Navigation:
Zurzeit noch eine Brache: Auf dem gelände des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses wird die KSG Hannover ein Wohnhaus errichten.

KSG Hannover baut Wohnhaus an der Nordstraße. Zwölf Wohnungen werden in dem Gebäude eingerichtet. Los geht es Mitte August.

Die Seniorinnen sind mit dem Ergebnis der Malstunde zufrieden. Auch Evelyn Busch freut sich.

Alle zwei Wochen treffen sich Seniorinnen in der AWO-Residenz zum gemeinsamen Malen. Nun werden ihre Arbeiten bei einer Ausstellung gezeigt.

20 Werke zeigt Frauke Tennstedt im evangelischen Gemeindezentrum.

Frauke Tennstedt zeigt im Gemeindezentrum Gehrden 20 ihrer Kunstwerke. Es sind vor allem Collagen, die die weißen Wände des großen Gemeindesaals bis Ende August zieren.

Mitglieder der CDU-Regionsfraktion haben das Klinikum Robtert Koch besucht.

CDU-Regionsfraktion hat das Krankenhaus in Gehrden besucht. Ihr Fazit: Der Standort muss gestärkt werden und das Klinikum benötigt endlich einen zweiten Neubau.

Nein, leer sind die Klassenzimmer am MCG und an der Oberschule natürlich nicht. Aber zum neuen Schuljahr haben sich an beiden Schulen deutlich weniger Fünftklässler angemeldet als im Vorjahr.

Zum neuen Schuljahr haben sich weniger Jungen und Mädchen für die fünfte Klasse am Matthias-Claudius-Gymnasium und an der Oberschule angemeldet.

Naturverbundene Autorin: Nabu-Mitglied Ursula Mahlert hat für den Heimatbund in der Reihe der "Gelben Hefte" die 41. und neuste Ausgabe dem Nabu und seinem Erlebnisgarten am Ziegeleiweg in Gehrden gewidmet.

Beliebter Treffpunkt für Ausflügler und Schulklassen, Naturidyll und umweltpädagogisches Aktionszentrum: Der Naturschutzbund (Nabu) feiert in diesem Jahr das 15-jährige Bestehen des Erlebnisgartens am Ziegeleiweg. Nabu-Mitglied Ursula Mahlert hat die Erfolgsgeschichte für den Heimatbund aufgeschrieben.

Keine Schlaglöcher mehr: Die von Mitarbeitern der Straßenmeisterei ausgebesserte private Strecke des Ziegeleiweges wird während der Sanierung und Sperrung der Kreisstraße 231 mit Erlaubnis der Eigentümer als Umleitung für zwei Buslinien genutzt.

Auf dem Ziegeleiweg in Gehrden klaffen keine riesigen Schlaglöcher mehr. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Ronnenberg haben einen privaten Teil der Schotterstrecke mit Erlaubnis der Eigentümer provisorisch ausgebessert. Die Strecke wird in Kürze als Umleitung für Linienbusse genutzt.

Die Kapellenvorsitzende Martina Winterberg und Pastor Wichard von Heyden lassen sich bei einer Baustellenbesichtigung von Zimmerer Volker Wissel ein marodes Holzstück aus den morschen Balken des Dachstuhls zeigen. Der Glockenturm ist mit einer Hilfskonstruktion aus neuen Balken und Zugseilen (siehe Bildergalerie) notdürftig aufgerichtet worden. Zur Grundsanierung gehört auch die Erneuerung des maroden Mauerwerks der Gefache.

Ungeahntes Sicherheitsrisiko: Bei der Sanierung der historischen Kapelle in Redderse haben Zimmerer mit einer Hilfskonstruktion den bedrohlich geneigten Dachreiter gestützt und wieder aufgerichtet. Die Erneuerung des Glockenturms ist Teil einer Grundsanierung des 1737 errichteten Gotteshauses.

Hagen von Drakenforst (rechts) bringt den Kindern das Bogenschießen bei.

Ferienpassaktion auf Gehrdens höchstem Punkt: Im Anbau des Burgbergturms haben Kinder am Sonntag die Grundlagen des Bogenschießens gelernt. Die Mitglieder der Turmgarde wiesen die Jungen und Mädchen in die Kunst des richtigen Umgangs mit Pfeil und Bogen ein.

Mit dem passenden Werkzeug befreien Anwohner den Everloher Friedhof von Unkraut.

Für einen angestellten Gärtner reichen die Einnahmen des Everloher Friedhofs nicht aus. Um die Ruhestätte in vorzeigbarem Zustand zu erhalten, sind der Kapellenvorstand und Friedhofsverwalter Lutz Schwarz unter anderem auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen.

Die Polizei sucht nach den Verursachern einer illegalen Müllentsorgung.

Unbekannte haben am Wochenende eine größere Menge Bauschutt in der Feldmark zwischen Gehrden und Lemmie entsorgt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, um die Verursacher der illegalen Müllentsorgung zu ermitteln.

Um die zwei Dutzend Oldtimerfreunde kommen meist zu den Treffen auf den Marktplatz.

Auf dem Gehrdener Marktplatz sind einmal im Monat sonntags ab 11 Uhr ganz besondere Fahrzeuge zu bestaunen. Dann treffen sich hier die Oldtimerfreunde Gehrden mit und ohne Autos, zum Fachsimpeln oder einfach zum geselligen Beisammensein.

1 2 3 4 ... 190
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.