der Familie Hundertmark in Gehrden hat am Wochenende wieder zahlreiche Gehrdener angelockt.

Auf engstem Raum: Dana (von rechts), Dean und Dayli hatten früher jeder ein eigenes Zimmer. Jetzt arrangieren sie sich in den Containern irgendwie - auch mit Hund Coco.

Das Familienfoto klemmt hinter einem Heizungsrohr, den Adventskranz an der Wohnungstür haben die früheren Nachbarn gespendet. Im Leben der beiden Familien Bertuzis und Hoyer ist im Moment irgendwie alles ein wenig improvisiert, seit das Feuer vor einem Monat ihr Leben verändert hat.

Auf engstem Raum: Dana (von rechts), Dean und Dayli hatten früher jeder ein eigenes Zimmer. Jetzt arrangieren sie sich in den Containern irgendwie - auch mit Hund Coco.

Das Familienfoto klemmt hinter einem Heizungsrohr, den Adventskranz an der Wohnungstür haben die früheren Nachbarn gespendet. Im Leben der beiden Familien Bertuzis und Hoyer ist im Moment irgendwie alles ein wenig improvisiert, seit das Feuer vor einem Monat ihr Leben verändert hat.

Spendenflut: Eine Supermarktkundin gibt nach ihrem Einkauf bei den Tafelhelferinnen Gisela Wiethaupt (Zweite von links), Josefine Paulke (Zweite von rechts) und Betty Bekiersch zwei Pakete mit Lebensmitteln für die Sammlung in den Einkaufswagen ab.

In der Vorweihnachtszeit nimmt die Hilfsbereitschaft der Menschen deutlich zu: Diese Beobachtung haben die ehrenamtlichen Helfer der Tafel in Gehrden bei ihrer Spendensammlung vor dem Edeka-Markt gemacht. Nach nur zwei Stunden hatten die Kunden mit ihren Lebensmittelspenden vier Einkaufswagen gefüllt.

Die Stadt will einen B-Plan für den Marktplatz aufstellen. Sie hofft damit auch, dass die Diskussion über die Zukunft des Hauses Steingweg 25 wieder in Gang kommt.

Die Verwaltung will den Entscheidungsprozess über eine künftige Umgestaltung des Marktplatzes vorantreiben. Es soll eine Bebauungsplan aufgestellt werden. Eingebunden wird dabei auch das Haus am Steinweg 25.

Wünschen sich zufriedende Patienten im Gehrdener Klinikum: Der Vorsitzende des Fördervereins, Manfred Mücke, und Patientenfürsprecher Wolfgang Grotstück arbeiten eng zusammen.

Für das Klinikum Robert Koch gibt es seit Anfang des Jahres einen Patientenfürsprecher. Er soll Patienten und Angehörige bei Anliegen im Rahmen der Krankenhausbehandlung unterstützen. In Gehrden hat Wolfgang Grotstück diese ehrenamtliche Aufgabe übernommen.

Zwischenstopp: An der Hütte vor dem Türmchen treffen sich zurzeit immer wieder Stammkunden, Anwohner und Passanten, um bei einem Heißgetränk oder Imbiss einen Moment zu verweilen und abzuschalten.

Seit 40 Jahren nicht mehr Schlauchturm und Spritzenhaus der Feuerwehr, sondern eine beliebte Kultkneipe: Gastwirtin Christina Rybatzki hat vor dem Türmchen anlässlich des 40-jährigen Bestehens für Stammgäste, Spaziergänger und Anwohner einen Mini-Weihnachtsmarkt eröffnet.

Heiner Aller (von links), Sigrid Kaps, Henning Harter, Sigrid Hahn und Michael Passior.

20 Jahre war Sigrid Hahn Ortsbürgermeisterin in Leveste. Jetzt hat sich die 76-Jährige in den politischen Ruhestand verabschiedet. Bei der Mitgliederversammlung der SPD-Abteilung Leveste wurden ihre Verdienste gewürdigt.

1 2 3 4 5 ... 157
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.