Navigation:
Großes Interesse an den Führungen: Viele Besucher wollen sich am Tag der Architektur das Geburtshaus von Erfinder Werner von Siemens anschauen.

Das Geburtshaus von Erfinder Werner von Siemens auf dem Obergut in Lenthe ist für Architekturbegeisterte interessant. Das historische Fachwerkhaus, das 1731 erbaut wurde, wurde restauriert. "Der Kern des Hauses ist bis heute gut erhalten", sagte Architektin Carola Woelk bei einer Führung am Tag der Architektur.

Zwischen Northen und Kirchwehren hat sich eine Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug überschlagen und leichte Verletzungen erlitten.

Eine 26-jährige Frau ist am Montagmorgen auf der Kreisstraße 248 zwischen Northen und Kirchwehren in einer Kurve mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen und hat bei einem Überschlag des Wagens leichte Verletzungen erlitten. Die Frau wurde im Fahrzeug eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit.

Spielplatz, Feuerwehrhaus, Kindergarten und ein mögliches Dorfgemeinschaftshaus: Alle Interessen sollen in einem neuen Arbeitskreis berücksichtigt werden.

Miteinander statt übereinander reden: Dieser Ansatz soll ab sofort Grundlage der Planungen für die "Neue Mitte" am Gehrdener Kirchweg sein. Der Ortsrat Lemmie beschloss die Gründung eines neuen Arbeitskreises bestehend aus Vertretern der Feuerwehr, der AG Dorfgemeinschaftshaus und des Kindergartens.

Vor ihrer Abreise nach Spanien, bekommen die 100 Jugendlichen einen Reisesegen.

Mehr als 100 Jugendliche aus den Kirchenkreisen Ronnenberg, Burgdorf und Laatzen-Springe - kurz RoBuLaS - sind am Sonnabend von Gehrden aus in die Sommerfreizeit nach Spanien gestartet. Zum zweiten Mal bieten sie gemeinsam Ferienfahrten an. Bereits am Mittwoch war eine andere Gruppe nach Italien gereist.

Unübersichtlich und gefährlich: Die Gehrdener Politiker wünschen sich an der Kreisstraße 231/Ronnenberger Straße in Höhe des Autohauses Halm einen Kreisel.

Gehrdens Politiker sind sich einig: Sie wollen, dass an der Kreisstraße 231 auf der Höhe der Einmündung zur Ronnenberger Straße ein Kreisverkehr eingerichtet wird. Die Verwaltung soll diesen Wunsch bei der Region einfordern.

Heike Claaßen, Ute Meffert und Jutta Winhinrich gehörten 1966 zu den ersten 49 Schülern der Realschule Gehrden. Nun wollen sie ein Klassentreffen organisieren.

Die Gehrdener Realschule wäre in diesem Jahr 50 Jahre geworden, obwohl eigentlich schon 51 Jahre. Und auch wenn es diese Schulform nicht mehr gibt, drei Schülerinnen der ersten Stunde wollen das Jubiläum verspätet feiern.

Katja Gerlach (links) verhandelt mit Phoebe (11), Saskia Lehmann und Tom (7) über Second-Hand-Spielsachen. Sabrina Hilgers (siehe Bildergalerie) befestigt an Fahrrädern von Schulkindern Spezialaufkleber für die Registrierung und eine eindeutige Besitzerzuordnung.

Guter Auftakt, große Nachfrage: Die städtische Jugendpflege hat sich am ersten Tag der Sommerferien mit drei Aktionen und etlichen Schulkindern auf einen großen Ansturm eingestimmt. Bei den Angeboten des Ferienpasses wird die Stadt vom großen Interesse förmlich überrannt: Fast alle Plätze sind ausgebucht.

Auszeichnung mit der goldenen Ehrennadel: Bürgermeister Cord Mittendorf würdigt Gerhard Finger für 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit.

Der ehemalige Everloher Ortsbürgermeister Gerhard Finger ist von Bürgermeister Cord Mittendorf für 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet worden. Der 70-Jährige erhielt das die goldene Ehrennadel der Stadt.

Bürgermeister Cord Mittendorf verabschiedet die Erste Stadträtin Christiane Kemnitz.

24 Jahre hat Christiane Kemnitz bei der Stadt Gehrden gearbeitet, immer in führender Position - seit 2001 als Erste Stadträtin. Nun hat sie Abschied genommen.

Die Archäologin Ulrike Bartelt stellt auf dem Areal im Stadtkern die Ergebnisse der Ausgrabungen und Bedeutung der Fundstücke vor - darunter auch Keramikscherben aus vorchristlichen Besiedlungszeiten.

Bei archäologische Ausgrabungen auf dem Grundstück des abgerissenen Gehrke-Hauses sind Keramiken gefunden worden, die auf eine vorchristliche Besiedlung schließen lassen. Weitere Fundstücke belegen zudem: Gehrdens kontinuierliche Siedlungsgeschichte geht sogar bis in das zehnte Jahrhundert zurück.

Zahlreiche Eltern halten den Rauswurf der Kinder fotografisch und filmisch fest.

Der Kindergarten Langes Feld hat seine künftigen Schulkinder verabschiedet - mit einem schwungvollen Rauswurf auf eine weiche Schaumstoffmatte.

Die Ankunft des neuen Einsatzwagens wird am Feuerwehrgerätehaus ssehnlichst erwartet.

Die Feuerwehr Everloh hat ihr neues Löschfahrzeug. Ortsbrandmeister Stefan Seidel und seine Stellvertreterin Anna-Lena Bier haben das neue Fahrzeug im Wert von 205 000 Euro abgeholt.

1 2 3 4 ... 186
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.